Fußball0

Kreislilga A: Bechtelsberg holt drei Tore Rückstand auf - glücklicher Auftaktsieg für Groß-FeldaFC Bechtelsberg unterliegt trotz großer Moral

VOGELSBERGKREIS (cdl). Zum Saisonauftakt der Kreisliga A standen heute lediglich vier Partien auf dem Programm. Alles anderen Mannschaften greifen erst kommende Woche in das Spielgeschehen ein.

Zwischen der SG Schwalmtal und dem FC Bechtelsberg kam es zur direkten Wiederauflage des Derbys. Bereits am letzten Spieltag der vergangenen Saison trafen die beiden Teams aufeinander.

SG Schwalmtal – FC Bechtelsberg     4:3

Die Schwalmtaler hatten etwas gut zu machen und legten los wie die Feuerwehr. Nach zwei Minuten war Tobias Rakow per Kopf nach einer Ecke zur Stelle und traf zur Führung. Nach knapp einer Viertelstunde musste erneut Rakow nach einer flachen Hereingabe nur noch den Fuß zum 2:0 hinhalten. In der 22. Spielminute traf Alexander Stach zum 3:0. Dann ließen die Gastgeber etwas nach und nach einer Serie von Eckbällen markierte Marco Hermann (30.) per Kopf den Anschlusstreffer. Nach einem Foul im Strafraum verwandelte Hermann (35.) den fälligen Elfmeter zum 3:2.

In der zweiten Hälfte drückten die Schwalmtaler auf die Entscheidung, konnten ihre Chancen aber nicht nutzen. Mit einem Fernschuss aus über 20 Metern kamen die Gäste durch Alexander Frank (60.) zum Ausgleich. Die Heimelf zeigte sich daraufhin nicht verunsichert und stürmte weiter, ließ aber weiterhin beste Möglichkeiten liegen. Eine Viertelstunde vor Schluss erzielte Stach seinen zweiten Treffer des Tages und belohnte die Gastgeber für ihre Angriffsbemühungen zum 4:3 Endstand.

TV/VfR Groß-Felda  – FSG Mücke/Merlau     2:1

Zunächst waren die Gäste aus Mücke das bessere Team, konnten ihre Möglichkeiten aber nicht nutzen. Groß-Felda ging durch einen verwandelten Elfmeter durch Christopher Lutz (23.) in Führung. In der Folge kamen die Gäste immer wieder zu Torchancen, scheiterten aber am Torhüter oder zielten knapp neben das Tor. Kurz vor der Pause sah Christopher Decher die Gelb-Rot Karte wegen wiederholten Ballwegschlagens.

In der zweiten Spielhälfte kam es zu einigen Gelegenheiten auf beiden Seiten. Doch es dauerte bis in die Schlussminuten bis die nächsten Treffer fielen. Benjamin Becker (87.) sorgte für die Vorentscheidung. Jannick Decher (89.) konnte nochmals verkürzen. Der Anschlusstreffer kam jedoch zu spät.

FSG Lumda/Geilshausen TSG Nieder-Ohmen     2:1

In der ersten Hälfte fielen auf beiden Seite keine Tore. In der zweiten Halbzeit erzielte Adrian Kaus (57.) die Führung für die Gastgeber. Dennis Rühl (62.) glich für die TSG Nieder-Ohmen aus. Der umjubelte Siegtreffer für die FSG Lumda/Geilshausen gelang kurz vor Schluss Marco Jänsch (87.).

SG Herzberg – FSG Queckborn/Lauter     0:6

Die SG Herzberg erwischte zum Saisonauftakt einen rabenschwarzen Tag und kam zu Hause unter die Räder. Nach einer knappen Viertelstunde markierte Marco Gänsler die Führung für die Gäste. Dennis Buchholz erhöhte fünf Minuten vor dem Halbzeitpfiff auf 0:2. Im zweiten Durchgang war zunächst Gänsler (49.) erneut zur Stelle. Max Philippi (52.) sorgte für die Vorentscheidung. In den Schlussminuten traft Dominik Horny (84., 89.) doppelt zum 0:6-Endstand.

 

Ergebnisse und Tabelle Kreisliga A Alsfeld