Fußball0

14. Spieltag in der Kreisliga B: Kirtorf lässt auch gegen Appenrod/Maulbach nichts anbrennenWeickartshain schwebt weiter auf Wolke sieben

VOGELSBERG (ls). So langsam setzt sich das obere Tabellenfeld ab vom Rest – auch, wenn es dort mit jedem Spiel enger und spannender wird. Nur ein Punkt trennt die drei Favoriten aus Kirtorf, Weickartshain und Groß-Felda voneinander und alle drei Mannschaften konnten auch an diesem Spieltag wieder glänzen. Aber auch Elbenrod und Grebenau/Schwarz überzeugten mit Siegen am 14. Spieltag.

Schon am Samstagnachmittag ging es im Reserveduell zwischen Romrod/Zell und Altenburg/Eudorf/Schwabenrod auf den Rasen. Nach 90 Minuten Spielzeit trennten sich die beiden Mannschaften mit einem ausgeglichenen 2:2 Unentschieden. Zwar legten die Hausherren beide Mal vor – Pascal Fey mit dem 1:0 nur kurz nach Anpfiff ud Timo Walper mit dem 2:1 kurz vor der Halbzeitpause – schafften die Gäste vom Schlossberg dennoch jeweils den Ausgleich danach. Die Tore auf der Gästeseite: Johannes Herrmann mit dem 1:1 Ausgleich in der 21. Minute und Dennis Schneider mit dem 2:2 in der 71. Minute. So trennten sich die Mannschaften mit geteilten Punkten an diesem Spieltag.

FSG Ohmes/Ruhlkirchen II – FC Weickartshain 0:10

Mit über einer halben Stunde Verspätung startete die Partie zwischen der ersatzgeschwächten Reserve aus Ohmes/Ruhlkirchen und dem FC Weickartshain, der auch an diesem Spieltag weiter durchmarschierte und an den Erfolg der bisherigen Spiele anknüpfte. 0:10 gewannen die Weickartshainer und schweben damit weiterhin auf Wolke sieben. Los ging der Erfolgskurs schon in der ersten Minute als Tobias Fischer zur 0:1 Führung der Gäste traf. In der Folge erspielten sich auch die Hausherren drei ordentliche Chancen hintereinander, doch glücken sollten die nicht. Stattdessen griffen die Gäste erneut an und bauten die Führung in der 15. Minute durch Gani Muzlijaj zum 0:2 aus. Mit dem 0:3 Treffer durch Fischer nur fünf Minuten später, blieb die Heimelf chancenlos und die Gäste hatten das Spiel voll unter Kontrolle. So trafen sie mit Max Bleifuß zum 0:4 in der 30. Minute und Julien Kretz erhöhte auf 0:5 nur fünf Minuten später. Das sollte allerdings noch nicht alles gewesen sein für die erste Halbzeit: Wieder Muzlijaj der mit einem Doppelpack 39. Minute und zum Pausenpfiff auf 0:7 erhöhte. Mit sieben Treffern auf der Weickartshainer Seite und einem Spiel auf fast ausschließlich ein Tor, verabschiedete man sich in die Pause.

Auch nach der Pause bot sich kein verändertes Bild. Die Gäste dominierten und die ersatzgeschwächte Heimelf tat alles, um Schlimmeres zu verhindern. In der 59. Minute legte Muzlijaj dann mit seinem vierten Treffer des Tages nach: 0:8 für die Gäste. Die endgültige Entscheidung fiel dann allerdings kurz hintereinander. Erst traf Niklas André Becker zum 0:9 in der 61. Minute, dann legte Maximilian Möbus zum 0:10 nur eine Minute später nach. Damit ging das Spiel in dieser Partie zu Ende und der FC Weickartshain marschiert weiter in Richtung Aufstieg. Aktuell steht die Mannschaft auf dem 2. Platz. Die Reserve aus Ohmes/Ruhlkirchen muss sich mit dem 15. Tabellenplatz zufrieden geben.

