ab 2.6.

LauterbachSenioren0

Rudolf Dietrich aus Lauterbach mit Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnetVerdienstmedaille für ehrenamtliche Tätigkeiten

LAUTERBACH (ol). Außergewöhnliches Engagement: Viele Aktivitäten und ein Mann – Rudolf Dietrich. Der heute 80-Jährige, erhielt zur Anerkennung seiner Leistungen die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. Regierungspräsident Dr. Christoph Ullrich überreichte Dietrich seine Medaille, wie in einer Pressemitteilung bekannt gegeben wurde.

„Unsere Gesellschaft lebt davon, dass einige mehr machen als sie machen müssen. Ehrenamtliches Engagement kann man nicht verordnen, es braucht Menschen, die sich im Interesse der Allgemeinheit einbringen wollen“, reflektierte Regierungspräsident Dr. Christoph Ullrich anlässlich der feierlichen Aushändigung der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an Rudolf Dietrich aus Lauterbach für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement.

Eine Verdienstmedaille für den Mann mit dem Drang zu helfen

In seiner Dankesrede hob Ullrich die unterschiedlichen Aktivitäten des heute 80-Jährigen hervo, so aus der Pressemitteilung. Dietrich sei Vorsitzender der Werbegemeinschaft Lauterbacher Einzelhändler gewesen. Auf seine Initiative hin wurde 1971 der erste Lauterbacher Weihnachtsmarkt eingeführt. Zu seinen Hauptverdiensten gehöre sicherlich sein Engagement in der Aktionsgemeinschaft Lauterbach e.V., dessen 1. Vorsitzender er von 1977 bis 2012 war. Zweck der Gemeinschaft sei die Entwicklung Lauterbachs und die Förderung des öffentlichen und geschäftlichen Lebens.

Zudem sei der Geehrte in der sich gegen fremdenfeindliche Tendenzen, Gewalt und Rechtsextremismus stellenden Initiative „Gesicht zeigen“ und im Regionalausschuss Vogelsberg der Industrie- und Handelskammer Gießen-Friedberg aktiv gewesen.

Ullrich: Ein Vorbild für die Mitmenschen

Überörtliche Bekanntheit erlangte Dietrich durch seine Tätigkeit als Natur- und Dokumentarfilmer. Insbesondere der Vogelsberg wird durch seine Filme beworben. „Mit Ihrem beeindruckenden und langjährigen Einsatz sind sie ein großartiges Vorbild für ihre Mitmenschen“, hob Ullrich hervor. Dietrich sei eine Stütze der Zivilgesellschaft, dessen Verdienste höchste Anerkennung und Respekt verdienten. Für sein Engagement wurde Dietrich bereits 2002 mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen ausgezeichnet. Beruflich sei der Geehrte lange Jahre als Geschäftsstellen- und Anzeigenleiter beim Lauterbacher Anzeiger tätig gewesen.

Schreibe einen Kommentar

Die Redaktion behält sich vor, den Kommentar zu sichten und zu entscheiden, ob er freigeschaltet wird. Kommentare mit rechtswidrigen oder sittenwidrigen Inhalten, insbesondere Beleidigungen, rassistische Andeutungen oder erkennbare Unwahrheiten können dazu führen, dass der Kommentar bei der Sichtung nicht freigeschaltet und entsprechend gelöscht wird. Außerdem behält sich die Redaktion vor, Kommentare gegebenenfalls noch nach der Zulassung zu löschen. Oberhessen-Live distanziert sich ausdrücklich von politischen Inhalten und den Aussagen der Kommentare. Die Kommentare spiegeln ausnahmslos die Meinungen der Verfasser wider.


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.