Fußball0

Kreisliga B: Leuseler Reserve holt ersten Sieg nach acht Spielen - Grebenau und Altenburg liefern sich Tor-Duell in der zweiten HälfteFavoriten erfüllen Pflichtaufgaben mit Erfolg

VOGELSBERG (ls). Bestes Fußballwetter lag an diesem Spieltag in der Luft und besten B-Liga-Fußball gab es auch auf den Plätzen der Region zu sehen: 30 Tore, sieben Niederlagen und gleichzeitig sieben Siege gab es insgesamt zu bestaunen, bei denen vor allem die Favoriten aus Alsfeld/Eifa, Appenrod/Maulbach, Laubach und Rüddingshausen/Londorf ihrer Rolle gerecht wurden. Auch die Mücker Reserve, die zweite Garde aus Leusel und die SGAES-Reserve konnten überzeugen.

SpVgg. Leusel II – FSG Homberg/Ober-Ofleiden II 3:1

Es war das dritte Spiel in diesem Jahr, das für die Reserve der Gruppenligisten aus Leusel auf dem Plan stand an diesem Spieltag. Zu Gast hatte die Mannschaft hier die Homberger zum Reserveduell. Auch wenn die Ergebnisse der Grün-Weißen eher zu wünschen übrig lassen, die Torbilanz kann sich durchaus sehen lassen: sechs Tore in den letzten beiden Spielen konnten die Reservemannschaft in den vergangenen beiden Spielen schießen – meist gingen die auf das Konto von Torjäger Marvin Rosengart.

So war es auch an diesem Spieltag gegen die Homberger Reserve, wo Rosengart die Führung für die Leuseler nach einem Elfmeter einheimste. Zwar war der Homberger Schlussmann noch am Ball, doch verhindern konnte er den Führungstreffer nicht. Noch vor der Halbzeitpause konnte Haile Tsegay Kahasay noch zum 2:0 ausbauen, doch auch die Homberger Antwort kam direkt. Sebastian Dörr traf zum 2:1 Anschluss in der 40. Minute. So ging man mit 2:1 zum Pausentee. Mit 3:1 endete die Partie dann nach 90 Minuten und dem Tor von Thomas Beil in der 80. Minute mit einem verdienten Sieg für die Hausherren. Im Übrigen der erste Sieg nach acht Spielen.

FSG Alsfeld/Eifa – SV Hattendorf II 1:0

Es dürfte mit eines der interessantesten Spiele in der Kreisliga B an diesem Sonntag gewesen sein: die Begegnung zwischen der FSG Alsfeld/Eifa und der Reserve des SV Hattendorf. Erst zwei Partien musste die FSG in der Restrunde bestreiten und konnte dabei nach dem Freitagsspiel gegen die Mücker Reserve drei Punkte erspielen. Mit einem Tor von Alexander Wagner und zwei Toren von Pierre Happel schaffte es die FSG die Partie noch zu ihrem Gunsten zu drehen.

Auf dem Konto der SV-Reserve hingegen, landeten bislang bereits sechs Punkte nach zwei Siegen in diesem Jahr. Einzig am vergangenen Wochenende musste die Mannschaft gegen Bechtelsberg eine 3:1 Niederlage einstecken. Mit 39 Zählern steht die Mannschaft auf dem 5. Platz – nur zwei Punkte hinter der FSG. Es versprach also eine spannende Partie, die einen Wechsel in der Tabellensituation mit sich trug.


Zunächst aber begann das Spiel schleppend. Weder auf der einen, noch auf der anderen Seite kam es zu nennenswerten Torchancen und das Spiel plätscherte dahin – jedenfalls bis zur 31. Minute. Da schaffte FSG-Mann Mark Kozubek den Befreiungsschlag zur 1:0 Führung für die Hausherren. Damit sollte die Partie nicht nur in die Halbzeitpause gehen, sondern auch nach 90 Spielminuten enden. Der zweite Sieg innerhalb von zwei Tagen für die FSG.