FSG Alsfeld/Eifa – TV/VfR Groß-Felda 1:2

Viele Chancen und gute Keeper gab es im Duell zwischen der FSG Alsfeld/Eifa gegen den TV/VfR Groß-Felda zu sehen. Nach zuletzt starken Spielen der Hausherren, knüpfte die Mannschaft um Spielertrainer Mirko Bambey auch gegen de Mitfavoriten aus Groß-Felda an die Leistung der vergangenen Wochen an – das sollte allerdings gegen die starken Gäste an diesem Spieltag nicht ausreichen. Beide Mannschaften zeigten bereits in der ersten Halbzeit ein gleichwertiges Spiel mit vielen Torchancen, die die Gäste allerdings besser nutzen sollten. In der 20 Minute ging Groß-Felda durch Niklas Zeuner nach einem Abwehrfehler der Hausherren mit dem 0:1 in Führung und noch vor der Pause erhöhte Robin Klaus zum 0:2 in der 32. Minute. Doch auch die Hausherren sollten ihre Chancen haben – die blieben allerdings unverwirklicht. Schon in der ersten Halbzeit konnten die beiden Schlussmänner Elias Fey von Alsfeld/Eifa und Mac Künstler von Groß-Felda mit guten Paraden glänzen und verhinderten das ein oder andere Tor.


In der Zweiten Halbzeit zeigten sich die Hausherren dann überlegen, während Groß-felda sich kaum noch eine gefährliche Torchance herausspielen konnte. Die Heimelf allerdings konnten mit einer schlechten Chancenverwertung auch nicht punkten und so kam der Anschluss von Björn Hellmich nach einem Freistoß von Mirko Bambey zum 1:2 in der Nachspielzeit letztendlich zu spät. Die FSG Alsfeld/Eifa musste sich geschlagen geben und steht derzeit auf dem 5. Platz, während sich Groß-Felda mit drei weiteren Punkten den 3. Platz erspielen konnte. Mit 31 Punkten ist die Mannschaft punktgleich zum direkten Tabellennachbarn aus Weickartshain.

SG Grebenau/Schwarz – SV Bobenhausen 2:0

Nach zwei Niederlagen in den vergangenen zwei Spielen ging es an diesem Spieltag glücklich weiter für die starke SG Grebenau/Schwarz. Zu Gast auf ihrem Rasen war der SV Bobenhausen, gegen den die Tolo-Elf eine souveräne Leistung zeigte und mit 2:0 einen weiteren und verdienten Sieg einholte. Damit konnte die Mannschaft nicht nur die drei Punkte behalten, sondern auch den Abstand zum Tabellenverfolger aus Alsfeld/Eifa erweitern. Mit 26 Punkten steht die SG derzeit auf dem 4. Platz und der SV Bobenhausen bleibt mit dem 13. Tabellenplatz im unteren Teil der Tabelle.

SV Beltershain – SV Glückauf Elbenrod 1:4

Weniger glücklich verlief der Spieltag für den SV Beltershain, der den SV Glückauf Elbenrod auf dem eigenen Rasen empfing und prompt eine Niederlage einstecken musste. 1:4 gewann die Mannschaft nach 90 Spielminuten und konnte sich damit den 6. Tabellenplatz sichern. Beltershain steht unterdessen auf dem 13. Platz im unteren Teil der Tabelle.

FSG Kirtorf – SG Appenrod/Maulbach 4:1

Nach insgesamt 20 Toren in den drei vergangenen Spielen konnte die SG Appenrod/Maulbach in den vergangenen Spielen an die gewohnt starke Leistung der letzten Saison anknüpfen. Diese Leistung riefen sie auch zu Gast bei der FSG Kirtorf wieder ab und boten den Favoriten aus Kirtorf die Stirn. Das sollte allerdings nicht so ganz reichen, denn auch die FSG Kirtorf ließ in dem ausgeglichenem Spiel nichts anbrennen und holte sich weitere drei Punkte.

Schon bis zur Halbzeitpause stand es bereits 2:1 für die Hausherren mit Treffern von Dennis Markeli und Behailu Demeke Teshome. Doch auch die Gäste konnten in ihren Kontersituationen überzeugen und holten sich ein Tor in der ersten Halbzeit. Dabei sollte es allerdings bleiben, denn die FSG Kirtorf zeigte sich dominant auf dem eigenen Rasen und erzielte in der zweiten Halbzeit noch zwei weitere Tore, womit die Partie mit einem verdienten 4:1 Sieg endete. Auch an diesem Spieltag ließ die Schulz-Elf nichts anbrennen und platziert sich erneut auf dem ersten Tabellenplatz. Appenrod/Maulbach ließ zwar die Punkte liegen, steht aber dennoch auf einem guten 7. Platz in der Tabelle.


Schon am Dienstag geht es für die Mannschaften der Kreisliga B weiter und auch da sind wieder einige spannende Partien mit dabei.


Ergebnisse und Tabelle Kreisliga B Alsfeld