Das Obergeschoss der Durchardt Raumaustattung hat einen neuen Mieter gefunden: View 24 ist ein neues Fitnessstudio, das Betreiber Markus Nuhn im März eröffnen möchte. Foto: privat

Sport15

Neuer Mieter bei Duchardt - Fitnessstudio "View 24" zieht in leerstehendes ObergeschossFitnessstudio zieht in Duchardt-Gebäude

EXKLUSIV | ALSFELD (ls). Nur wenige Monate ist es her, seitdem die „Küche aktiv“-Abteilung im oberen Geschoss bei „Duchardt Raumaustattung“ schließen musste und schon hat sich ein Nachmieter für die Fläche gefunden. Ein weiteres Fitnessstudio eröffnet in Alsfeld – und das bereits sehr bald.


Gerade noch war das erste Obergeschoss bei „Duchardt Raumaustattung“ noch gefüllt mit hochwertigen Küchenzeilen, doch im Oktober schloss „Küche aktiv“ seinen Verkaufsraum. Seit diesem Zeitpunkt suchte Inhaber Bernd Duchardt nach einem neuen Nachmieter der einzigartigen Fläche. Den hat er jetzt gefunden.

Lange Zeit war „Küche Aktiv“ im Obergeschoss ansässig – jetzt hat das Obergeschoss seinen Mieter geändert. Foto: privat

Fitnessstudio „View 24“ eröffnet im Durchardt-Gebäude

Schon länger hörte man Gerüchte über einen möglichen Nachmieter der ehemaligen Küchenfläche, jetzt bestätigte auch der neue Mieter Markus Nuhn diese Gerüchte: „Ja, es stimmt. Ich werde ein Fitnessstudio im oberen Geschoss des Gebäudes eröffnen“. Bereits nächste Woche soll mit den Umbauarbeiten des neuen Fitnessstudios begonnen werden.

Auf knapp 700 Quadratmetern entstehe ein großer Trainingsbereich für das neue Studio. Übrigens, einen Namen gibt es bereits: „View 24“ soll es heißen. Der Name spiele dabei auf die weite und einzigartige Aussicht des neuen Studios an.

Schwerpunkt auf vielfältigem Kursangebot

Neben der Trainingsfläche samt Geräten werde ein großer Kursbereich und eine Sauna erschaffen, die jedem Mitglied zur Verfügung stehen soll. „Unser Schwerpunkt liegt hauptsächlich auf dem breiten Kursangebot. Da werden wir eine Vielzahl an unterschiedlichen Kursen anbieten“, so der Geschäftsführer.

Mit Sauna, einer breiten Palette an Kursangeboten und entsprechenden Aktionen und Angeboten, möchte Nuhn alle Altersgruppen für sein Fitnessstudio erreichen. Eröffnen möchte Nuhn, der im Übrigen bereits in Neukirchen in einem Fitnessstudio arbeitete und dort einige Kurse anbot, bereits Ende März bis Anfang April.

Die Mitgliedschaft soll voraussichtlich 39,95 Euro im Monat kosten. Darin sollen die Getränkeflatrate, Saunanutzung und das gesamte Kursangebot enthalten sein. Außerdem werde es vergünstigte Schüler- und Studententarife geben, kündigte Nuhn an.

Bald nicht mehr nur „Duchardt Raumausstattung“, sondern auch das neue Fitnessstudio „View 24“. Foto: privat

Mehr Informationen dazu bald auf Oberhessen-Live.

Aktuelle News über WhatsApp
Dieser Artikel wurde als EILMELDUNG über WhatsApp gepusht. Wollen Sie auch über alle wichtigen Ereignisse schnell informiert werden? Lesen Sie hier, wie Sie den OL-WhatsApp- Nachrichtendienst abonnieren können.

15 Gedanken zu “Fitnessstudio zieht in Duchardt-Gebäude

  1. Ihr ganzen Schwarzmaler, wie ihr zuhause sitzt und alles schlecht reden müsst. Gerade euch würde es gut tun mal den Arsch hoch zu kriegen. Mit dem Maul könnt ihr alles. Lächerlich!
    Ich finde es gut das sich jemand auch mal was traut im beschaulichen Alsfeld und ich wünsche ihm alles Glück der Welt!

