Fußball0

Kreisliga A: Mücke überzeugte bereits am Donnerstag - Kirtorf mit geteilten Punkten im UnentschiedenSV Nieder-Ofleiden mit zweitem Sieg in Folge

VOGELSBERG (ls). Fünf Spiele waren es, die an diesem Sonntag auf dem Spielplan in der Kreisliga A standen. Dabei zeigte sich die SG Rüddingshausen/Londorf weiterhin auf Erfolgskurs und auch die Aufstiegsfavoriten aus Reiskirchen und Ligaprimus Lumda/Geilshausen holten weitere Punkte. Der SV Nieder-Ofleiden bleibt unterdessen weiter im Aufwärtstrend und holt den zweiten Sieg in Folge.

SpVgg. Mücke – SG Treis/Allendorf II 5:1

Für die Reserve aus Treis/Allendorf und die SpVgg. Mücke ging es bereits am Donnerstagabend auf den Platz. Zwar musste die Spielvereinigung noch am Wochenende zuvor eine Niederlage gegen Lumda/Geilshausen einstecken, doch zeigt sich das Team in der aktuellen Saison in einer guten Form, die sie immer wieder auf dem Platz unter Beweis stellen. Ganz im Gegensatz zur Reserve aus Treis/Allendorf, die eine magere Punktausbeute von lediglich vier Punkten im Tabellenkeller steht. Eine schwere Aufgabe, die damit vor der SG stand und die das Team im Auswärtsspiel nicht bewältigen konnte. Spielbestimmt zeigten sich die Hausherren, die bereits früh in Führung gehen konnten und sich auch von dem SG-Gegentor nicht abschrecken ließen.

17. Minute: 1:0 durch Michael Rohde
31. Minute: 1:1 durch Marino Kontaxis
34. Minute: 2:1 durch Nils Trute
52. Minute: 3:1 durch Jan-Marc Hofmann
53. Minute: 4:1 durch Lukas Vey
67. Minute: 5:1 durch Jan-Marc Hofmann

FSG Grünberg/Lehnheim/Stangenrod II – FSG Kirtorf 2:2

Wäre die Auftaktniederlage für die FSG Kirtorf nicht gewesen, wäre das Team auch nach dem Spiel an diesem Sonntag weiterhin ungeschlagen in dieser Saison. Gegen die Zweite Garde aus Grünberg spielte die Elf rund um Spielertrainer Viktor Schulz wieder ein 2:2 Remis – ähnlich wie noch am vergangenen Wochenende gegen Laubach. Aber auch in dieser Partie zeigte sich die FSG wieder kämpferisch stark, doch zunächst waren es die Hausherren, die dominierten. Die legten kurzerhand mit zwei Toren vor, die die Schulz-Elf erst gegen Ende der Partie innerhalb von acht Minuten einholen konnten.

10. Minute: 1:0 durch Harri Enns
49. Minute: 2:0 durch David Semmler
80. Minute: 2:1 durch Lukas Jakobi
88. Minute: 2:2 durch Erik Schmidt


FSG Laubach – SV Nieder-Ofleiden 0:3

Nur zwei Punkte trennten die beiden Teams vor dem Anpfiff in der Tabelle voneinander und auch die Leistungen auf dem Platz fielen bislang ähnlich aus. Dennoch konnte der SV Nieder-Ofleiden in der Partie gegen die FSG Laubach mit einem Erfolgserlebnis im Kopf auf den Rasen gehen. Am vergangenen Wochenende nämlich holte das Team einen 2:1 Sieg, nachdem man drei Niederlagen in Folge einstecken musste. Und gleich an diesem Spieltag legte der SV mit einem weiteren Sieg nach: 0:3 siegte das Team in einer starken Partie gegen die FSG.

33. Minute: 0:1 durch Fabian Loth
47. Minute: 0:2 durch Robin Heise
71. Minute: 0:3 durch Fabian Loth

SG Groß-Eichen/Atzenhain – SG Reiskirchen/Bersrod/Saasen 0:6

Drei Siege in Folge – so die Bilanz der letzten Spiele der SG aus Reiskirchen, die an diesem Spieltag zur SG nach Große-Eichen/Atzenhain reiste. Keine schlechte Ausbeute, die vor den Anpfiff mit Platz 3 belohnt wurde. Für die Gastgeber sah das vor dem Beginn ein bisschen anders aus: drei Niederlagen in Folge zierten hier die Bilanz der letzten Spiele. Ein Sieg dürfte damit das Ziel der Hausherren gewesen sein, doch daraus wurde nichts. Ziemlich überlegen mit immerhin sechs Toren siegten die Gäste aus Reiskirchen und sicherten sich damit drei weitere Punkte.

SV Harbach – SG Rüddingshausen/Londorf 2:4

Sie kamen, spielten und siegten – wieder einmal. Für die SG Rüddingshausen/Londorf läuft es gut in der neuen Liga: Lediglich zwei Niederlagen stehen bislang auf dem Konto des Teams – es bleiben sechs Siege und ein Remis. Ein formstarker Gegner mit einer leistungsstarken Offensive, der da auf die Harbacher wartete und das auch auf dem Platz unter Beweis stellte. 2:4 siegten die Gäste der SG an diesem Spieltag, doch nicht ohne eine gute Leistung der Hausherren selbst, die mit zwei Treffern versuchten den Favoriten den Sieg streitig zu machen, allerdings scheiterten.

6. Minute: 0:1 durch Ardian Krasniqi
35. Minute: 0:2
42. Minute: 1:2 durch Marcel Keil
47. Minute: 1:3 durch Thomas Gaier
52: Minute: 1:4
70. Minute: 2:4 durch Moritz Döll


FSG Ober-Ohmen/Ruppertenrod/Ulrichstein – FSG Lumda/Geilshausen 1:3

Zwar hatte die FSG Ober-Ohmen/Ruppertenrod/Ulrichstein die Punkte dringend nötig, doch an diesem Sonntag sollte daraus nichts werden. Zu Gast hatte das Team die Tabellenspitzenreiter aus Lumda/Geilshausen, die als Favoriten in die Partie gingen und ihrer Rolle dabei durchaus gerecht wurden. Starke Defensive, starke Offensive, wenn auch das erste Tor ein wenig auf sich warten ließ. Die Spitzenreiter zeigten sich überlegen auf dem Platz und dominierten die erste Spielhälfte. Bei einer besseren Chancenverwertung wäre sogar noch deutlicheres Ergebnis zur Halbzeit drin gewesen. Den Hausherren allerdings gelang lediglich ein Tor, wodurch die Vorlage der Gäste nicht eingeholt werden konnte. Mit 1:3 musste sich die FSG auf dem eigenen rasen geschlagen geben.

32. Minute: 0:1 durch Marcel Kratz
34. Minute: 0:2 durch Erik Bender
42. Minute: 0:3 durch Dennis Wächter


Ergebnisse und Tabelle Kreisliga A Alsfeld

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.