Fußball0

Kirtorf holt erneuten Sieg - Homberger Reserve besiegt Ohmes/Ruhlkirchen im AuswärtsspielKantersieg für die Schlossberger im Reserve-Derby

VOGELSBERG (ls). Drei Spiele und insgesamt 20 Tore gab es an diesem Mittwochabend in der Kreisliga B – und dazu noch einen deutlichen Kantersieg für die Schlossberger Reserve. Aber auch Kirtorf und die Homberger Reserve konnten erneut Siege erspielen.

SpVgg. Mücke II – FSG Kirtorf 0:4

Die FSG Kirtorf glänzte wieder: Nach dem hohen Sieg gegen die Reserve aus Ohmes/Ruhlkirchen am vergangenen Wochenende, ging es für die Mannschaft um Spielertrainer Viktor Schulz auch an diesem Mittwochabend wieder auf den Platz. Zu Gast war man dieses Mal bei der Mücker Reserve und dort konnte der Tabellendritte wieder glänzen. 0:4 gewannen die Kirtorfer und ließen die Hausherren ohne Punkte den Platz verlassen.

Einfach machten es die Hausherren den Gästen allerdings nicht. In der Defensive stellten sich die Mücker auf dem tiefen Boden gut aus, zeigten sich trotz Spielüberlegenheit der Kirtorfer kampfstark und hinderten die Gäste besonders in der ersten Hälfte torgefährlich zu werden. Chancen hatten die Kirtorfer allemal, doch die sollten nicht glücken. So ging man mit 0:0 in die Halbzeitpause.

Nach dem Pausentee kamen die Gäste dann deutlich stärker in die Partie und zeigten sich bei den Abschlüssen deutlich konzentrierter. So traf Alexander Zimmer kurz nach der Pause zur erlösenden 0:1 Führung aus 20 Metern Entfernung. Damit lief der Ball für die Gäste besser und auch in das Spiel zog Entspannung ein. In der Folge traf Behailu Demeke Teshome zum 0:2 in der 62. Minute, womit das Spiel schon fast entschieden schien. Kurz darauf verschoss Erik Mümin allerdings noch einen Elfmeter, den es wieder gut zu machen hieß – und das machte Mümin direkt in einem Doppelpack. In der 74. Minute und in der 86. Minute traf er und erhöhte das Ergebnis zu 0:4 Endentscheidung für die Gäste aus Kirtorf. Bei der Mücker Reserve hingegen kam es zu keiner weiteren torgefährlichen Chance. Alles in allem also ein verdienter Sieg für die FSG Kirtorf, die mit drei weiteren Punkten näher an den Tabellenzweiten anschloss. Am Wochenende dann erwartet die Kirtorfer die Gipfelbewegung gegen den Tabellenspitzenreiter aus Weickartshain.

FSG Ohmes/Ruhlkirchen II – FSG Homberg/Ober-Ofleiden II 0:4

Auch für die Reserve aus Ohmes/Ruhlkirchen ging es an diesem Mittwoch nach der hohen Niederlage gegen die Tabellendritten aus Kirtorf am Wochenende zurück auf den Platz. Die Gegner: Die Homberger Reserve, die sie auf dem eignen Rasen empfingen. Während die Hausherren in diesem Jahr eine souveräne, aber dennoch unterschiedliche Leistung zeigte, waren die Gäste aus Homberg/Ober-Ofleiden in diesem Jahr bislang mit drei Spielen ungeschlagen – und das sollte auch an diesem Spieltag so bleiben, denn die Homberger Reserve zeigte eine solide Leistung über 90 Spielminuten hinweg.


In den ersten neun Minuten allerdings zeigten zunächst die Hausherren ihr Können. Sören Beyer kämpfte sich vor das gegnerische Tor und köpfte einen Freistoß in Richtung Keeper – der Ball traf allerdings nur die Latte. In der Folge kamen dann die Gäste aus der eigenen Hälfte: Mit der ersten Chance in dieser Partie gingen sie direkt in Führung. Mit einem Schuss vom Sechzehnereck traf Francois Mässer in der 13. Minute zum 0:1 in den Winkel. Damit sollte die Partie letztendlich auch in die Halbzeitpause gehen.

Nach zahlreichen für die Hausherren konterten die Gäste abermals und Felix Schick erhöhte in der 54. Minute zum 0:2 und traf auch wenig später in der 66. Minute zum 0:3. Mit dem Tor von Tobias Grün in der 77. Minute zum 0:4 sollte auch die Entscheidung fallen. Die Reserve aus Homberg zeigte sich schlussendlich cleverer, nutze die gegebenen Chancen und ging als verdienter Sieger vom Platz. Mit den drei weiteren Punkten erspielt sich die Homberger Reserve den 7. Tabellenplatz.

SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod – SpVgg. Leusel II 12:0

Es war erst das dritte Spiel der Leuseler in diesem Jahr, doch das sollte sich von den beiden Niederlagen gegen Elbenrod und Bobenhausen nicht unterschieden. Im kleinen Reserve-Derby gegen die Schlossberger unterlagen die Leuseler mit einer Auswärtsniederlage. Aber auch die Hausherren waren auf Wiedergutmachung aus, schließlich mussten die sich in der letzten Woche knapp der FSG Alsfeld/Eifa geschlagen geben – und die glückte, und wie. Mit einem Kantersieg gewann das Team um Trainer Hygo Onykwere. Zwölf Tore fielen in diesem Spiel – und zwar alle für die Hausherren.

Mit der Unterstützung von drei Spielern aus der ersten Mannschaft, konnte die Mannschaft die Partie schon nach der ersten Halbzeit für sich entscheiden. Bereits in der 9. Minute traf Maximilian Zettlitzer zur Führung, gefolgt von Marvin Rosengart mit dem 2:0 und Edwin Hameli in der 24. Minute mit dem 3:0. Jona Strack erhöhte nur drei Minuten später auf 4:0 und Dominik Becker traf zum 5:0. Noch vor der Halbzeitpause traf wieder Hameli mit einem Doppelpack bis in die letzte Minute zum Halbzeitstand von 7:0 für die Schlossberger.

Aber auch in der zweiten Hälfte zeigte sich kein anderes Bild. Während die Gäste zu keinem Torschuss kamen, zeigte sich ein Spiel auf ein Tor – das der Leuseler. In der 55. Minute erhöhte Rosengart zum 8:0 und Henning Kellendonk traf nicht mal zehn Minuten später zum 9:0. In der 70. Minute dann noch einmal Rosengart mit dem 10:0 und Becker nur wenig später mit dem 11:0. Das letzte Tor des Tages schoss dann nochmal Hameli, der die Entscheidung zum 12:0 perfekt machte.



Ergebnisse und Tabelle Kreisliga B Alsfeld