Fußball0

Kreisliga B: Mücke mit starkem Sieg gegen Schwalmtaler Reserve - Zweiter Sieg in Folge für SchlossstädterFSG Alsfeld/Eifa reitet weiter auf der Erfolgswelle

VOGELSBERG (ls). Weiterhin ungeschlagen und weiterhin reiten sie auf der Erfolgswelle: das Team von der FSG Alsfeld/Eifa konnte auch an diesem Wochenende im Topspiel gegen den FC Weickartshain siegen. Auch von der SG Romrod/Zell gab es gute Nachrichten: sie konnten nach dem Sieg am vergangenen Wochenende erneut punkten und auch die Mücker Reserve war erfolgreich und bescherte den Schwalmtalern eine Pleite. Alle weiteren Ergebnisse in der B-Liga gibt es hier.

SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod II – SG Appenrod/Maulbach 2:2

Die letzten Spiele liefen nicht unbedingt zufriedenstellend für die Aufstiegskandidaten vom Schlossberg. Nach zwei Niederlagen in Folge stand an diesem Samstag Wiedergutmachung auf dem Programm, doch auch hier stand die zweite Garde der SGAES vor keiner leichten Aufgabe. Die Gäste an diesem Spieltag: die direkten Tabellennachbarn und Aufstiegsaspiranten der SG Appenrod/Maulbach – und die machten es den Hausherren wahrlich nicht einfach.

Wer vor dem Anpfiff noch eine Partie auf Augenhöhe erwartete, der dürfte sich mit dem Aufgang bestätigt fühlen: nach 90 Minuten nämlich trennten sich die beiden Teams mit einem 2:2 Remis und geteilten Punkten im Spitzenspiel. Zwar konnten die Hausherren mit dem frühen Treffer von Johannes Herrmann in der 12. Minute mit einem Vorsprung in die Pause gehen, doch mit einem Doppelpack von SGAMs Ali Hamid in der 66. und in der 70. Minute konnten die Gäste in der zweiten Hälfte nicht nur ausgleichen, sondern die Führung auf die eigene Seite holen. Der Sieg war das allerdings noch nicht, die SGAES II legte nochmal nach und stieg wieder in eine starke Druckphase zum Endspurt ein und wurde prompt belohnt. Konrad Kretschmer traf noch in der Nachspielzeit den Ausgleich zum 2:2 Unentschieden.

Damit konnten die Punkte geteilt werden und die Gäste aus Appenrod/Maulbach bleiben weiterhin ohne ungeschlagen in der neuen Runde.

FSG Ohmes/Ruhlkirchen II – FC Bechtelsberg 1:3

So richtig rund rollt der Ball für die zweite Garde der FSG Ohmes/Ruhlkirchen noch nicht und auch die letzten vier Partien gingen verloren. Zeit, endlich etwas Zählbares zu holen – doch auch gegen den FC Bechtelsberg wurde das an diesem Sonntag nichts. Zwar musste auch der FC am vergangenen Wochenende die immerhin dritte Saisonniederlage einstecken, doch gegen die FSG-Reserve sollte es dann wieder klappen. 1:3 gewann das Team rund um Trainer Roland Mohr an diesem Sonntag im Auswärtsspiel und bewies dabei abermals eine starke Offensivarbeit und Konzentration beim Abschluss vor dem Tor.


Dabei konnten die Hausherren stark starten und bereits in der ersten Minute mit dem Tor von Dominik Schuster in Führung gehen. Doch die Überlegenheit der Hausherren nahm mit dem Ausgleich durch Waldemar Gabert in der 13. Minute wendete sich allerdings das Blatt und die Gäste zeigten sich als dominantes Team auf dem Platz. Aus Kurzer Distanz traf in der Folge Dorin Pop zum 1:2 kurz vor der Halbzeitpause. Auch in der zweiten Hälfte zeigen sich die Gäste überlegen und bauen die Führung durch Eugen Witenbek in der 63. Minute zum 1:3 aus. Die letzten 20 Minuten gingen dann zwar auf das Konto der Hausherren, doch das Spiel konnte nicht mehr gedreht werden.

SG Schwalmtal II – SpVgg. Mücke II 2:5

Das war deutlich, was sich an diesem Sonntag in der Partie zwischen der SG Schwalmtal und der SpVgg. Mücke auf dem Platz zeigte. Mit 2:5 verlor die Schwalmtaler Reserve auf dem eigenen Platz gegen die Mücker – und das ging mit einem frühen Tor der Gäste los.

Gleich zu Spielbeginn sorgte Lukas Vey mit seinem 0:1 Treffer in der ersten Minute für eine frühe Führung und einen gekonnten Start in die Partie. Zwar konnten die Hausherren das durch einen verwandelten Elfmeter von Rene Steuernagel in der 12. Minute zum 1:1 ausgleichen, doch nicht einmal zehn Minuten später bekamen auch die Gäste einen Elfer zugesprochen, den Vey zum 1:2 verwandelte. Nachdem bereits drei Bälle den Weg in das Tor fanden, gab es zum Abschluss der ersten Halbzeit – allerdings schon in der 28. Minute – das vierte dazu: Waldemar Schneider erhöhte für die Mücker auf 1:3. Bis zum Pausenpfiff sollte das unverändert bleiben.

