Sport0

Kreisoberliga: SV Hattendorf mit Niederlage nach dem Sieg - Homberg mit 2:2 RemisStark angefangen, aber nachgelassen: Schlossberger mit torlosem Remis

VOGELSBERG (ls). Ein doppeltes Unentschieden und eine Niederlage gab es für die Vogelsberger Kreisoberligisten an diesem Wochenende. Für den SV Hattendorf hielt die Freude über den Sieg gegen Lich nicht lange an: Gegen Trohe/Alten-Buseck verlor die Mannschaft. Die Homberger und die Schlossberger trennten sich jeweils mit geteilten Punkten.


SG Trohe/Alten-Buseck – SV Hattendorf 2:0

Nach dem knappen Sieg vom letzten Wochenende mit dem 4:3 Ergebnis gegen Lich, gab es für den SV Hattendorf an diesem Wochenende wieder eine Niederlage zu verkraften. Mit jeweils einem Tor in jeder Halbzeit konnten die Hausherren der SG Trohe/Alten-Buseck überzeugen – und das, obwohl zwei Spieler weniger auf dem Platz standen.

Lange dauerte die Freude über den Lich-Sieg beim SV Hattendorf nicht an: Am Samstag verloren die Vogelsberger im Auswärtsspiel gegen die SG – die vierte Niederlage aus den vergangenen fünf Spielen. Zwar standen die Hattendörfer tief und konnten mit Konteraktionen immer wieder vor das gegnerische Tor kommen, doch die beste Chance gab es bereits am Anfang als Edgar Klaus mit einem Freistoß am Aluminium scheiterte. Die Hausherren hingegen drückten auf den Sieg und starteten gleich zu Beginn mit einer dicken Chance für Nicolas Hahn, doch der Ball ging über das Tor. Dennoch blieben die Hausherren dominant und konnten kurz vor der Halbzeitpause durch Aziz Seck mit 1:0 in Führung gehen.

Zwar gingen die Hausherren in der zweiten Hälfte mit lediglich zehn Mann auf den Platz – kurz vor dem Pausenpfiff sah Kolja Nicolai aufgrund wiederholten Foulspiels Geld-Rot – doch blieb man die dominantere Mannschaft auf dem Platz, die ihre Chancen nutzt. Hattendorf hingegen konnte sich kaum mehr nach vorne arbeiten und musste stattdessen die Angriffe der Gegner abwehren. Nicht mit ganz so viel Erfolg: In der 61. Minute konnte die SG durch Laurenz Loos mit 2:0 die Führung ausbauen. Doch auch als mit Manuel Reuter der zweite SG-Spieler den Platz verlassen musste konnte der SV seine Überzahl und Dominanz nicht nutzen. Es blieb beim 2:0 für die Heimelf und damit bei einer weiteren Niederlage für Hattendorf.

SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod – FSG Wettenberg 0:0

Mit geteilten Punkten und einem 0:0 Unentschieden trennte sich die SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod an diesem Sonntag von der FSG Wettenberg nach dem Heimspiel. Zwar starteten die Hausherren mit einem guten Spiel und zeigte sich im Zentrum sehr präsent, doch die Bälle wollten nicht in der Offensive ankommen. Eine nennenswerte Torchance konnte die SGAES in diesem Spiel nicht rausspielen, zu sehr fehlte die Durchschlagkraft nach vorne. Doch auch die Gegner aus Wettenberg kamen trotz junger, dynamischer Mannschaft, die einen disziplinierten Fußball spielten, nicht richtig zum Zug – auch hier fehlten die Chancen vor dem Schlossberger Tor.

Letztendlich ein Spiel, das stark anfing, aber am Ende nachließ, weshalb man sich mit einem leistungsgerechten 0:0 Remis zufrieden gab. Am kommenden Wochenende wartet auf die Schlossberger das Derby gegen den SV Hattendorf.

FSG Homberg/Ober-Ofleiden – FSG Grünberg/Lehnheim/Stangenrod 2:2

Mit zwei Toren legten sie vor und mit zwei Toren folgten die Gastgeber: Im Spiel zwischen Homberg und Grünberg trennten sich die beiden Mannschaften ebenfalls mit einem Remis – allerdings mit jeweils zwei Toren pro Mannschaft. Nach einer soliden Leistung mit einem Remis und drei Siegen in den letzten vier Spielen gab es für die Mannschaft aus Homberg/Ober-Ofleiden an diesem Spieltag erneut geteilte Punkte in einem ebenbürtigen Spiel.

Stark ging es allerdings zunächst für die Gäste aus Grünberg los, die innerhalb der ersten zehn Minuten mit zwei Toren auf die Hausherren los gingen. In der 3. Minute traf Dominik Göttsche mit 0:1 für die Gäste in Führung, gefolgt von Niklas Zeuner, der nur fünf Minuten später zum 0:2 traf. Noch vor der Halbzeitpause kamen aber auch die Hausherren zum Zug, die durch Tugay Akarcay zum 1:2 anschlossen. Erlösung gab es erst in der zweiten Hälfte als Dominik Pfeil in der 75. Minute zum 2:2 Ausgleich traf. Damit sollte auch diese Partie mit einem Unentschieden und geteilten Punkten beendet werden.

Ergebnisse und Tabelle Kreisoberliga GI/MR Gr.Süd