Fußball0

Kreisoberliga: FSG Homberg/Ober-Ofleiden unterliegt starten WettenbergernHattendorf punktet auf dem eigenen Rasen

VOGELSBERG (ls). Während die SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod bereits am Freitagabend mit einem Sieg gegen die FSG Lollar/Staufenberg den Spieltag abschloss, mussten die beiden anderen Kreisoberligisten des Kreises erst an diesem Sonntag auf den Platz. Dabei konnte der SV Hattendorf auf dem eigenen Rasen punkten. Die FSG Homberg/Ober-Ofleiden ging hingegen leer aus – die Mannschaft verlor gegen Wettenberg.

FSG Wettenberg – FSG Homberg/Ober-Ofleiden 4:1

Seit sechs Partien ist war die FSG Wettenberg ungeschlagen – und an diesem Sonntag kam ein weiterer Sieg hinzu. Zu Gast hatten die Hausherren die FSG Homberg/Ober-Ofleiden, die am vergangenen Wochenende die mittlerweile elfte Saisonniederlage kassierte. Dennoch: mit 40 Punkten standen die Ohmstädter vor dem Spiel auf dem 8. Platz in der Tabelle und sorgt in der Liga immer wieder für Überraschungen – doch das sollte nicht ausreichen. 4:1 gewannen die Hausherren auf dem eigenen Platz und bestätigten damit ihre starke Form der vergangenen Spiele. Die Homberger allerdings gingen an diesem Spieltag leer aus und mussten ihren 8. Platz in der Tabelle aufgeben.

Zwar konnten die Homerger mit einem frühen Tor in der 3. Minute durch Tugay Akarcay mit 0:1 in Führen gehen, doch hielten sie den starken Angriffen der Heimelf nicht stand. So war es wenig verwunderlich, dass in der 13. Minute der Ausgleich zum 1:1 durch Paul Reger folgte. Damit ging es in die Halbzeitpause. Die zweite Hälfte sollte dann vollends den Hausherren gehören, die mit einem Doppelschlag durch Moritz Petzold in der 50. und 81. Minute auf 3:1 ausbauten. Den Abschluss machte dann Sydney Ngozi Ottah, der in der 86. Minute zum 4:1 Siegtreffer traf.

SV Hattendorf – TSV Klein-Linden 3:2

Lediglich zu einem Unentschieden reichte es für den SV Hattendorf am vergangenen Wochenende und rangiert kurz vor Saisonende mit lediglich 35 Toren vor den Abstiegsplätzen im unteren Mittelfeld. Zehn Siege, vier Unentschieden und 15 Niederlagen standen auf dem Konto des SVs an diesem Spieltag und auch in den letzten fünf Spielen konnten nur vier Punkte gesammelt werden. Mit dem TSV Klein-Linden, die mit 48 Punkten, glatten zehn Toren mehr und sieben Punkten aus den vergangenen fünf Spielen, stand eine nicht allzu einfacher Aufgabe vor dem SV – doch die meisterte er gekonnt.

3:2 siegte der SV Hattendorf auf dem eigenen Platz und holte sich damit drei wichtige Punkte kurz vor dem Saisonende. Fotos: ts


Bereits in der 13. Minute konnten die Hausherren mit Jan Luca Metz die Führung zum 1:0 auf dem eigenen Platz erobern. Doch noch vor der Halbzeitpause konnten die Gäste zum 1:1 durch Mathias Öbbeke in der 39. Minute ausgleichen und machten die zweite Spielhälfte damit nochmal spannend. In die kamen allerdings die Hausherren deutlich stärker und holten die Führung durch Mehmed Omerovic zurück auf die eigene Seite.

Nur vier Minuten später war es wieder Metz, der zum 3:1 traf. Doch daran konnten die Gäste nochmal mit dem Treffer von Eric Jan Schneider in der 67. Minute anknüpfen, verpassten den Ausgleich aber dennoch. So endete die Partie mit einem verdienten Sieg und drei wichtigen Punkten der Hattendörfer kurz vor dem Saisonende.

20190512_KOL_Hattendorf-KleinLinden-14
20190512_KOL_Hattendorf-KleinLinden-15
20190512_KOL_Hattendorf-KleinLinden-16
20190512_KOL_Hattendorf-KleinLinden-13
20190512_KOL_Hattendorf-KleinLinden-12
20190512_KOL_Hattendorf-KleinLinden-6
20190512_KOL_Hattendorf-KleinLinden-1
20190512_KOL_Hattendorf-KleinLinden-2
20190512_KOL_Hattendorf-KleinLinden-8
20190512_KOL_Hattendorf-KleinLinden-7
20190512_KOL_Hattendorf-KleinLinden-9
20190512_KOL_Hattendorf-KleinLinden-3
20190512_KOL_Hattendorf-KleinLinden-4
20190512_KOL_Hattendorf-KleinLinden-10
20190512_KOL_Hattendorf-KleinLinden-11
20190512_KOL_Hattendorf-KleinLinden-5

Ergebnisse und Tabelle Kreisoberliga GI/MR Gr.Süd