SV Bobenhausen – SG Appenrod/Maulbach 0:3

Zwar reichte es im Gipfeltreffen am letzten Wochenende für die SG aus Appenrod/Maulbach zwar nicht für einen Sieg, doch weiterhin ist die Mannschaft aus dem Homberger Kreis seit acht Spielen in Folge ungeschlagen – und so stellte sich die Partie gegen den Tabellendreizehnten eher als eine Pflichtaufgabe, als eine Herausforderung dar – jedenfalls auf dem Papier. Auf dem Platz bekam man ein anderes Bild geboten: Die Hausherren ließen nicht viel anbrennen und kämpften mit vollem Körpereinsatz gegen die Gegner an. Allerdings ohne Erfolg.

Nach dem Remis im Spitzenspiel reisten die Appenröder nach Bobenhausen. Hier bot sich jedoch ein ganz anderes Spiel als am vergangenen Sonntag. Die Gäste waren zwar spielbestimmend, konnten aber nicht überzeugen. Bobenhausen kam über den starken Sittner und Selinski teilweise zu guten Chancen, die vom Gäste-Keeper entschärft wurden.

Kurz vor der Pause war es Patrick Engel der eine Luft-Ecke zur 0:1 Führung verwandeln konnte. Im zweiten Durchgang flachte das Spiel ab. Bobenhausen leistete keine Gegenwehr mehr und überließ den Gästen freies Feld. Wiederum Engel und Ali Hamid kurbelnden das Ergebnis zum verdienten 0:3 Auswärtssieg in die Höhe. Somit bleibt die SG Appenrod/Maulbach seit Mitte Oktober ungeschlagen.

FC Bechtelsberg – FSG Laubach 0:4

Eigentlich eine machbare Aufgabe vor der der Tabellendritte der Kreisliga B da an diesem Sonntag stand, dennoch: der FC Bechtelsberg machte es der FSG Laubach wahrlich nicht einfach. Zwei Mal hat der FCB zuletzt gewonnen und auch die Leistung in dieser Partie konnte sich sehen lassen, wenn auch ohne Sieg. 0:4 siegten die Gäste aus Laubach am Ende doch recht deutlich und ließen kaum eine Chance der Hausherren zu.


Dazu dauerte es allerdings bis kurz vor der Halbzeitpause als Jochen Heinemann zum 0:1 traf. Mit lediglich einem Tor Vorsprung ging es zum Pausentee. Nach dem Wiederanpfiff in der 49. Minute dann traf Patrick Lutz zum 0:2 und Denis Minch legte in der 86. Minute mit dem 0:3 nach. Den Schlusspunkt setzte dann Lukas Koch mit dem 0:4 Tor in der 90. Spielminute.

SG Grebenau/Schwarz – SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod II 3:4

Tabellenplatz 12, 18 Punkte und mehr als doppelt so viele Gegentore als eigene Tore ist die bisherige Bilanz der Gründchen-SG in der B-Liga. Dem gegenüber standen an diesem Sonntag die Reserve vom Schlossberg, die mit einem soliden 6. Tabellenplatz, 39 Punkten und immerhin 61 eigenen Toren auffahren konnte. Und dennoch zeigte sich beide Mannschaften an diesem Spieltag mit einer guten Leistung – wenn auch die Gastgeber zunächst vorlegen konnten, allerdings erst in der zweiten Spielhälfte.

Zwar war es eines der Spiele mit den meisten Toren in der B-Liga, doch auch das Spiel, auf dessen Tore man am längsten warten musste. Erst in der zweiten Spielhälfte fiel es, als Oliver Alles für die Hausherren in der 48. Minute zum 1:0 traf. Damit sollten dann allerdings alle Dämme fallen und nur vier Minuten später traf Jona Strack zum 1:1 Ausgleich für die Gäste. Nur sechs Minuten danach legte wieder Alle mit dem 2:1 nach und kurz darauf folge Milorad Kukic mit dem 2:2 in der 63. Minute. Kukic war es auch, der das Folgetor zur 2:3 Führung schoss, das allerdings vier Minuten später durch Julian Schaake ausgeglichen werden sollte. In einem direkten Konter machte die SGAES-Reserve den Sack dann zu: Dennis Schneider traf zum 3:4 Endstand.

