Fußball0

SV Hattendorf weiterhin ungeschlagen in A-Liga - Ober-Ohmen sorgt für Staunen - Kreisoberligist Homberg holt HeimsiegKantersieg für FSG Ohmes/Ruhlkirchen

VOGELSBERG (ls). Gestern war nicht nur Wahlsonntag im Vogelsberg, sondern auch der nächste Spieltag im lokalen Fußball. Kreisliga B, Kreisliga A und Kreisoberliga – aus allen Ligen gingen die Mannschaften gestern auf den Platz. Hier nochmal ein Überblick über alle Spielergebnisse und kurze Spielberichte aus den Ligen.

An einem typischen Sonntag darf natürlich auch der lokale Fußball nicht fehlen – und da war in den Ligen der Region wieder Mal einiges los. In der Kreisliga B gab es einen Führungswechsel, in der A-Liga sorgten gleich drei lokale Mannschaften für Aufsehen und in der Kreisoberliga teilten sich die Spiele in Sieg und Niederlage.

SG Grebenau/Schwarz als neuer Tabellenführer in der B-Liga

FSG Homberg/Ober-Ofleiden II – SG Romrod/Zell II 2:3

Einen verdienten, aber dennoch knappen Sieg gab es für die Romröder Reserve. Gegen Homberg/Nieder-Ofleiden II musste die Mannschaft auf den Platz. Mit Marco Stoltenberg gingen die Hausherren in der 12. Minute in Führung. Die Gäste glichen allerdings durch Recep Yagiz in der 21. Minute aus. Mit einem Konter nur acht Minuten später, ging die Heimelf durch Adrian Mezinski erneut in Führung und konnte die bis zum Ende der zweiten Halbzeit auch halten. Bis dahin schien die Partie noch ausgeglichen. Nach der Halbzeitpause schlugen die Gäste mit einem Doppelpack von Yves Kutzschbach innerhalb von acht Minuten zurück. 2:3 gewann die Schlossstädter Reserve in den Schlussminuten und brachten damit die Entscheidung in der Partie. Mit drei weitern Punkten trat man die Heimreise an und rutscht hoch auf den 6. Tabellenplatz.

FSG Ohmes/Ruhlkirchen II – SpVgg. Leusel II 3:6

Nach einer starken ersten Hälfte brach die Reserve des FSG Ohmes/Ruhlkirchen nach der Pause ein und die Gäste aus Leusel nutzen ihre Chance. Fabian Siebert sorgte in der 2. Minute und in der 26. Minute zur 2:0 Führung der Hausherren, doch kurz vor der Halbzeitpause dann der Einbruch und die Leuseler Reserve drehte das Spiel. Labinot Shabani traf in der 44. Minute zum Anschlusstreffer. In der Folge kamen die Gäste gestärkt aus der Kabine und Tobias Kubitzek traf für Leusel in nur zwei Minuten gleich zweimal und sorgte damit für die 2:3 Führung. Peter Beyer schaffte allerdings auch hier den Ausgleich zum 3:3 in der 64. Minute. Das sollte nicht lange so bleiben. Stephan Lerch schoss die Gäste in der 67. Minute zur 3:4 Führung und ein abschließender Doppelschlag von Avni Shabani brachte die Entscheidung zum 3:6. Eine starke und Gästedominierende zweite Halbzeit und ein verdienter Sieg nach einem 2:0 Rückstand. Drei weitere Punkte für die Leusel-Reserve und damit der 7. Platz in der Tabelle. Die Reserve aus Ohmes/Ruhlkirchen bleibt auf dem 13. Platz zurück.

SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod II – SpVgg. Mücke II 3:0

Einen überlegenen Sieg gab es für die Schlossberger Reserve gegen die zweite Mannschaft der SpVgg. Mücke. Nach nur fünf Minuten lochte Milorad Kukic für die Heimelf ein und holte damit die Führung. Auch im weiteren Spielverlauf zeigte die Mannschaft ein dominantes Spiel – die Tore wollten allerdings erst später fallen. Dafür allerdings gleich im Doppelpack: Marvin Rosengart traf in der 50. Minute und in der 80. Minute und machte den Sack zu einem verdienten 3:0 Heimsieg damit zu.

TV/VfR Groß-Felda – SV Beltershain 0:0

Für die wohl größte Überraschung sorgte der TV/VfR Groß-Felda an diesem Spieltag. Gegen den SV Beltershain schaffte man auf dem eigenen Rasen kein Tor – und das trotz Unterzahl der Gäste. Die heimsten sich nämlich insgesamt zwei rote und eine gelb-rote Karte und spielten gegen Ende lediglich mit acht Spielern auf dem Platz. Die Heimelf konnte dennoch die gebotenen Chancen nicht verwirklichen und verließ den Platz  nach fünf Siegen in den vorherigen Spielen in diesem mit geteilten Punkten. Damit fällt der einstige Tabellenführer auf den 3. Platz.

