Fußball0

Kreisliga A: SG Rüddingshausen/Londorf reitet weiter auf Erfolgswelle - TV/VfR Groß-Felda holte DerbysiegOhmes/Ruhlkirchen wird nach starker Leistung mit Sieg belohnt

VOGELSBERG (ls). Im oberen Tabellenfeld der Kreisliga A ist es eng: Nicht einmal zehn Punkte trennen Platz 1 von Platz 9. Um so spannender zeigte sich wieder der neue Spieltag, an dem in der Tabelle einiges passierte. Die SG Reiskirchen/Bersrod/Saasen sicherte sich den zweiten Platz. Die FSG Ohmes/Ruhlkirchen stoppte den Abwärtstrend und belohnt sich mit einem Sieg auf dem eigenen Rasen, Groß-Felda machte das Derby klar und die SpVgg. Mücke macht es dem Ligaprimus im Topspiel schwer.

TV/VfR Groß-Felda – TSV Burg-/Nieder-Gemünden 3:1

Bereits am Freitagabend ging es zwischen Groß-Felda und Burg-/Nieder-Gemünden zum Derby auf den Platz – und das sollte den Gästen vom TSV die Erfolgswelle kosten. 3:1 verlor der TSV zu Gast in Groß-Felda. Der TV hingegen bewies dabei einmal mehr, dass sie Derbys können und holte damit den dritten Sieg in Folge.

12. Minute: 1:0 durch Robert Georg Böcher
35. Minute: 1:1 durch Tim Stöhr
67. Minute: 2:1 durch Eigentor von David Scherer
85. Minute: 3:1 durch Steven Güttler

FSG Kirtorf – FSG Laubach 2:2

Lediglich eine Niederlage zum Auftakt der neuen Saison gab es für die FSG Kirtorf bislang, ansonsten bleibt es bei fünf Siegen in Folge. Eine schwere Herausforderung die da am Samstag im Auswärtsspiel vor der FSG Laubach lag, doch die konnte souverän gemeistert werden. Mehr noch sogar: nach einer starken ersten Hälfte konnten die Gäste mit zwei Toren in Führung in die Pause gehen, mussten die allerdings durch eine starke Leistung der Hausherren in der zweiten Spielhälfte wieder abgeben. Mit einem 2:2 Unentschieden trennten sich die beiden Teams und teilten die Punkte.

34. Minute: 0:1 durch Lukas Koch
45. Minute: 0:2 durch Ismail Uzun
48. Minute: 1:2 durch Patrick Keller
52. Minute: 2:2 durch Erik Schmidt


SG Treis/Allendorf II – FSG Grünberg/Lehnheim/Stangenrod II 0:3

Beide Teams haben noch nicht richtig in die Saison gefunden und mussten am vergangenen Spieltag eine Niederlage einstecken. Für die Reserve aus Treis/Allendorf läuft es noch nicht richtig rund und auch die Grünberger Reserve wartete noch auf weitere wichtige Punkte – und die konnten sie gegen die SG an diesem Sonntag holen. 0:3 gewann das Team im Auswärtsspiel.

SG Reiskirchen/Bersrod/Saasen – SV Harbach 3:1

Ziemlich eng ist es um die Tabellenspitze in der Kreisliga A derzeit. Eine Mannschaft, die da oben mitspielt ist die SG Reiskirchen/Bersrod/Saasen, die sich nach dem souveränen Sieg vom vergangenen Wochenende nicht verstecken muss und auch ansonsten mit 18 Punkten eine leistungsstarke Bilanz bislang aufweist. Zwar konnte auch der SV Harbach bislang eine solide Leistung zeigen, doch mehr als Platz 7 war bis zu diesem Spiel nicht drin. Auch gegen die SGRBS hatte der SVH an diesem Spieltag kein Glück. Zwar zeigte das Team eine starke Leistung, doch die Niederlage war gegen die starken Gegner fast unausweichlich, wenn auch lediglich vier Punkte die beiden Teams vorher voneinander trennten. Am Ende zeigten sich die Hausherren aber wie gewohnt in souveräner Form und holten einen klaren und sicherlich nicht unverdienten Heimsieg. Wenn sich auch die Gäste in der Schlussphase nochmal stärker zeigten und mit einem späten Tor anschlossen.