Nach dem Wiederanpfiff kamen die Hausherren gestärkter auf den Platz und schon in der 49. Minute versenkte Steuernagel zum zweiten Tagestor und verkürzte damit den Stand auf 2:3. Doch das ließen die Gäste nicht lange auf sich sitzen und starteten den Gegenangriff, der zunächst mit dem 2:4 in der 54. Minute gekrönt wurde. Die Vorentscheidung gab es abermals von Vey, der das Team von Michael Rohde auf 2:5 in der 60. Minute ausweitete. Damit endete die Partie mit einem Erfolg für die Gäste aus Mücke, die sich über drei Punkte freuen dürfen.

SV Hattendorf II – SG Romrod/Zell 1:3

Das letzte Wochenende dürfte die SG Romrod/Zell beflügelt haben: gegen den Aufstiegsanwärter vom Schlossberg konnte das Team mit 2:1 auf dem eigenen Platz siegen und damit endlich drei weitere wichtige Punkte für die Tabelle sammeln. Und auch an diesem Spieltag endete der Höhenflug der Schlossstädter nicht, die zwar mit der Hattendörfer Reserve keinen einfachen Gegner hatte, allerdings erneut eine starke Leistung zeigte und einen verdienten Sieg holte.


1:3 endete die Partie gegen die Reserve-Mannschaft für die SG, die mit dem Tor von Sven Rüger in der 6. Minute einen Blitzstart hinlegte und zum 0:1 traf. Danach waren es allerdings die Hausherren, die durch Michael Ziedeck in der 25. Minute zum 1:1 ausgleichen konnten. Damit ging es in die Pause. Nach dem Wiederanpfiff zeigte sich zunächst ein ausgeglichenes Spiel, allerdings mit einem leichten Vorteil für die Gäste, denn bei den Hausherren selbst wollte der erfolgreiche Abschluss einfach nicht glücken. Diese Chance wurde von den Schlossstädtern genutzt, die mit Yves Kutzschbach in der 58. Minute mit 1:2 in Führung gehen konnten. Mit Hikmet Han Akinci setzte die SG dann kurz vor dem Abpfiff den letzten Punkt und baute weiter zum 1:3 Sieg aus. Während die SG aus Romrod/Zell damit den zweiten Sieg in Folge feiern konnte, musste der SV die zweite Niederlage in Folge einstecken.

FSG Alsfeld/Eifa – FC Weickartshain 4:1

Es war das Spitzenspiel der Liga an diesem Wochenende: die Partie zwischen der FSG Alsfeld/Eifa und dem FC Weickartshain. Während die Hausherren mit dem Sieg gegen die Mücker Reserve und einer weißen Weste auf den Platz gingen, mussten sich auch die Gäste nicht verstecken: mit vier Siegen in Folge konnten die nämlich in der letzten Zeit eine souveräne Bilanz verbuchen. Mit der Erfolgsserie war allerdings an diesem Sonntag Schluss: mit einem 4:1 Sieg der FSG auf dem eigenen Rasen durchbrachen sie den Erfolgsbann der Gäste und reiten selbst weiterhin auf der Erfolgswelle.

Bereits früh in der ersten Hälfte konnte die FSG mit einem Nachschuss durch Moritz Bach in Führung gehen und einen starken Start in die Partie hinlegen. 1:0 stand es damit in der 20. Minute. Nicht einmal zehn Minuten danach konnte FSG-Spielertrainer Mirko Bambey mit einem starken Schuss das 2:0 versenken – übrigens nicht das einzige Tor, das Bambey in dieser Partie schießen sollte. Zunächst ging es aber weiter mit einem starken Spiel der Hausherren, die mit einer souveränen Offensivarbeit und einem ruhigen Ball im Mittelfeld den Platz dominiert. Doch auch die Gäste kamen zum Zug und konnten mit Torjäger Gani Muzlijaj noch vor der Halbzeitpause in der 37. Minute zum 2:1 anschließen. Damit ging es zum Pausentee.

In der zweiten Halbzeit sollte es mit Toren für die Gäste einfach nicht klappen und so nutzen die Hausherren ihre Chancen und verwirklichten erneut durch Bambey mit einem Seitfallzieher das 3:1 in der 65. Minute. Nur zehn Minuten später die Vorentscheidung: Christoph Ruppel traf mit dem Kopf zum 4:1, womit die Partie letztendlich auch beendet war. Damit bleibt die FSG Alsfeld/Eifa auch weiterhin ungeschlagen.

SG Grebenau/Schwarz – SV Bobenhausen 2:3

Ein Nachbarschaftsduell gab es unterdessen zwischen der SG Grebenau/Schwarz und dem SV Bobenhausen – jedenfalls fast. Zwar stand die Gründchen-Elf vor dem Anpfiff der Partie noch in einer besseren Position in der Tabelle, doch das sollte sich nach dem Abpfiff ändern. In einem spannenden Spiel zwischen den beiden Teams entwickelte sich schnell ein Spiel auf Augenhöhe, das mit einem knappen Sieg der Gäste endete. 2:3 siegte der SV Bobenhausen dabei und legte damit nach dem Sieg vom vergangenen Wochenende gleich nochmal drei wichtige Punkte nach. Etwas unglücklich für die SG Grebenau/Schwarz, die ebenfalls in der letzten Woche noch eine gute Leistung zeigte und gegen den FC Bechtelsberg gewann. Diese Partie musste sich das Team allerdings geschlagen geben.


SV Beltershain – FSG Homberg/Ober-Ofleiden II

Ergebnis, Torschützen und ein Spielbericht liegen hier noch nicht vor.


Ergebnisse und Tabelle Kreisliga B Alsfeld