Fußball2

18. Spieltag in der Kreisliga B: Geteilte Punkte im Reserveduell zwischen Homberg und GemündenAlsfeld/Eifa siegt mit späten Toren im Derby gegen Elbenrod

VOGELSBERG (ls). Lediglich zwei Spiele gab es an diesem Wochenende in der Kreisliga B zu betrachten. Im Reserveduell zwischen Homberg und Gemünden teilte man sich die Punkte nach einem ausgeglichenem Unentschieden. Der klare Sieger des Spieltages: Die FSG Alsfeld/Eifa, die im Rückspiel gegen den SV Elbenrod erneut punkten konnte.

FSG Homberg/Ober-Ofleiden II – TSV Burg-/Nieder-Gemünden II 3:3

Geteilte Punkte gab es im Reserveduell zwischen der FSG Homberg/Ober-Ofleiden II und dem TSV Burg-/Nieder-Gemünden II an diesem Sonntagnachmittag. Nach einem ausgeglichenen Spiel, endete die Partie mit drei Toren für beide Mannschaften und damit mit einem 3:3 Unentschieden und jeweils einen Punkt für die Tabellenwertung.

FSG Alsfeld/Eifa – SV Glückauf Elbenrod 3:2

Im Rückspiel zwischen der FSG Alsfeld/Eifa gegen den SV Glückauf Elbenrod, konnte sich die FSG um Spielertrainer Mirko Bambey erneut durchsetzen und punktete mit drei Toren. Zwar musste sich die Alsfeld/Eifa in den letzten beiden Spielen gegen die starken Mannschaften aus Groß-Felda und Weickartshain geschlagen geben, zeigte sie Mannschaft an diesem Wochenende allerdings wieder ein starkes Spiel. Auch die Elbenröder Mannschaft um Spielertrainer musste vor der Spielabsage am letzten Wochenende, eine Niederlage gegen die SG Grebenau/Schwarz im letzten Spiel einstecken.

Bereits im August diesen Jahres traten die beiden Mannschaften gegeneinander auf den Rasen. Der Sieger im damaligen Spiel: Die FSG Alsfeld/Eifa mit einem knappen 0:1. Knapp sollte es auch an diesem Wochenende werden, endete die Partie im Rückspiel nämlich nur mit einem Tor Vorsprung für die Heimelf.

Im hartumkämpften Derby siegte die Heimmannschaft mit zwei späten Toren letztendlich doch verdient. Schon in der ersten Halbzeit ließ die FSG mehrere Torchancen liegen und ging mit dem 0:1 von Eugen Wietenbek in Rückstand. Auch in der zweiten Halbzeit bot sich den Zuschauern ein ähnliches Bild, ohne größere Torchancen. Dann sollte es allerdings auch für die Hausherren klappen: Nach einem schönen Konter schloss Spielertrainer Bambey zum 1:1 ab. In der Folge drückte die Heimelf und die Gäste konterten und gingen mit 1:2 erneut in Führung. Doch auch die Hausherren gaben nicht nach und Pascal Högel traf mit einem Freistoßtor zum 2:2 Ausgleich. Kurz darauf wieder ein schöner Angriff der Hausherren durch Dennis Boba, der allerdings am gegnerischen Torhüter scheiterte. Auch der Nachschuss von Felix Wettlaufer landete am Pfosten, aber erneut war Dennis Boba zur Stelle und köpfte kurz vor Schluss zum 3:2 Siegtreffer der Partie. Damit holte sich die FSG Alsfeld/Eifa auch den Sieg des Rückspiels.

Ergebnisse und Tabelle Kreisliga B Alsfeld

2 Gedanken zu “Alsfeld/Eifa siegt mit späten Toren im Derby gegen Elbenrod

  1. Als neutraler Zuschauer ist doch dieser Bericht nicht der Wahrheit entsprechend.
    Was denkt mann sich hierbei, ich weiß es leider nicht, nur sollte der Verantwortliche des Heimvereins ma n Bierchen mehr trinken.

Comments are closed.