Fußball0

3:2 Heimsieg für die Stöhr-Elf gegen die Gäste aus HarbachOhmes/Ruhlkirchen erklimmt die Tabellenspitze

OHMES (ls). Es bot alles, was ein Topspiel haben sollte: Zwei starke Mannschaften, Spannung, eine kämpferische Leistung auf dem Platz und Torjubel auf beiden Seiten. An diesem Freitagabend trafen die beiden Mitfavoriten um den Aufstieg aufeinander: Die FSG Ohmes/Ruhlkirchen und der SV Harbach – und dabei konnte vor allem die Heimelf glänzen.

Schon auf dem Papier verhieß es eine spannende Partie, die auf dem Platz in Ohmes an diesem Spieltag ausgetragen werden sollte. Beide Mannschaften mit starken Leistungen in den letzten Partien, beide im Aufwärtstrend und beide spielen mit über 20 Punkten oben in der Tabelle um den begehrten Aufstieg. Zwar konnten die Harbacher in der letzten Partie gegen Schwalmtal nicht punkten, doch zeigte sie davor eine durchweg solide Leistung. Die Hausherren hingegen, mussten in den letzten fünf Spielen lediglich zwei Mal die Punkte teilen, doch blieb die Mannschaft um Spielertrainer Sebastian Stöhr ungeschlagen.

mit einem Sieg sollte es auch im Topspiel an diesem Abend weiter gehen – und der zeichnete sich bereits nach den ersten fünf Spielminuten ab, denn da brachte Patrick Kraus die FSG nach einer Flanke von Pierre Küster per Rechtsschuss ins Eck mit 1:0 in Führung. Die Gäste ließen die Köpfe durch die frühe Führung allerdings nicht hängen und gingen weiter in den Angriff. Das sollte belohnt werden: per Fernschuss aus rund 28 Metern Entfernung traf Philipp Kalbfleisch für den SV zum 1:1 Ausgleich in der 14. Minute und gingen dann sogar trotz starker Chance von Kraus, sogar in Führung. In der 32. Minute traf dabei Patrick Möstel nach einem Eckball mit dem Kopf zur 1:2 Führung für die Gäste.

Die Antwort der Heimelf folgte allerdings zugleich: Nach einem Freistoß von der Mittellinie durch Julian Viereck, traf Benjamin Gröger nur drei Minuten mit einem Kopfball zum erneuten Ausgleich auf 2:2. Nach ausgeglichenen 45 Minuten und Chancen auf beiden Seiten ging es in die Halbzeitpause.

Starke zweite Hälfte für die Hausherren

Aus der Kabine kamen die Hausherren mit deutlichem Aufwind, der sich sofort auf dem Platz zeigte. Doch auch die Gäste agierten bissig und brockten sich prompt einen Elfmeter ein. Patrick Kraus wurde im Strafraum gefoult und scheiterte im Nachgang beim gegebenen Elfmeter am Harbacher Schlussmann Fabian Döpfer. In der Folge konnten sich die Hausherren allerdings weitere Chancen erarbeiten, doch der Abschluss blieb aus. Zunächst scheiterte Tobias Stork an Keeper Döpfer und dann erneut Kraus mit einem Freistoß.


In der 67. Minute wurde Stork im Strafraum gefoult und der fällige Elfmeter war dieses Mal drin. Der Torschütze: Philipp Decher, der zur 3:2 Führung traf. Auch im weiteren Verlauf konnte sich die FSG durch Kraus eine Großchance erarbeiten, doch seine Flanke verpasste Jens Kraus knapp. Im Tor sollte es dann aber doch noch einmal klingeln: Dieses Mal durch Patrick Kraus, der von Maximilian Decher bedient wurde – doch der Unparteiische entschied auf abseits. Es blieb also beim 3:2. Auch die Harbacher hatten Konterchancen, der Ball wollte allerdings nicht ins Netz. So blieb es auch nach 90 Spielminuten bei dem erkämpften aber verdienten 3:2 Sieg für die Hausherren, die damit nicht nur ihrer Favoritenrolle gerecht wurden, sondern auch die Tabellenführung übernehmen.


Ergebnisse und Tabelle Kreisliga A Alsfeld