6. Minute: 1:0 durch Alexander Nuhn
24. Minute: 2:0 durch Simon Möbus
73. Minute: 3:0
90. Minute: 3:1 Sascha Schäfer

FSG Ohmes/Ruhlkirchen – SG Groß-Eichen/Atzenhain 5:1

So richtig rund läuft es für die FSG Ohmes/Ruhlkirchen in der neuen Saison noch nicht. Lediglich sechs Punkte konnte das Team in sechs Spielen sammeln und mit der SG Groß-Eichen/Atzenhain stand auch an diesem Sonntag ein schweres Los auf dem Spielplan. Während die Hausherren daran arbeiteten, den Abwärtstrend zu stoppen, schalteten die Gäste auf Angriff, um etwas Zählbares zu sammeln. Doch damit hatten die SG kein Glück, zu stark zeigten sich die Hausherren auf dem eigenen Rasen.

Zwar waren es die Gäste, die stärker starteten, doch dann kamen auch die Hausherren besser in die Partie und bestachen mit einem funktionierendem Spiel. „Der Sieg war verdient und hätte bei besserer Chancenverwertung noch höher ausfallen können“, kommentiert der Verein nach dem Abpfiff. Der Spieler der Partie: Marcel Küster, der sich angriffsstark und torgefährlich zeigte und damit für drei Treffer sorgte.


9. Minute: 1:0 durch Pierre Küster
19. Minute: 2:0 durch Tobias Stork
38. Minute: 3:0 durch Marcel Küster
42. Minute: 3:1 durch Torben Heller
59. Minute: 4:1 durch Marcel Küster
93. Minute: 5:1 durch Marcel Küster

SV Nieder-Ofleiden – FSG Queckborn/Lauter 2:1

Fünf Niederlagen in Folge standen vor dieser Partie auf der Bilanz der FSG Queckborn/Lauter, die an diesem Sonntag zu Gast beim SV Nieder-Ofleiden war. Die Hausherren hingegen mussten zwar bislang weniger Niederlagen einstecken, dennoch trennte die beiden Teams lediglich drei Punkte in der Tabelle. Das zeigte sich dann auch auf dem Rasen, wobei die Hausherren allerdings mit einem knappen Vorsprung siegten – und das nicht unverdient. Bereits früh konnte der SV in Führung gehen und entschied die Partie erst in letzter Minute.

7. Minute: 1:0 durch Kevin Reiss
50. Minute: 1:1 durch Philipp Enns
90. Minute: 2:1 durch Fabian Loth

FSG Lumda/Geilshausen – SpVgg. Mücke 3:1

Ein Spiel auf Augenhöhe versprach es vorab – und das bekam man auch auf dem Platz an diesem Sonntag im Topspiel der Liga zu sehen. Der Primus der FSG Lumda/Geilshausen trat gegen die SpVgg. Mücke an, die sich bislang mit einer starken Leistung in der neuen Saison präsentierten. Kein Wunder also, dass sich bis zur Halbzeitpause ein zerfahrenes Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten zeigte, allerdings auch ein Spiel mit vielen Ballverlusten und einem gerechten Unentschieden. In der zweiten Hälfte zeigten sich dann die Hausherren in einer stärken Form, erhöhten den Druck und wurden mit zwei weiteren Toren und dem 3:1 Sieg belohnt.

13. Minute: 1:0 durch Erik Bender
38. Minute: 1:1 durch Philipp Müller
61. Minute: 2:1 durch Fabrice Römer
95. Minute: 3:1 durch Kilian Röhmig


SG Rüddingshausen/Londorf – FSG Ober-Ohmen/Ruppertenrod/Ulrichstein 4:1

Während auf die Hausherren aus Rüddingshausen/Londorf an diesem Spieltag eine machbare Aufgabe auf dem Plan stand, sah das für die FSG aus Ober-Ohmen/Ruppertenrod/Ulrichstein im Gegensatz ein bisschen anders aus. Die Mannschaft aus dem Tabellenkeller hatte mit der SG ein schweres Los vor sich und konnte der Leistung der Hausherren auf dem Platz nicht gerecht werden. 4:1 siegten die auf dem eigenen Platz und sammelten damit drei weitere, wichtige Punkte.


Ergebnisse und Tabelle Kreisliga A Alsfeld

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.