Fußball0

SV Hattendorf lässt nach Führung drei Punkte liegenSchlossberger mit Auftaktsieg im Derby

HATTENDORF (ls). Im Kreisoberliga-Derby zwischen dem SV Hattendorf und der SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod bekam man alles zu sehen, was man sich für ein Auftaktspiel wünschen konnte: Warme Temperaturen, zahlreiche Zuschauer, zwei motivierte Mannschaften, Spannung und Torjubel. Letztendlich konnten sich aber nur die Schlossberger durchsetzen und holten sich die ersten drei Punkte in der neuen Saison.

„Wir haben das letzte Jahr mit dem 4. Platz abgeschlossen und ich denke schon, dass wir als Favorit ins Duell gehen – und der Rolle wollen wir auch gerecht werden. Wir möchten schon in Hattendorf gewinnen“, so formulierte Altenburgs Fußballabteilungsleiter Michael Lotz im Vorgespräch mit Oberhessen-live seinen Wunsch für das erste Spiel der Saison – das Derby gegen den Neuaufsteiger der Liga, den SV Hattendorf. Und diesen Wunsch konnte die Mannschaft erfüllen. Zunächst aber mussten sie zurückstecken.

In der 12. Minute nämlich, nutzen die Hattendorfer ihre Chance und verwirklichten durch Stefan Weisbach einen Freistoß zur 1:0 Führung. Die Gäste vom Schlossberg fanden nur schwer ins Spiel und mussten um die Bälle kämpfen. Auch die tief stehende Aufstellung der Hausherren und der schnelle Ballwechsel erschwerten torgefährliche Situationen, so dass es beim 1:0 für den SV Hattendorf in die Halbzeitpause ging.

Erst später kamen die Gäste besser ins Spiel und spielten sich frei vor das Heimtor. Durch einen Pass aus dem Zentrum traf Henrik Mohr dann nur fünf Minuten nach dem Wiederanpfiff zum 1:1 Ausgleich. Getoppt wurde das dann durch den Führungstreffer von Anton Ruzek, der nach einer flachen Ecke vier Gegenspieler ausspielte und zum 1:2 einschoss. Damit endete die Partie und die Mannschaft um Trainer Roland Mohr konnte im ersten Spiel der Saison mit einer überlegenen Leistung bereits drei Punkte mit nach Hause nehmen.

Auf 90 Spielminuten hinweg zeigte sich Altenburg als deutlich überlegen und bei einer besseren Chancenverwertung hätte das Ergebnis noch deutlicher ausfallen können. Für die Hausherren ist die erste Bewährungsprobe der Kreisoberliga nicht so ganz glücklich verlaufen. Bis auf das Tor zum 1:0 in der ersten Hälfte, konnte sich das Team um Trainer Christian Langhof kaum nennenswerte weitere Chancen erspielen.



Ergebnisse und Tabelle Kreisoberliga GI/MR Gr.Süd