Fußball0

0:5 Sieg: Hattendorf zieht an FSG Ober-Ohmen/Ruppertenrod/Ulrichstein vorbeiWie gemalt: Hattendorf-Sieg gegen Romrod/Zell

ROMROD (ls). Wieder gab es einen Wechsel: Mit einem 0:5 Sieg gegen die SG Romrod/Zell und drei weiteren Punkten konnte der SV Hattendorf den direkten Tabellennachbarn aus Ober-Ohmen/Ruppertenrod/Ulrichstein hinter sich lassen und den zweiten Tabellenplatz zurückerobern. Ein Sieg, wie gemalt.

Über 90 Spielminuten hinweg konnte der SV Hattendorf bei dem Auswärtsspiel gegen die SG Romrod/Zell eine konstant gute Leistung zeigen und konnte über die komplette Spielzeit verteilt mit Toren glänzen. Für die Hausherren verlief der Spieltag allerdings nicht so erfolgreich – sie mussten sich den Gästen geschlagen geben. Nachdem die Wolf-Elf zwar in der letzten Zeit leicht schwächelte, zeigte sie sich am vergangenen Wochenende zurück in guter Form. Die Gäste aus Hattendorf hingegen, mussten in dieser Runde bislang nur eine Niederlage einstecken und knüpfte an diesem Freitagabend an die Erfolgswelle an.

Bereit in der 17. Minute ging es los und die Hattendörfer ließen das Heimtor durch Manuel Merle zum ersten Mal in der Partie klingeln – und das war nur der Anfang. In der 34. Minute ging es weiter und Jan Luca Metz baute die Führung der Gäste zum 0:2 aus, womit sich die Mannschaften zum Pausentee verabschiedeten.

Drei Tore in der zweiten Halbzeit – Klaus mit Doppelpack zum Abschluss

Doch auch nach dem Wiederanpfiff sollte sich kein anderes Bild zeigen. Starke Hattendörfer und kämpfende Schlossstädter. Nach nur vier Minuten Spielzeit traf wieder Metz zum 0:3 Ausbau in der 49. Minute. Mit einem Doppelpack von Edgar Klaus und einem weiter dominanten und souveränen Spiel der Gäste, schlossen sie die Partie mit 0:5 in der 80. Spielminute ab. In der Folge erspielten sie sich zwar noch Torchancen, die sollten den Hausherren allerdings nicht weiter gefährlich werden. So endete die Partie mit einem verdienten Sieg der Hattendörfer, die es damit schafften die direkten Tabellennachbarn aus Ober-Ohmen zu überholen und sich den zweiten Tabellenplatz zurückzuerobern. Die SG Romrod/Zell ging hingegen leer aus und steht aktuell auf dem 13. Tabellenplatz.

Am Sonntag müssen die beiden Mannschaften dann also nicht mehr ran, aber schon am Dienstag geht es für beide Mannschaften weiter. Der SV Hattendorf ist dabei zu Gast bei der Reserve aus Treis/Allendorf und die SG Romrod/Zell empfängt auf dem eigenen Rasen die Grünberger Reserve,



Ergebnisse und Tabelle Kreisliga A Alsfeld