SV Glückauf Elbenrod – TSV Burg-/Nieder-Gemünden II 5:1

Eine starke Heimpartie gab es für den SV Elbenrod: Gegen die Gemündener Reserve lieferte sich die Mannschaft um Spielertrainer Dorin Pop eine starke erste Halbzeit und erspielte sich bereits dort den verdienten Sieg. In der 3. Minute traf Najiib Mohamed zum 1:0 für die Hausherren, das Gemündens Andre Sittner allerdings in der 7. Minute zunichte machte. Der Ausgleich für die Gäste. Dennoch: Kurz später erhöhte Dorin Pop auf auf 2:1 und wieder Mohmed traf nur vier Minuten später zum 3:1. In der Folge schaffte wieder Pop das 4:1 in der 32. Minute und mit dem Treffer von Felix Reis in der 73. Minute fiel die Entscheidung endgültig. Elbenrod steht damit auf dem 5. Tabellenplatz. Die Gemündener Reserve bleibt weiter das Tabellenschlusslicht.

SV Hattendorf mit deutlichem Sieg in der Kreisliga A

SG Treis/Allendorf II – FSG Ober-Ohmen/Ruppertenrod/Ulrichstein 0:1

Einen weiteren Sieg gab es für die FSG Ober-Ohmen gegen die Reserve aus Treis/Allendorf – und das obwohl sich in der ersten Halbzeit noch ein ausgeglichenes Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten bot. Dennoch: Die Heimelf schien anfangs noch mit den gefährlicheren Chancen. Die wollten allerdings nicht im Gästetor landen. In der zweiten Halbzeit änderte sich das Bild und die Gäste waren am Drücker. In der 61. Minute traf Johannes Bethke dann den Treffer des Tages: 0:1 für die Gäste, was auch gleich die Entscheidung der Partie bedeutete. Ober-Ohmen erspielte sich damit den 3. Tabellenplatz.

SG Groß-Eichen/Atzenhain – SG Laubach/Ruppertsburg/Wetterfeld 2:0

Einen weiteren Sieg gab es auch für die SG Groß-Eichen/Atzenhain. Während sich die erste Halbzeit noch relativ ausgeglichen gestaltete, zeigte sich die Heimelf erst in den letzten Minuten als Platzhirsch. Marco Semmler traf zum 1:0 in der 86. Minute und Moritz Herburg setze noch einen oben drauf und legte zum 2:0 in der letzten Minute drauf. 2:0 und ein glücklicher Last-Minute Sieg für die Mannschaft. Aktuell steht die FSG in der oberen Mitte auf dem 5. Tabellenplatz.

SG Schwalmtal – SG Romrod/Zell 3:0

Ersatzgeschwächt gingen sowohl Schwalmtal als auch Romrod/Zell auf den Platz – wenn auch die Hausherren deutlich besser damit zurecht kamen. Nach etwa 30 Spielminuten, blieb der erste gefährliche Versuch unverwirklicht. Doch Christian Ruhl legte in der 41. Minute nach und erzielte den erlösenden Führungstreffer. Die Gäste aus Romrod konnten den heimischen Angriffen nicht viel entgegensetzen und so erhöhte Ruhl in der 70. Minute zum 2:0. David Steinbrecher sorgte dann in der 83. Minute für die Entscheidung. Auf Platz 4 in der Tabelle klettert die Heimelf, während die Romröder auf dem 9. Platz stehen.

FSG Ohmes/Ruhlkirchen – SV Harbach 6:1

Torregen und einen verdienten Sieg gab es unterdessen bei der FSG Ohmes/Ruhlkirchen. Trotz des Fehlens von Lukas Borgerding, Philipp Decher und Bastian Konle, zeigte die Mannschaft ein starkes Spiel und knüpfte an vergangene Erfolge an. In der 2. Minute gingen allerdings zunächst die Gäste durch einen Foulelfmeter in Führung. Spielertrainer Sebastian Stöhr ließ die Führung allerdings nicht lange zu und traf in der 6. Minute zum Ausgleich. Per Foulelfmeter brachte Tobias Konle die FSG dann in der 9. Minute in Führung. In der 32. Minute dann nach einem schönen Doppelpass von Christian Decher der Ausbautreffer zum 3:2 durch Tobias Stork. In der zweiten Halbzeit verdeutlichte Patrick Kraus dann mit einem Doppelpack die Form der Mannschaft und Jonas Fey traf in der letzten Spielminute die Entscheidung zum 6:1. Angeknüpft an die vergangene Saison und mit einer starken Leistung spielte sich die FSG zurück ins Mittelfeld auf den 7. Platz. Mitfavorit Harbach steht hingegen nach der Auswärtsniederlage auf dem 11. Platz.

