SonderthemaVideoGesellschaft7

Video: Das digitale Sparschwein der VR Bank im AlltagstestMelody testet: Das smarte Sparschwein „MyPiggy“

ALSFELD. Kindern den verantwortungsbewussten Umgang mit Geld und das Sparen für die eigenen Wünsche beibringen – kindgerecht und mit jeder Menge Spaß natürlich: Genau das steckt hinter der Idee von „MyPiggy. Die sechsjährige Melody hat das smarte Sparschwein der VR Bank Hessenland getestet.

Anfang November hat die VR Bank das digitale Sparschwein MyPiggy vorgestellt. Wir wollten wissen, wie MyPiggy bei der Zielgruppe ankommt und haben die sechsjährige Melody MyPiggy testen lassen. Wie sie das smarte Sparschwein findet, sehen Sie im Video.

7 Gedanken zu “Melody testet: Das smarte Sparschwein „MyPiggy“

  1. Ich finde verrückt, dass hinter jedem noch so tollen Ansatz immer das negative gesehen wird. Mit positiven Gedanken macht das Leben viel mehr Spaß.

    22
    36
    1. Welcher Ansatz ist denn hier bitte positiv?

      Die Bank erhöht massiv die Gebühren, dünnt das Filialnetz aus und wirbt dann mit Kindervideos auf OL, die nicht mal als Werbung gekennzeichnet sind.

      Und dann kommt noch ein Vogel daher geflogen und empfiehlt eine Assetklasse (crypto), die jeder erfahrene Anleger und institutionelle Investoren allerhöchstens als Spielerei betreibt, die aber rein gar nichts mit dem Wissen über Finanzmärkte zu tun hat.

      14
      2
    2. Wenn Sie der Herr Schneider sind, der das rummgeballere mit seinen Lasserpistolen für gut heisst…. was für postitive Gedanken in der heutigen Zeit sollen das sein, der den Kleinsten vor machen will wie schön Star Trek ist.

      Toller Ansatz

      Sorry. Kein Verständis.

      6
      1
  2. Ich finde den Ansatz super für einen ersten Schritt in das Thema Finanzen. Der nächste logische Schritt geht dann in Richtung Investitionen an der Börse oder Krypto-Anlagen für Jugendliche. Spannend!

    13
    16
    1. Genau. Das bisschen Gesparte, was ggf. zum 18 Geburtstag für den Führerschein benötigt wird, ab in die volatiliste Anlageklasse überhaupt.

      Das ist das genaue Gegenteil von finanzieller Bildung – das nennt man Zocken/Spekulieren. Kann man machen, sollte man Jugendlichen dringend aber NICHT empfehlen.

      17
  3. Übersehe ich es nur, oder ist dieser „Artikel“ bzw. dieses äußerst bedeutsame Video tatsächlich nicht mit „Anzeige“ gekennzeichnet?

    38
    4
  4. Was ist überhaupt das Geld noch wert was Frau MyPiggy verspeist? Lohnt sich das sparen wirklich noch? Interessant was alles getan wird um Kunden zu binden.
    Gebührenerhöhungen sowie Verwahrungsentgelde der Banken machen das das sparen nicht leichter.

    Frei nach dem Motto: Junge Kund*innen gewinnen 4.0 – wie ihr eure Kund*innen von morgen knackt.“

    45
    7

Comments are closed.