Groß-Felda holte sich an diesem Spieltag erneut einen Sieg. Foto: ts

Sport0

Kreisliga A: Kirtorf mit torlosem Remis zurück an der Tabellenspitze - Gemünden siegt im zweiten AnlaufFrühes Tor beschert Groß-Felda den Sieg

VOGELSBERG (ls). Weiter geht es bergauf für die Mannschaft aus Groß-Felda: Mit einem frühen Tor konnte das Team gegen Ober-Ohmen/Ruppertenrod/Ulrichstein siegen. Kirtorf holte sich mit einem torlosen Remis die kurzzeitig abgegebene Tabellenführung zurück und Gemünden siegte im zweiten Anlauf nach der Halbzeitpause. Auch Schwalmtal, Lumda/Geilshausen und Mücke konnten an diesem Spieltag dreifach punkten.


FSG Lumda/Geilshausen – SG Romrod/Zell 1:0

Schon am Samstag startete die Kreisliga A mit der Partie zwischen der FSG Lumda/Geilshausen und der SG Romrod/Zell. Während die FSG in dieser Saison eine bodenständig Leistung zeigte und immer mal wieder auch den einen oder anderen Sieg erspielen konnte, sieht es auf der Schlossstädter Seite bisher nicht ganz so gut aus. Die Zeichen stehen weiterhin auf Abstieg, sollte nicht langsam etwas Zählbares auf dem Konto der SG landen. Am Samstagnachmittag sollte das allerdings nicht klappen. 1:0 gewannen die Hausherren nach dem späten Tor von Silas Vollrath in der 75. Minute, der seit dem vergangenen Jahr für den Verein spielt und damit in seinem elften Einsatz sein viertes Tor schoss.

SG Treis/Allendorf II – SG Schwalmtal 0:1

Weiter auf der Erfolgswelle reitet die SG Schwalmtal, die auch an diesem Sonntag wieder dreifach punkten konnte. Gegen die Reserve aus Treis/Allendorf siegte die SG im Auswärtsspiel bereits zum fünften Mal in Folge.

TV/VfR Groß-Felda – FSG Ober-Ohmen/Ruppertenrod/Ulrichstein 1:0

Im Aufwärtstrend zeigt sich aktuell auch die Mannschaft aus Groß-Felda, die in den letzten drei Spielen zwei Siege und ein Unentschieden erspielten konnte. Zwar stieg die Mannschaft mit einem schwachen Start in die Saison ein, doch seit dem Abschied von Trainer Bernd Schäfer scheint es besser zu laufen. Und so startete das Team auch in die Partie gegen die FSG Ober-Ohmen/Ruppertenrod/Ulrichstein an diesem Spieltag.

Bereits in der 10. Spielminute konnte der TV mit einer starken Aktion vor dem gegenerischen Tor glänzen: Nach einem Pass von Robert Georg Böcher spielte sich Steven Güttler durch die FSG-Defensive und traf zur 1:0 Führung. In der Folge zeigte sich ein ausgeglicheneres Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Am Ergebnis sollte aber weder in den restlichen Minuten der ersten Halbzeit, noch in der zweiten Halbzeit gerüttelt werden. Es blieb auch nach dem Abpfiff bei dem 1:0 für die Mannschaft aus Groß-Felda, die damit erneut drei Punkte für das eigene Konto sammeln konnte und weiterhin im Aufwind zu sein scheint.

20181021_Fussball_KLA_GrossFelda-OberOhmen-10
20181021_Fussball_KLA_GrossFelda-OberOhmen-4
20181021_Fussball_KLA_GrossFelda-OberOhmen-1
20181021_Fussball_KLA_GrossFelda-OberOhmen-6
20181021_Fussball_KLA_GrossFelda-OberOhmen-7
20181021_Fussball_KLA_GrossFelda-OberOhmen-8
20181021_Fussball_KLA_GrossFelda-OberOhmen-9
20181021_Fussball_KLA_GrossFelda-OberOhmen-3
20181021_Fussball_KLA_GrossFelda-OberOhmen-2
20181021_Fussball_KLA_GrossFelda-OberOhmen-5

SV Nieder-Ofleiden – FSG Grünberg/Lehnheim/Stangenrod II 2:0

Ein erfolgreiches Fußballwochenende gab es auch für den SV Nieder-Ofleiden. Nach dem 1:1 Remis am vergangenen Wochenende konnte der SV an diesem Sonntag gegen die Grünberger Reserve wieder dreifach punkten. Mit zwei Toren und keinem Gegentor holte sich die Mannschaft um Trainer Rainer Kuches einen Sieg.