SG Rüddingshausen/Londorf – SG Reiskirchen/Saasen/Bersrod 0:3

Keine Chance hatten die Hausherren und Tabellenschlusslicht der SG Rüddingshausen/Londorf gegen den Tabellenspitzenreiter der SG Reiskirchen/Saasen/Bersrod. 0:3 gewann der Liga-Primus im Auswärtsspiel verdeutlichte den Abstand zum Tabellenzweiten mit nochmal drei weiteren Punkten. Mit einem Punkt bildet die SG weiterhin das Tabellenschlusslicht der Liga.

FSG Queckborn/Lauter – FSG Grünberg/Lehnheim/Stangenrod II 4:0

Eine gute Partie gab es auch für die FSG Queckborn/Lauter, die gewann nämlich im Heimspiel gegen die Grünberger Reserve mit 4:0 und steht damit aktuell auf dem 6. Tabellenplatz.

SV Hattendorf – SpVgg. Mücke 3:0

Weiterhin erfolgreich war auch der SV Hattendorf an diesem Spieltag: 3:0 gewann die Mannschaft auf dem eigenen Rasen und bleibt damit weiterhin ungeschlagen in der neuen Runde. Dennoch: Auf die Tore musste man ein bisschen warten – und das trotz starker Anfangsphase. Bereits vor dem ersten Treffer konnte sich die Mannschaft durch Rückkehrer Manuel Merle einige Torchancen erspielen – unverwirklicht. Erst in der 33. Minute fiel das erste und verdiente Tor durch Egzon Arifi zum 1:0. Patrick Keller erhöhte in der 2. Halbzeit zum 2:0 und Vojta Hinrich machte den Sack in der 83. Spielminute zu. Ein verdienter Sieg, wenn auch ungewohnt verhalten. Mit 20 Punkten steht der SV Hattendorf weiterhin auf dem 2. Tabellenplatz. Mücke fällt runter auf 10. Platz im engen A-Liga Mittelfeld.

SV Nieder-Ofleiden – FSG Lumda/Geilshausen 1:1

Geteilte Punkte gab es im Kellerduell zwischen dem SV nieder-Ofleiden und der FSG Lumda/Geilshausen. 1:1 spielten die Mannschaften und teilten sich die Punkte.

Gemünden ohne Chance beim Kreisoberliga-Primus

FSG Homberg/Ober-Ofleiden – TSG Leihgestern 3:1

Sieg für die Homberger Hausherren an diesem Wochenende: Im Kellerduell gegen Leihgestern gewann die Heimelf 3:1 – und das trotz schwächerer ersten Hälfte. Dennoch: Verdient ging die Heimelf in der 30. Minute durch Tobias Grün in Führung. Leicht machten es die Gäste den Homberger allerdings nicht und trotzdem fiel das nächste Tor durch Nico Kornmann nur elf Minuten später zum 2:0. In der 61. Minute traf wieder Grün die Entscheidung zum 3:0, doch auch die Gäste kamen nochmal an das gegnerische Tor. Es folgten noch weitere Chancen der Hausherren, doch William Schiavano traf in der letzten Minute nochmal zum 3:1 Anschlusstreffer. Mehr war nicht drin. Für die FSG dürfte der Sieg endlich die gewünschte Erleichterung sein. Mit acht Punkten steht sie aktuell auf dem 13. Tabellenplatz.

FC Tuba Pohlheim – TSV Burg-/Nieder-Gemünden 5:0

Keine Chance hatte Gonder-Elf zu Gast beim Liga-Primus in Pohlheim. Bereits in der 10. Minute ging die Heimelf durch Stefan Agirmann in Führung und ließ danach nicht mehr locker. In der 15. Minute folgte das 2:0 von Kevin Rennert und Risko Bulut verwandelte das 3:0 in der 36. Minute. Auch in der zweiten Halbzeit wendete sich das Blatt nicht und die Heimelf drückte die Gäste zurück in die eigene Hälfte. Mit einem Doppelpack von Rennert in der 55. und in der 62. Minute machte er die 5:0 Entscheidung deutlich. Für die Gemünderner bedeutete die weitere Niederlage, die sechste Saisonniederlage in der Kreisoberliga. Mit zwei Punkten bildet die Mannschaft weiterhin das Tabellenschlusslicht.