Fußball0

Kreisoberliga: Homberg/Ober-Ofleiden wartet weiter auf den nächsten SiegSchlossberger trotz Remis weiterhin auf Platz 1

VOGELSBERG (ls). Keinen glücklichen Spieltag hatten die beiden heimischen Kreisoberligisten an diesem Sonntag: Während Homberg nach den Derby-Niederlage gegen die Schlossberger wieder nicht punkten konnten, reichte es für die SGEAS lediglich zu einem torlosen Remis.

TSV Großen-Linden – SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod 0:0

Als Tabellenführer startete die SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod in die Partie gegen Großen-Linden an diesem Spieltag und konnten ihn auch als Tabellenführer wieder abschließen – und das trotz einem torlosen 0:0 Unentschieden. Erst am vergangenen Wochenende konnte die Mohr-Elf mit einem klaren 4:1 Sieg im Derby gegen die FSG Homberg/Ober-Ofleiden überzeugen und sicherte sich einmal mehr den Platz an der Sonne. Die Hausherren aus Großen-Linden hingegen, konnten bis zu diesem Spieltag lediglich neun Punkte sammeln. Formal gesehen gingen die Schlossberger damit als Favorit auf den Platz, doch die Hausherren machten es der Mannschaft nicht einfach.

Die gute Defensive ließ der SGEAS-Offensive wenig Platz für gefährliche Situationen, wodurch sich bereits in der ersten Spielhälfte wenig Chancen boten. Auf der anderen Seite wehrte auch die Schlossberger Defensive – trotz des Fehlens von Schlüsselspieler Patrick Lukesch, der verletzungsbedingt wahrscheinlich die restliche Runde ausfallen wird – die versuchten Angriffe des TSV gekonnt ab. So bliebt es auch nach 90 Spielminuten bei einer torlosen Punktteilung für beide Mannschaften. Grund zur Freude gab es auf der SGEA-Seite trotzdem, denn noch immer steht die Mannschaft auf Platz 1 in der Tabelle. Die nächsten Heimspiele trägt die Spielgemeinschaft übrigens auf dem Rasen in Eudorf aus, da der Platz auf dem Schlossberg durch den trockenen Sommer zu hart und damit fast unbespielbar ist.

FSG Homberg/Ober-Ofleiden – SG Kesselbach/Odenhausen/Allertshausen 0:5

Eine bittere Pille musste unterdessen die FSG Homberg/Ober-Ofleiden schlucken: Im Heimspiel wartete mit der SG Kesselbach/Odenhausen/Allertshausen, die im oberen Teil der Tabelle mitspielt, nicht nur ein starkes Team, sondern die Brunet-Elf verspielte erneut drei wichtige Punkte für die Tabellenwertung.

Der Spieler des Tages: Caglayan Sen, der insgesamt vier der fünf Tore der Gäste schoss und in der zweiten Spielhälfte auch noch einen lupenreinen Hattrick hinlegte. Bis zum ersten Tor dauerte es allerdings ein bisschen, denn erst in der 41. Minute gelang Sen der Führungstreffer zum 0:1. Mit drei Treffern in der zweiten Hälfte legte Sen dann nach und auch Lukas Krug kam für die Gäste nochmal vor das Tor und setzte mit dem 0:5 in der 87. Spielminute den Schlusspunkt. Für die Hausherren aus Homberg/Ober-Ofleiden eine bittere Niederlage, denn mit vier Punkten steht die Mannschaft aktuell auf dem 16. Platz – einem direkten Abstiegsplatz.



Ergebnisse und Tabelle Kreisoberliga GI/MR Gr.Süd