Fußball0

3:1 Heimsieg für die Caliskan-Elf gegen TSV MichelbachLeusel bezwingt den Ligaprimus

LEUSEL (ls). Ein Schweres Los stand an diesem Wochenende bei den Leuselern auf dem Plan: Zu Gast hatte die Mannschaft rund um Ertac Caliskan den Gruppenliga-Primus aus Michelbach – und die ließen in der Partie nichts anbrennen. Doch das nützte gegen die formstarken Leuseler an diesem Sonntags nichts, denn die bezwangen den zwischenzeitlichen Ligaprimus mit einem 3:1 Sieg.

Für die SpVgg. Leusel läuft es gut in der neuen Gruppenliga-Saison. Mit 16 Punkten auf dem Konto stehen die Grün-Weißen vom Sielweg derzeit auf dem 7. Platz in der Tabelle. Sieben Punkte gab es in den letzten fünf Spielen und der Sieg gegen die Neuaufsteiger SG Kesselbach/Odenhausen/Allertshausen am vergangenen Mittwoch dürfte nochmal Motivation gebracht haben. Mit vier Toren und einem Gegentor gewann die Caliskan-Elf dabei auf dem eigenen Rasen. Die Torschützen: Serkan Erdem, der zweifach traf, Fabian Erb und Matthias Lutz. Das Gegentor gab es dabei von Silas Vollrath in der 90. Minute.

Nun, mit dem TSV Michelbach wartete an diesem Sonntag bereits die zweite Partie in dieser Woche auf die Leuseler. Dabei ging der Ligaprimus mit drei Punkten Vorsprung auf dem Platz. Eine schwere, aber nicht unlösbare Aufgabe für die Gastgeber – und das sollte sich auch in der Partie zeigen.

Besonders in der Anfangsphase zeigten sich die Leuseler dominant auf dem Platz. Fotos: kd

Die Gastgeber nämlich zeigten sich besonders in der Anfangsphase durchaus überlegen und konnten bereits in den ersten zehn Minuten eine wichtige Chance herausspielen, während die Gäste sich eher passiv zeigten. In der 24. Minute bringt Leon Hakaj die Leuseler mit dem 1:0 nach einer Flanke von Fabia Erb in Führung. Mit zwei Großchancen fiel auch Leusels Neuzugang Serkan Erdem auf, doch wurde er geblockt. Die einzige Großchance der Gäste blieb der Versuch von Andreas Schock kurz vor der Halbzeit, doch Leusels Keeper Sergen Malakcioglu klärte. Damit blieb es bei der grün-weißen Führung zur Halbzeitpause.


Nach dem Wiederanpfiff waren es die Gäste die besser ins Spiel kamen und prompt mit dem Ausgleich durch Luca Canevese belohnt wurden. In er Folge drückte der TSV zwar auf die Führung und die Leuseler Defensive hatte Probleme den Ball auf der Hälfte zu bekommen, doch in den Schlussminuten waren es wieder die Hausherren, die stärker wurden. Zwei Chancen der Leuseler wurden dabei nicht verwirklicht und dann sah auch noch Defensivmotor Fatih Celiksoy Gelb-Rot und musste den Platz verlassen, doch selbst in Unterzahl hinderte es die Leuseler nicht am Sieg. Erdem war es, der zunächst in der 83. Minute zum 2:1 vollendete und dann nach einem gescheiterten Versuch der Gäste, in der Nachspielzeit noch zum 3:1 ins leere Tore auflegte.


Ergebnisse und Tabelle Gruppenliga GI/MR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.