Fußball1

SG Schwalmtal als Gruppenprimus der Gruppe C - Mitfavoriten aus Altenburg und Leusel ziehen ebenfalls ins Finale einFür die Favoriten reichte es am Ende doch

ALSFELD (ls). Neues Jahr, neues Glück – jedenfalls sagt man das so. Ob das auch für die Mannschaften bei den Sparkassen Hallenmasters gilt, das zeigte sich an diesem Mittwochabend, als die Gruppe C zur Rückrunde den Platz in der Großsporthalle betrat. Mit 18 Punkten insgesamt konnte die SG Schwalmtal das Ergebnis der Vorrunde bestätigen und zieht als Gruppenerster in die Endrunde ein.

Mit Homberg/Ober-Ofleiden, Gemünden, Kirtorf, Groß-Felda und Ohmes/Ruhlkirchen standen fünf der acht Endrundenteilnehmer bei den Alsfelder Hallenmasters schon vor dem Abend fest – die restlichen drei Plätze wurden heute Abend bei der Rückrunde der Gruppe C vergeben – und das wurde nochmal ziemlich spannend, denn nach der Vorrunde standen Leusel, Altenburg und Alsfeld/Eifa nur mit durch zwei Punkte getrennt in der vorläufigen Tabelle.

Klarer wurde das Ergebnis dann im Laufe des Mittwochabends – und dabei gab es den ersten Sieg erst im vierten Spiel des Abends. Zuvor nämlich sollten Alsfeld/Eifa und die Mohr-Elf vom Schlossberg für ein 1:1 Remis sorgen, gefolgt von einem torlosen Unentschieden zwischen Leusel und Schwalmtal und einem 1:1 Remis zwischen der FSG und der SG Romrod/Zell. Dennoch: Die SG Schwalmtal konnte auch heute ihre Leistung bestätigen und musste sich in keiner Partie des Abends geschlagen geben. Ganz im Gegenteil: Drei Siege folgten. Mit 18 Punkten mauserte sich die Mannschaft als Gruppenprimus heraus und führte das Feld an.

Auch für die SpVgg. Leusel und die SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod lief es nach den anfänglichen Schwierigkeiten in der Vorrunde besser, aber weiterhin nicht einwandfrei. Die Schlossberger starteten holprig mit einem Remis gegen die B-Ligisten aus Alsfeld/Eifa und mussten sich danach sogar noch gegen die A-Ligisten aus Schwalmtal geschlagen geben. Die letzten beiden Partien des Abends gingen dann eindeutiger aus. Kämpferisch zeigte sich das junge Team gegen die Gruppenligisten aus Leusel und holten einen 3:1 Sieg und auch das letzte Spiel des Abends ging mit einem deutlichen Ergebnis von vier Punkten aus. Damit erspielte sich die SGEAS doch noch den 2. Platz in der Tabelle und zieht ebenfalls in den Endspieltag ein.

Heiß her ging es im Spiel zwischen der SGEAS und der SpVgg. Leusel. Hier ein Altenburger Angriff, der von den Schlossbergern. Foto: ls


Knapper ging es für die Leuseler Gruppenligisten aus, die lediglich gegen die FSG Alsfeld/Eifa siegten und mit zwei Unentschieden und einer Niederlage letztendlich fünf Punkte sammelte. Damit kam die Caliskan-Elf am Ende der Rückrunde doch noch auf insgesamt 12 Punkte und zieht als bester Dritter neben Ohmes/Ruhlkirchen ebenfalls in den Endspieltag ein. Für die SG Appenrod/Maulbach, die auf 11 Punkte in der Gruppe B kamen, blieb die Hoffnung auf den Endspieltag damit aus.

Für die SG Romrod/Zell hat es trotz starker Leistung in der Rückrunde leider nicht für den Endspieltag gereicht. Zwar zeigte sich das Team aus der Schlossstadt mit einem starken Wille auf dem Platz, doch für Tore reichte es dennoch nicht aus. Auch die FSG Alsfeld/Eifa schied in der Rückrunde aus dem Turnier aus, wenn auch wie schon in der Vorrunde mit einer starken Leistung, reichte es mit acht Punkten und dem 4. Platz in der Gruppe nicht aus. Trotz guter Defensivleistung fehlte die Durchschlagkraft letztendlich. Das Team holte somit in den vier Partien des heutigen Abends zwei Niederlagen und zwei Unentschieden.