SV Beltershain – SpVgg. Mücke II 1:2

Mit lediglich fünf Punkten Vorsprung und einer knappen Heimniederlage am Freitagabend gegen die FSG Alsfeld/Eifa, ging die Reserve aus Mücke gegen den SV Beltershain in die zweite Partie an diesem Wochenende. Der Gegner auf dem Platz: der SV Beltershain, der in diesem Jahr von möglichen neun Punkten, drei Zähler durch den Sieg gegen Grebenau/Schwarz auf dem eigenen Konto verzeichnen konnte.

Am zweiten Spieltag in dieser Woche sollte es für die Mücker Reserve besser laufen als noch am Freitag: 1:2 gewann die Mannschaft gegen Beltershain – wenn erst in der zweiten Spielhälfte. Zunächst konnte Mücke zwar durch das Tor von David Carle in der 18. Minute mit 0:1 in Führung gehen, doch in der 25. Minute schaffte Marcel Mohr den Ausgleich zum 1:1, womit es in die Halbzeitpause ging. Nach dem Wiederanpfiff aber hatte Mücke das Glück auf seiner Seite, konnte mit einer stärkeren Form aufspielen und traf mit David Schmitt in der 57. Minute zum 1:2 Siegtor. Von sechs möglichen Punkten konnte die Reserve aus Mücke immerhin drei Zähler an diesem Wochenende sammeln.


SG Rüddingshausen/Londorf – FSG Ohmes/Ruhlkirchen II 7:1

Es war eine Partie auf Augenhöhe, die die SG Rüddingshausen/Londorf im Spitzenspiel gegen die SG aus Appenrod/Maulbach am vergangenen Wochenende straucheln ließ. Dennoch ist die Mannschaft in der laufenden restrund bislang ungeschlagen und konnte auch an diesem Sonntag mit immerhin 32 Punkten Vorsprung als Favorit auf den Platz gehen. Die Gegner: die Reserve der FSG Ohmes/Ruhlkirchen, die mit dem Sieg vom letzten Spiel mit Rückenwind in die Partie gehen konnte – allerdings ohne Erfolg.

Von Minute eins an hatten die Hausherren die Partie voll im Griff und konnten mit drei Ecken in Folge direkt ein erstes Zeichen setzen. Allerdings, ähnlich wie der Torversuch von Nico Bastian in der 9. Minute, ohne Erfolg. fast im Minutentakt konnte SG den Gästen mit Torschüssen gefährlich werden, bis es in der 13. Minute endlich den ersten Torjubel gab: Michael Baumbach traf zum 1:0. Auch danach sollten die Chancen für die Hausherren nicht aufhören und die Gäste wurden tief vor das eigene Tor gedrückt und wussten sich teils nur durch Fouls zu helfen. Doch auch das sollte die Heimelf nicht aufhalten: ein Torschuss folgte dem nächsten bis Thomas Gaier in der 34. Minute mit einem scharfen Schuss in den Winkel zum 2:0 vollzug. Während die FSG-Reserve kaum zum Zug kam und auch dem Ligaprimus nicht gefährlich wurde, traf Matthias Feuerbach kurz vor der Halbzeitpause noch zum 3:0. Mit einer starken ersten Hälfte, kaum Chancen für die Gäste, drei Toren und einem kampfbetonten, aber dennoch lockerem Spiel ging es für die Hausherren in die Kabine.

Ebenso stark wie sie in die Kabine gingen, kamen die Hausherren auch wieder raus: direkt in der 48. Minute legte Kevin Schneider mit dem 4:0 nach. Für die FSG-Reserve dauerte es bis in die 55. Minute bis es zum ersten nennenswerten Torschuss kam, der allerdings nicht verwirklicht werden sollte. In der 74. Minute dann folgte das 5:0 für die Hausherren – die endgültige Vorentscheidung in diesem Spiel. Danach folgte zwar noch ein Gegentreffer der Gäste, doch zwei weitere Tore der Hausherren ließen den Endstand auf 7:1 wachsen. Damit bestätigte die SG nicht nur ihre Favoritenrolle in der Partie, sondern auch in der Liga.


Ergebnisse und Tabelle Kreisliga B Alsfeld