    8

    4
  2. Dass einzige was man wirklich mal fragen könnte: warum nicht View360 statt View24 ;-)) Glaube auch nicht, dass es durchgängig geöffnet sein wird.

    8

    3
  3. Da hat jemand den Arsch in der Hose ein Geschäft, eine Vision umzusetzen um neue Arbeitsplätze zu schaffen und Sie haben hier alle nichts anders zu tuen um sich um Finanzierung, die möglichen Kunden oder sonst was zu kümmern.
    Vor der unternehmerischen Leistung zieh ich meinen Hut und finde es toll das Leute versuchen weiter nach vorne zu gehen und Arbeitsplätze schafften.
    Viel Erfolg !!!

    23

    4
  4. Dann sollte man wissen, dass die die Hauptbesuchszeiten in Fitnesstudios zwischen 18 und 20 Uhr liegen… alles klar?

    5

    2
  5. Ich frage mich allerdings @Martin Kunst wo das Geld herkommt?? Verstehe ich nicht.

    16

    8
  6. @K. Rieger vollkommen richtig. Aber warum rechnet sich das für die Fitnesscenter? Man kann sich aber nicht vorstellen, von den wenigen die nach ihrer Arbeit abends in Center gehen. Nach meiner Arbeit habe ich Fitness gehabt. Es ist aber nichts schlechte das anzubieten, Fitness ist immer gut auch für die die nicht arbeiten und trotzdem fit sein müssen.

    50

    1
  7. Fitnesstudios haben solche Öffnunszeiten, dass man auch nach der Arbeit, Samstags oder Sonntag hingehen kann. So mache ich es jedenfalls als Berufstätiger.

    9

    2
  8. Jetzt kommen die Schwälmer aus Neukirchen mit neuem Esprit. Das kann nur gut für Alle sein.

    12

    25
  9. Lieber F. Neuberger,
    du hast vollkommen Recht. Wir arbeiten und die Flüchtlinge und Hartzer gehen ins Studio. Wir müssten mal alle einen Tag die Arbeit niederlegen, es dürfte sich in Deutschland kein Rädchen drehen. Vielleicht würden die in Berlin mal wach werden. Was passiert eigentlich, wenn die Steuern nicht mehr so sprudeln wie zur Zeit? Einfache Antwort: dann werden wir noch mehr geknechtet. Ich habe auch keine Lust mehr dazu. Noch ein Satz: Ich habe nichts gegen Flüchtlinge und Hartzer die wirklich in Not geraten sind, aber gegen Sozialschmarotzer und Wirtschaftsflüchtlinge. Ist in Marokko, Algerien oder Tunesien Krieg? Nein, also was wollen die hier. Abschieben, aber sofort. Sollte diese Länder sich weigern diese Leute aufzunehmen, dann bitte die Entwicklungshilfe per sofort stoppen.

    70

    40
  10. Herr oder Frau Neuberger, vielleicht sind Sie ja bald arbeitslos und haben dann auch Zeit ins Fitnessstudio zu gehen. Wenn ich als Arbeitgeber solche Kommentare von einem meiner Mitarbeiter lesen würde ginge das ganz schnell.
    Nebenbei finde ich es unglaublich, dass zu einer an sich positiven Meldung, die nicht das Geringste mit Flüchtlingen zu tun hat, fremdenfeindlich gehetzt wird. Schämen Sie sich.
    Ich wünsche Herrn Nuhn alles Gute für sein Vorhaben, es ist wichtig dass es Leute gibt die den Mut haben unternehmerische Risiken einzugehen.

    54

    63
  11. Fitnessstudio für wen ??? Ich muss arbeiten. Ich glaube ich arbeite für den der ins Fitnessstudio (Neubürger) geht. Aber nicht mehr lange!!!!! Habe die „Schnauze voll!

    108

    57
  12. Toll, dass etwas passiert!

    Selbst wenn Alsfeld keine 3 Fitnessstudios benötigt. Na und? Dann wird der Markt das regeln. Daumen hoch für den Mut!

    44

    43

Comments are closed.