Fußball0

SpVgg. Leusel mit knapper Heimniederlage gegen Reserve aus Waldgirmes in der GruppenligaMarvin Rosengart schießt Altenburg zum Sieg

VOGELSBERG (ls). Während Leusel in der Gruppenliga nur knapp an Waldgirmes scheiterte, zeigten die Kreisoberligisten an diesem Sonntag eine solide Leistung. Vor allem Gemünden spielte eine starke Partie im Auswärtsspiel gegen Großen-Linden – letztendlich allerdings trotzdem punktlos. Die Schlossberger hingegen gewannen erneut und sicherten sich damit den 3. Tabellenplatz.

TSV Großen-Linden – TSV Burg-/Nieder-Gemünden 5:4

Eine starke Leistung zeigte der TSV Burg-/Nieder-Gemünden gegen den TSV Großen-Linden an diesem Spieltag. Nach einer 0:3-Führung für die Gonder-Elf, schafften es die Hausherren allerdings das Spiel nochmal komplett zu drehen, wodurch die Gemündener trotz starker erster Halbzeit letztendlich punktlos aus der Partie ging. Bereits in der 3. Minute gingen die Gäste durch Tim Stöhr zum 0:1 in Führung und auch in der Folge bestimmte man das Spiel. Robert Schröter erhöhte in der 22. Minute zum 0:2 und nur fünf Minuten später wieder Stöhr, der zum 0:3 erhöhte. Doch dann sollte sich das Blatt wenden und aus einer Führung sollte eine Niederlage werden. Noch vor der Pause traf Tim Horvat für die Hausherren zum 1:3 Anschluss in der 42. Minute, womit die Partie in die Pause ging.

Nach Wiederanpfiff kam die Heimelf stärker in die Partie und wieder Horvat, der in der 47. Minute zum 2:3 anschloss. Nur eine Minute später dann der Ausgleich: Tobias Kloos verwandelte einen Pass zum 3:3 Ausgleich. Doch damit war es noch nicht geschehen: In der 65. Minute dann die endgültige Entscheidung für die Hausherren. Sven Döring traf zum 4:3 und machte den Sieg für die Heimelf perfekt. Nach einer starken ersten Halbzeit, ein unglückliches Ergebnis für die Gäste aus Gemünden, die nach der Führung, doch wieder punktlos die Heimreise antraten. Verdient hätte die Gonder-Elf den Sieg und die drei Punkte allemal – jedenfalls, wenn man nur die erste Halbzeit betrachtet. Vielleicht klappt es am nächsten Wochenende.

FSG Homberg/Ober-Ofleiden – SG Kesselbach/Odenhausen/Allertshausen 0:0


Geteilte Punkte gab es unterdessen in Homberg, wo die Heimelf gegen die SG Kesselbach/Odenhausen/Allertshausen auf den Platz musste. Eine torlose, aber dennoch ausgeglichene Partie auf 90 Spielminuten. So endete das Duell nach unverwirklichten Chancen auf beiden Seiten und einem leichten Plus auf der Heimseite, mit einem gerechten Unentschieden und jeweils einem Punkt für beide Mannschaften. Homberg steht damit auf dem 11. Tabellenplatz.

TSV Klein-Linden – SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod 1:3

Erfolgreich endete der Spieltag für die SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod, die zu Gast in Klein-Linden waren und dort einen 1:3 Sieg einfuhren. Maßgeblich daran beteiligt: Marvin Rosengart, der nach einem 1:1 Unentschieden nach der zweiten Halbzeit, mit einem Doppelpack die Entscheidung zum Sieg traf. Zwar legte Dennis Fitler in der 38. Minute mit dem 0:1 vor, konnte die Heimelf das allerdings nach der Halbzeitpause durch Gonzales Raul Del Sol in der 65. Minute zum 1:1 ausgleichen. Doch danach drückten die Altenburger die Hausherren zurück in die eigene Hälfte und erspielten sich Torchancen, die zunächst unverwirklicht blieben. Bis in die 77. Minute als Rosengart mit dem 1:2 vorlegte und nur sechs Minuten später in einem Konter zum 1:3 nachzog und die Entscheidung traf.

Damit brachten die Schlossberger drei Punkte aus dem Auswärtssieg gegen Klein-Linden mit und stehen aktuell, mit nur einem Punkt weniger als die beiden Tabellenspitzenreiter vom MTV Gießen und der Tuba Pohlheim, auf dem 3. Tabellenplatz. Eine solide Leistung.

Fehlende Durchschlagkraft für Leusel in der Gruppenliga

Die Voraussetzungen waren gut für die SpVgg. Leusel an diesem Tag. Nicht nur das Wetter zeigte sich von einer guten Seite, auch die Prognose für das Heimspiel war auf der Seite der Hausherren, zeigten die doch in den Heimspielen in der Gruppenliga bislang immer eine souveräne Leistung, wenn auch so mancher Gegner dennoch stärker war. An diesem Spieltag allerdings, konnte die Caliskan-Elf nicht ganz die gewohnte Leistung auf dem eigenen Rasen abrufen. Bereits in der 8. Minute gingen die Gäste vom SC Waldgirmes durch Erencan Pektas in Führung, der einen Fehlpass der Hausherren nutze und schnell ins untere Eck des Heimtors einlochte. Damit gingen die Gäste bereits in der Anfangsphase mit 0:1 in Führung. Auch in der Folge blieben die Gäste am Drücker und erspielten sich gefährliche Torchancen, die nur knapp das Heimtor verfehlten. Die Hausherren selbst blieben mit zu vielen Ballverlusten nach vorne zunächst außen vor. Doch ein Pass von Safet Meholli traf auf Maximilian Bornmann, der seine Flanke verwertete und auf Felix Dickhaut traf, der noch vor der Pause mit dem Kopf zum 1:1 ausglich.


In der zweiten Halbzeit kamen die Leuseler deutlich besser ins Spiel, dennoch fehlte die Durchschlagkraft nach vorne. In der 82. Minute dann erneut die Gäste, die einen Konter nutzen, den Daniel Roskosz zum 1:2 verwandelte. Das sollte auch die Entscheidung in dieser Partie gewesen sein. Weiter warf Leusel zwar alle Kraft nach vorne, doch außer einem Lattenschuss nach einem Freistoß von René Brenneis, wurde die Mannschaft nicht weiter Torgefährlich. So bleib es bei dem 1:2 für Waldgirmes, die die drei Punkte und den Sieg mit nach Hause nahmen. Leusel fällt damit zurück auf den 15. Tabellenplatz in der Gruppenliga.


Ergebnisse und Tabelle Gruppenliga GI/MR

Ergebnisse und Tabelle Kreisoberliga GI/MR Gr.Süd