Panorama0

Mercedes-Benz und Autohaus Roth unterstützen erneut die EhrenamtlichenAlsfelder Tafel freut sich über neuen Mercedes-Benz Sprinter

ALSFELD (akr). Seit mehr als 20 Jahren ist Mercedes-Benz einer der Hauptsponsoren der deutschen Tafeln und in dieser Zeit hat das Unternehmen mehr als 900 Transporter an die Tafel-Initiativen ausgeliefert. Auch die Alsfelder Tafel durfte sich jetzt wieder über die Großzügigkeit des Automobilherstellers freuen: Mit einem nagelneuen Sprinter können die ehrenamtlichen Fahrer jetzt die Lebensmittel für bedürftige Menschen einsammeln.



In Deutschland gibt es über 900 gemeinnützige Tafeln, bei denen sich mehr als 60.000 Helfer ehrenamtlich engagieren. Zusammen verteilen die Ehrenamtlichen jährlich viele zehntausend Tonnen Lebensmittel an rund 1,5 Millionen bedürftige Menschen in Deutschland. In Alsfeld kommen pro Woche etwa 450 Menschen zur Tafel, um sich mit dringend benötigten Lebensmitteln einzudecken.

Darunter sind auch gut und gerne 150 Kinder. Zur Unterstützung der sozial Schwachen in unserer Gesellschaft braucht es viel ehrenamtliches Engagement – und dafür sorgt der Verein, der aus 265 Mitgliedern besteht, von dem sich rund 60 Ehrenämtler aktiv beteiligen, zum größten Teil sind es Rentner.

Viele Mitarbeiter der Alsfelder Tafel sind zur Übergabe erschienen. Fotos: akr

Rund 45.000 Kilometer sammeln die Kühlfahrzeuge der Alsfelder Tafel jährlich auf ihren Touren durch Alsfeld und Umgebung. An fünf Tagen die Woche – freitags und sonntags nicht – sind die Fahrzeuge im Einsatz, um die Lebensmittel für die Ausgabe an Bedürftige einzusammeln. Bei so vielen Kilometern ist es also nicht verwunderlich, dass dann auch mal ein neues her muss – und das war jetzt der Fall.

2014 gab es schon mal einen Mercedes-Benz Sprinter

„Der Alte hat schon ordentlich Kilometer drauf, ist schon etwas in die Jahre gekommen“, erzählt Mathias Köhl, erster Vorsitzender der Alsfelder Tafel und erinnert sich mit einem Lächeln im Gesicht zurück an das Jahr 2014. „Jetzt stehen wir wieder hier“, lacht er, denn bereits vor fünf Jahren unterstützte Mercedes-Benz und das Autohaus Roth den Verein mit einem neuen Sprinter.

„Wir sind stolz darauf, ein so bedeutsames Projekt wie die Tafel zu unterstützen und damit etwas Gutes zu tun“, sagt Michael Roth, Geschäftsführer des Mercedes-Benz Autohauses Roth. Seit vielen Jahren unterstützt das Unternehmen und das Alsfelder Autohaus die Tafel, beispielsweise bei den laufenden Betriebskosten. „Wo eine Möglichkeit besteht, bekommen wir immer unkomplizierte und schnelle Hilfe“, dankt Köhl dem Geschäftsführer und seinem Team.

Ergun Akinci gab eine technische Einweisung.

Rund 85.000 Euro koste das gute Stück mit Kühlkoffer, das jeder Hitzewelle standhält und ausreichend Platz für Paletten bietet. Das besondere an diesem Sprinter: Die zusätzliche Kühlung für Tiefkühlwaren. In diesem Kühlfahrzeug muss also der sonst genutzte Thermoüberzug nicht zum Einsatz kommen.

„Um eine einwandfreie Logistik der Lebensmittel zu gewährleisten, unterstützt Mercedes-Benz die Tafeln mit zuverlässigen Fahrzeugen, die eine schnelle und flexible Beförderung der Waren ermöglichen“, erklärt Roth. Als Hauptsponsor übernehme der Automobilhersteller rund 50 Prozent der Kosten. Doch bevor der Sprinter künftig für die Tafel seine Runden dreht, gab es erst mal von Ergun Akinci eine technische Einweisung.

OL-Tafel-mercedes (8 von 8)
OL-Tafel-mercedes (7 von 8)
OL-Tafel-mercedes (6 von 8)
OL-Tafel-mercedes (5 von 8)
OL-Tafel-mercedes (4 von 8)
OL-Tafel-mercedes (3 von 8)
OL-Tafel-mercedes (2 von 8)
OL-Tafel-mercedes (1 von 8)