FSG Kirtorf – FSG Queckborn/Lauter 0:0

Perfektes Fußballwetter, ein spannendes Spiel und zwei starke Mannschaften gab es unterdessen zum Topspiel der Liga an diesem Sonntag auf dem Platz in Wahlen, wo der Ligaprimus aus Kirtorf gegen die Mitfavoriten aus Queckborn/Lauter auf den Platz mussten. Zwar musste die Heim-FSG durch den Freitagssieg der FSG Ohmes/Ruhlkirchen kurzzeitig den Thron verlassen, doch das schien die Mannschaft um Spielertrainer Viktor Schulz nur noch mehr anzuspornen – und auch den Platz an der Sonne gab es zurück.

Schon in der 10. Spielminute konnte Kirtorfs Torjäger Erik Schmidt die erste dicke Gelegenheit des Spiels erspielen, doch glücken sollte sie nicht. Weiter ging es ausgeglichen, doch die Hausherren drückten immer mehr auf das erste Tor. In der 17. Minute die nächste Chance durch Alexander Zimmer, der die Führung bereits auf dem Fuß hatte. Maximilian Dietrich erwischt den Ball allerdings noch mit den Fingerspitzen und verhinderte damit die Führung der Heimelf. Im weiteren Verlauf war es wieder Schmidt, der nach einem Freistoß an die Latte köpfte und die nächste große Chance für die Kirtorfer erspielte. Weiterhin ohne Tor ging es in die Pause.

Aber auch nach der Pause gab es kein verändertes Bild: Beide Mannschaften kämpften und ein Tor wollte partout nicht fallen – und das sogar obwohl die Hausherren aus Kirtorf in der 58. Minute einen Foulelfemter zugesprochen bekamen. Dietrich konnte den allerdings für die Gäste-FSG halten – weiter mit dem 0:0. Nach der nächsten knappen Chance für die Gastgeber durch Dennis Markeli, gelang es auch den Gästen mit Philipp Enns eine Chance zur Führung zu erspielen, doch die blieb liegen. Mit zwei gelb-roten Karten – für jede Mannschaft eine – endete die Partie mit einem leistungsgerechten Remis auf beiden Seiten. Leider ohne Tore.

SpVgg. Mücke – FC Weickartshain 2:1

Tore gab es unterdessen in der Partie zwischen der SpVgg. Mücke und dem FC Weickartshain an diesem Nachmittag – und zwar für beide Teams. Während es die Weickartshainer einmal im Mücker Tor klingeln ließen, ließen es die Hausherren im Gästetor gleich zwei Mal klingeln. 2:1 endete die Partie mit einem verdienten Sieg für die Seipp-Elf, die mit drei weiteren Punkten den 4. Platz und sie souveräne Leistung der Saison nochmal bestätigten konnten.

SG Groß-Eichen/Atzenhain – TSV Burg-/Nieder-Gemünden 1:2

Eine spannende Partie mit vielen Torchancen auf beiden Seiten gab es auch zwischen der SG Groß-Eichen/Atzenhain und dem TSV Burg-/Nieder-Gemünden an diesem Sonntagnachmittag. Zwei starke Mannschaften mit einer soliden Bilanz aus der den bisherigen Spielen der Saison trafen dabei aufeinander und konkurrierten abwechselnd mit starken Torchancen.

Bereits in der 9. Minute gab es die erste Chance für die Hausherren durch Marco Semmler, doch die Gäste konterten und warteten mit einer Chance von Amirkhon Isoboev nur wenig später. Mit Toren sollte es bis dahin allerdings auf beiden Seiten nicht klappen. Nach zwei gelben Karten, kam es in der 23. Minute dann zum ersten Torjubel: Mario Erb traf für die Hausherren zum 1:0 und eröffnete damit den Aufwind für sein Team. Kevin Jost und Niklas Albach konnten mit zwei weiteren Chancen glänzen, doch bis zum Halbzeitpfiff sollte sich am vorläufigen Ergebnis nichts ändern.

Auch nach dem Wiederanpfiff schien die SG weiter die Hand über den Spielfluss zu haben und erarbeitete sich weitere Chancen. Die Gäste aus Gemünden kamen wenig zum Zug – jedenfalls bis in die 73. Minute als Tim Stöhr den ersehnten Ausgleich zum 1:1 traf. Danach drückten die Hausherren stärker auf Sieg, doch die Chancen sollten nicht genutzt werden. Im Gegenzug gelang es den Gästen kurz vor dem Ende den Sieg einzutüten: Andrej Bruch traf in der 86. Minute zur knappen 1:2 Führung, die letztendlich auch der Endstand blieb. Ein durchaus verdientes Ergebnis für die Mannschaft aus Gemünden, die mit einer starken zweiten Hälfte den Rückstand zum Sieg verwandelte.

Ergebnisse und Tabelle Kreisliga A Alsfeld