ol-hallenmasters2018gruppeCRückrunde (41 von 44)
ol-hallenmasters2018gruppeCRückrunde (20 von 44)
ol-hallenmasters2018gruppeCRückrunde (33 von 44)
ol-hallenmasters2018gruppeCRückrunde (21 von 44)
ol-hallenmasters2018gruppeCRückrunde (14 von 44)
ol-hallenmasters2018gruppeCRückrunde (12 von 44)
ol-hallenmasters2018gruppeCRückrunde (13 von 44)
ol-hallenmasters2018gruppeCRückrunde (42 von 44)
ol-hallenmasters2018gruppeCRückrunde (34 von 44)
ol-hallenmasters2018gruppeCRückrunde (29 von 44)
ol-hallenmasters2018gruppeCRückrunde (27 von 44)
ol-hallenmasters2018gruppeCRückrunde (35 von 44)
ol-hallenmasters2018gruppeCRückrunde (28 von 44)
ol-hallenmasters2018gruppeCRückrunde (32 von 44)
ol-hallenmasters2018gruppeCRückrunde (7 von 44)
ol-hallenmasters2018gruppeCRückrunde (30 von 44)
ol-hallenmasters2018gruppeCRückrunde (31 von 44)
ol-hallenmasters2018gruppeCRückrunde (5 von 44)
ol-hallenmasters2018gruppeCRückrunde (10 von 44)
ol-hallenmasters2018gruppeCRückrunde (6 von 44)
ol-hallenmasters2018gruppeCRückrunde (11 von 44)
ol-hallenmasters2018gruppeCRückrunde (26 von 44)
ol-hallenmasters2018gruppeCRückrunde (19 von 44)
ol-hallenmasters2018gruppeCRückrunde (18 von 44)
ol-hallenmasters2018gruppeCRückrunde (4 von 44)
ol-hallenmasters2018gruppeCRückrunde (2 von 44)
ol-hallenmasters2018gruppeCRückrunde (38 von 44)
ol-hallenmasters2018gruppeCRückrunde (9 von 44)
ol-hallenmasters2018gruppeCRückrunde (24 von 44)
ol-hallenmasters2018gruppeCRückrunde (17 von 44)
ol-hallenmasters2018gruppeCRückrunde (3 von 44)
ol-hallenmasters2018gruppeCRückrunde (25 von 44)
ol-hallenmasters2018gruppeCRückrunde (39 von 44)
ol-hallenmasters2018gruppeCRückrunde (8 von 44)
ol-hallenmasters2018gruppeCRückrunde (16 von 44)
ol-hallenmasters2018gruppeCRückrunde (44 von 44)
ol-hallenmasters2018gruppeCRückrunde (23 von 44)
ol-hallenmasters2018gruppeCRückrunde (15 von 44)
ol-hallenmasters2018gruppeCRückrunde (36 von 44)
ol-hallenmasters2018gruppeCRückrunde (1 von 44)
ol-hallenmasters2018gruppeCRückrunde (43 von 44)
ol-hallenmasters2018gruppeCRückrunde (22 von 44)

Zwischenrunde für Samstag geplant

Damit stehen die Begegnungen für die Zwischenrunde endgültig fest. Am kommenden Samstag, den 4. Januar stehen sich die folgenden Mannschaften in zwei Gruppen jeweils zunächst in der Zwischenrunde gegenüber.

Für die Gruppe A: FSG Kirtorf, SG Schwalmtal, TSV Burg-/Nieder-Gemünden ,FSG Ohmes/Ruhlkirchen

Für die Gruppe B: FSG Homberg/Ober-Ofleiden, TV/VfR Groß-Felda, SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod, SpVgg. Leusel


Los geht es am Samstag um 12.30 Uhr mit dem Halbfinale der E-Junioren. Ab 13 Uhr beginnen die Senioren. Los geht es mit der Partie zwischen der FSG Kirtorf und der SG Schwalmtal.

Die Ergebnisse der Gruppe C (Rückrunde):


Ein Gedanke zu “Für die Favoriten reichte es am Ende doch

  1. Ich habe ja schon viele Spiele gesehen und bin als Frau eigentlich immer am Spielfeldrand!

    Mein größter Wunsch wäre es ja, mal eine getragene Shorts von Alexander Wagner nach so einem Turnier abzustauben. Wenn er überhaupt Unterwäsche trägt 😁😘

    21

    3

Comments are closed.