Fußball0

2:1 Heimsieg für die SpVgg. Leusel gegen den VfB WetterMarius Eifert bringt Leusel den Sieg in letzter Minute

LEUSEL (ls). Ein Selbstläufer war es auf keinen Fall aber mit einem frühen Tor konnte die grün-weiße Mannschaft rund um Trainer Ertac Caliskan schon einmal beweisen wer der Platzhirsch ist: Sie selbst. Nach über 90 Spielminuten konnten die Leuseler über ihren Heimsieg jubeln und Torjäger Marius Eifert feiern, der mit zwei Treffern für den Sieg sorgte. 

Ein starker Gegner stand an diesem Samstagnachmittag auf dem Rasenplatz am Sielweg dem Heimelf aus Leusel gegenüber: Der VfB Wetter, der im Vorjahr an der Relegation in die Verbandsliga scheiterte und in den vergangenen sechs Gruppenliga-Spielen nur zwei Niederlagen, drei Remis und einen Sieg erspielen konnten. Noch in der vergangenen Saison konnten die Leuseler keinen Sieg gegen das Wetter-Team erspielen – das sollte sich an diesem Samstag ändern.

Bereits in der 2. Spielminute starteten die Leuseler mit der frühen Führung durch Marius Eifert, der von Dogan Caliskan mit einer abgefälschten Flanke bedient wurde und damit zum 1:0 locker einschob. Auch danach bewies Leusel Dominanz auf dem Feld und krönte das durch die nächste Chance von Eifert, der allerdings am Keeper scheiterte. Die Gäste aus Wetter kamen nur mäßig ins Spiel und konnten ihren Chancen nur wenig Druck geben, sodass es lediglich bei Versuchen blieb. Im Gegenzug hatte Caliskan wenig später das 2:0 auf dem Fuß, verzog allerdings knapp. In der 27. Minute solle dann allerdings der Ausgleich fallen: Nach einem Freistoß zeigte der Schiedsrichter wegen Handspiel auf den Punkt. Den gegebenen Elfmeter verwandelte Noah Drescher zum 1:1. Mit dem Ausgleich zeigten sich auch die Gäste stärker und die Hausherren verloren den Zug nach vorne. So ging es mit einem leistungsgerechten 1:1 Unentschieden in die Pause.

Nach dem Pausentee zeigten sich die Gäste deutlich am Drücker und es zeichnete sich zunächst ein Spiel auf das Leuseler Tor ab, doch der Kopfball-Versuch durch Braun wurde auf der Linie geklärt. Zwar konnte Matthias Lutz in der 75. Minute nochmal gefährlich werden, doch auch das reichte nicht für die Führung. Erst wieder die Schlussminuten zeigten sich die Leuseler sicherer. Nach einer Ecke von Lutz konnten die Gäste den Ball zwar zunächst klären, doch der Ball kam nochmal in den Strafraum zurück, wo Marius Eifert wartete und Leusel mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag den späten 2:1 Sieg bescherte. Drei weitere verdiente Punkte landeten damit auf dem Leuseler Konto – und das in einem Spiel zwischen ebenbürtigen Gegnern.

ol-leuselwetter (34 von 41)
ol-leuselwetter (16 von 41)
ol-leuselwetter (20 von 41)
ol-leuselwetter (27 von 41)
ol-leuselwetter (3 von 41)
ol-leuselwetter (36 von 41)
ol-leuselwetter (29 von 41)
ol-leuselwetter (31 von 41)
ol-leuselwetter (24 von 41)
ol-leuselwetter (17 von 41)
ol-leuselwetter (37 von 41)
ol-leuselwetter (12 von 41)
ol-leuselwetter (5 von 41)
ol-leuselwetter (14 von 41)
ol-leuselwetter (23 von 41)
ol-leuselwetter (22 von 41)
ol-leuselwetter (33 von 41)
ol-leuselwetter (38 von 41)
ol-leuselwetter (30 von 41)
ol-leuselwetter (21 von 41)
ol-leuselwetter (28 von 41)
ol-leuselwetter (35 von 41)
ol-leuselwetter (25 von 41)
ol-leuselwetter (9 von 41)
ol-leuselwetter (10 von 41)
ol-leuselwetter (19 von 41)
ol-leuselwetter (4 von 41)
ol-leuselwetter (15 von 41)
ol-leuselwetter (41 von 41)
ol-leuselwetter (6 von 41)
ol-leuselwetter (26 von 41)
ol-leuselwetter (1 von 41)
ol-leuselwetter (8 von 41)
ol-leuselwetter (32 von 41)
ol-leuselwetter (13 von 41)
ol-leuselwetter (39 von 41)
ol-leuselwetter (40 von 41)
ol-leuselwetter (2 von 41)

Ergebnisse und Tabelle Gruppenliga GI/MR