Fußball0

2. Spieltag: Homberg und Gemünden verlieren - Altenburg holt einen PunktPunkteteilung im Spiel der Schlossberger

VOGELSBERG (ls). Auch in der Kreisoberliga ist der zweite Spieltag Geschichte: Überzeugen konnte dabei keine heimische Mannschaft so richtig. Altenburg teilte sich die Punkte im ersten Auswärtsspiel, Homberg unterlag Grünberg und Gemünden verlor gegen die starke Mannschaft aus Kesselbach.

lediglich einen Punkt gab es am zweiten Spieltag für die heimischen Kreisoberligisten. den holte die SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod beim Auswärtsspiel bei der SG Obbornhofen/Bellershain.

SG Obbornhofen/Bellershain – SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod 1:1

Nach einem guten Start in die neue Saison, gab es für die SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod am 2. Spieltag einen kleinen Rückschlag: Beim Auswärtsspiel in Obbornhofen holte sich die Mohr-Elf nach einem 1:1 Unentschieden lediglich einen Punkt.

Einen guten Start ins Spiel legten die Gäste vom Schlossberg hin. Bereits in der 14. Minute holte Henrik Mohr die 0:1 Führung nach einem schönen Pass aus dem Mittelfeld. Im Anschluss spielten sich die Altenburger noch weitere Chancen heraus – nutzen diese allerdings nicht. Somit kam es mit der ersten Chance und dem ersten Torschuss der Heimelf gleich zum Ausgleichstreffer von Janick Schlosser in der 25. Minute. Auch wenn Altenburg das überlege Team in der restlichen ersten Halbzeit war, verpassten sie es trotzdem die Chancen zu nutzen.

In der zweiten Hälfte drückte Obbornhofen mit viel Kampf und Einsatz die Gäste in die eigene Hälfte zurück. gerade als Altenburg sich das Spiel zurück erspielte, handelte sich Anton Rutzek eine gelb-rote Karte ein und schwächte somit das eigene Team. Doch die Unterzahl machte sich bei den Gästen kaum bemerkbar und man hielt konsequent gegen die Heimelf. Mit einer weiteren Torchance kurz vor Schluss, blieb es allerdings trotzdem beim 1:1 Unentschieden und der Punkteteilung in der zweiten Partie.


SG Kesselbach/Odenhausen/Allertshausen – TSV Burg-/Nieder-Gemünden 4:1

Der Aufsteiger des TSV Burg-/Nieder-Gemünden musste am 2. Spieltag der Saison eine herbe Niederlage gegen die starke SG hinnehmen. Im ersten Auswärtsspiel sorgten zwei frühe Tore der Heimelf – Caglayan Sen in der 16. Minute und Robin Dörr in der 18. Minute – für einen Rückschlag, den die Mannschaft um Trainer Klaus Gonder nur schwer aufholen konnte. Zwei Elfmeter für die Heimelf und damit zwei weitere Tore später – beide geschossen durch Patrick Sagrauske – erspielten sich auch die Gäste einen Elfmeter, den David Scherer in der 88. Minute zum 4:1 verwandelte. Doch auch das half nicht viel: Gemünden musste sich in dieser Partie geschlagen geben und konnte keine Punkte mit nach Hause bringen.

FSG Homberg/Ober-Ofleiden – FSG Grünberg/Lehnheim/Stangenrod 0:4

Nicht überzeugen konnten die Gruppenligaabsteiger aus Homberg. gegen die FSG Grünberg/Lehnheim/Stangenrod verlor die Mannschaft trotz Heimvorteil auf dem eigenen Rasen. Maßgeblich daran beteiligt: Grünbergs Spieler Michael Rohde, der immerhin drei der vier Tore für die Mannschaft schoss. Los legte allerdings Lukas Scheld, der in der 11. Minute für das 0:1 sorgte. Schon hier zeichnete sich eine deutliche Überlegenheit der Gäste aus. Noch kurz vor der Halbzeitpause schoss Rohde dann das 0:2 und toppte das nach Wiederanpfiff in der 50. Minute mit dem 0:3 für die FSG aus Grünberg. In der 67. Minute erhöhte er dann zum 0:4, womit der Schlusspfiff folgte.

Grünberg erspielte sich damit die ersten drei Punkte in der neuen Saison – Homberg ging am 2. Spieltag leer aus.

 


Ergebnisse und Tabelle Kreisoberliga GI/MR Gr.Süd