Fotos: ts

Fußball0

Kreisliga B: Laubach mit 12-Tore-Kantersieg - Maulbach punktet dreifach auf dem eigenen RasenSchlusslicht Elbenrod siegt gegen Gründchen-Elf

VOGELSBERG (ls). Der Aufstieg in der B-Liga ist fast gelaufen – der Meister steht fest: die SG Rüddingshausen/Londorf setzte sich an die Spitze der Tabelle und holte am Freitagabend den Titel. Doch das Rennen um den Relegationsplatz bleibt weiterhin spannend. Sowohl Maulbach als auch Laubach konnten siegen – Laubach sogar mit einem Kantersieg von 12:0. Unterdessen sorgte die Elbenrod für einen überraschenden Sieg und auch Bechtelsberg punktete dreifach.


SpVgg. Leusel II – SV Beltershain 2:5

Einen deutlichen Sieg gab es an diesem Spieltag für den SV Beltershain, der zu Gast bei der Leuseler Reserve auf den Platz musste und dort mit 2:5 siegte. 22 Punkte, einen Platz im Mittelfeld der Tabelle und 56 Tore konnte sich der SV in dieser Saison bereits erspielen – drei weitere Punkte kamen an diesem Spieltag dazu. Zwar konnte die Leuseler Reserve nach dem 1:5 Erfolg vom vergangenen Wochenende mit Aufwind in die Partie gehen, doch nutzen sollte das nichts: 2:5 unterlag die Mannschaft und muss damit weiterhin gegen den Abstieg kämpfen.

Zwar konnten die Hausherren durch Haile Tsegay Kahsay in der 18. Minute in Führung gehen und diese Führung auch bis zur zweiten Spielhälfte halten, doch da kamen die Gäste erst richtig ins Spiel. Jama Abdi Ayun traf in der 62. Minute zum 1:1 Ausgleich und mit den Toren von Tobias Müller, Ayun, Jan Weiss und Asad Adan Hagi konnte der SV die Führung bis in die 88. Minute bis zum 1:5 ausbauen. Erst in der 89. Minute gelang den Hausherren der Anschluss durch Ataklti Hagos Rezene auf 2:5 – doch zu diesem Zeitpunkt war die Partie bereits entschied. Durch eine starke zweite Hälfte siegte der SV Beltershain verdient im Auswärtsspiel.

SG Appenrod/Maulbach – FSG Alsfeld/Eifa 5:2

Da hatte die FSG Alsfeld/Eifa kaum eine Chance: gegen die starke Mannschaft aus Appenrod/Maulbach verlor das Team um Spielertrainer Mirko Bambey mit 5:2 im Auswärtsspiel. Die SG allerdings hatte wieder einmal einen Grund zur Freude – drei Punkte auf dem eigenen Konto, die das Rennen um den Relegationsplatz mit Laubach noch einmal spannender machte.

SV Glückauf Elbenrod – SG Grebenau/Schwarz 3:2

Im Spiel um den Abstieg traten sich an diesem Sonntag der SV Glückauf Elbenrod und die SG Grebenau/Schwarz auf dem Platz gegenüber – Rang 14 gegen Rang 15 also. Während die Hausherren gerade einmal zwölf Punkte sammeln konnten, sah es auch für die Gäste aus dem Gründchen bislang nicht besser aus: 18 Punkte stehen lediglich auf deren Konto. Doch während die Elbenröder bereits angekündigt hatten sich mit dem FC Bechtelsberg zusammen zu schließen, wäre ein Dreier für die SG Grebenau/Schwarz an diesem Sonntag wichtig im Kampf um den Abstieg gewesen – doch das sollte nicht ganz klappen.

Bereits in der ersten Halbzeit konnte die Heimmannschaft mit zwei Toren von Eugen Witenbeck auf die 2:0 Führung ausbauen. Danach sollte noch ein Heimtor fallen und auch die beiden Gegentoren der SG sollten am Sieg der Heimelf nicht mehr rütteln. 3:2 endete die Partie mit einem Sieg für das Tabellenschlusslicht aus Elbenrod.

20190512_KLB_Elbenrod-Herzberg-7
20190512_KLB_Elbenrod-Herzberg-2
20190512_KLB_Elbenrod-Herzberg-1
20190512_KLB_Elbenrod-Herzberg-6
20190512_KLB_Elbenrod-Herzberg-5
20190512_KLB_Elbenrod-Herzberg-8
20190512_KLB_Elbenrod-Herzberg-9
20190512_KLB_Elbenrod-Herzberg-10
20190512_KLB_Elbenrod-Herzberg-4
20190512_KLB_Elbenrod-Herzberg-3

FC Bechtelsberg – FSG Homberg/Ober-Ofleiden II 2:0

Mit eines der spannenderen Spiele an diesem Spieltag: das direkte Tabellen-Nachbarschaftsduell zwischen dem FC Bechtelsberg und der Homberger Reserve. Lediglich zwei Punkte trennten die beiden Mannschaften in der Tabelle, wenn es auch dort so kurz vor dem Saisonende um nicht mehr viel ging. Dennoch erwartete die Gäste ein Spiel auf Augenhöhe, das für die Hausherren von Erfolg gekrönt wurde. 2:0 gewannen die an diesem Spieltag auf dem eigenen Rasen.

Die Torschützen der Partie: Sascha Vogt, der bereits in der 8. Minute zum 1:0 traf. Das Entscheidungstor ließ dann allerdings etwas auf sich warten. Bis zur 71. Minute konnte der FC seine Führung behalten und die dann durch das Tor von Michael Grösch zum 2:0 Endstand ausbauen. Nach zwei Niederlagen und zwei Punktteilungen in den letzten Spielen, konnte der FC Bechtelsberg an diesem Wochenende endlich wieder dreifach punkten – und das verdient.

FSG Laubach – FSG Ohmes/Ruhlkirchen II 12:0

Was ein Spieltag, was ein Spiel: sie kamen, spielten und trafen – die FSG Laubach siegte mit einem Kantersieg von 12:0 gegen die Reserve aus Ohmes/Ruhlkirchen und konnte damit ihre Torbilanz auf 105:23 ausbauen. Drei wichtige Punkte gab es natürlich auch für die Mannschaft, die weiterhin punktgleich mit der SG Appenrod/Maulbach ist, allerdings aktuell auf dem 2. Rang in der Kreisliga B steht und alle Hoffnungen auf die Relegation zum Aufstieg in die Kreisliga A hat.

Ergebnisse und Tabelle Kreisliga B Alsfeld

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.