Gesellschaft0

Wunschbaum des Vereins "Alsfeld erfüllt Herzenwünsche" geht in die vierte RundeEin Baum, der Weihnachtswünsche trägt

ALSFELD (akr). Hunderte von geschmückten Weihnachtsbäumen zieren aktuell die Alsfelder Innenstadt, um für weihnachtliche Stimmung zu sorgen. Mittendrin ein ganz besonderer: Der Wünschebaum des Vereins „Alsfeld erfüllt Herzenswünsche“.

Vier Jahre ist es mittlerweile her, dass der Verein die Aktion mit dem Wünschebaum ins Leben gerufen hat, um bedürftigen, kranken, sozial-schwachen oder obdachlosen Menschen einen Wunsch zu erfüllen. Insgesamt rund 160 Wünsche konnten in den vergangenen Jahren durch diesen ganz besonderen Weihnachtsbaum erfüllt werden – beziehungsweise natürlich durch die Alsfelder. „Die Menschen haben eine hohe Spendenbereitschaft“, freut sich Vereinsvorsitzende Julia Roth über die super Resonanz.

Das Prinzip bleibt jedes Jahr gleich: Bedürftige Menschen können bis zum 18. Dezember ihre persönlichen Wünsche dem Verein mitteilen, die dann von den Bürgern erfüllt werden können. Seit Montag steht der geschmückte Tannenbaum vor dem Second-Hand-Laden in der Mainzer Gasse. Einige Wünsche, verpackt in durchsichtigen Sternen, zieren ihn bereits – natürlich anonym. „Bis jetzt konnten immer alle Wünsche erfüllt werden“, lächelt Roth.

Die anonymisierten Wünsche: Von Gutscheinen bis Spielen ist alles dabei. Über 40 Wüsche wurden schon an den Verein herangetragen, die natürlich alle ihren Platz am Baum finden werden.

Zur vierten Runde des Wunschbaums gibt es sogar eine Neuerung: Menschen, die sich aus finanziellen Gründen keinen Weihnachtsbaum für ihr Fest leisten können, können sich nämlich ebenfalls bei „Alsfeld erfüllt Herzenswünsche“ melden. Die Firma Victorum in Alsfeld übernehme die Kosten für insgesamt zehn Weihnachtsbäume – samt Ständer, Schmuck und Beleuchtung.

„Die Firma, die in diesem Jahr regional unterstützen wollte, kümmert sich darum und macht diese komplett fertig“, erklärt Roth. Am Wochenende des 8./9. Dezembers sollen die Bäume dann übergeben werden. „Bis zum 7. Dezember kann man sich bei mir melden“, so die Vorsitzende. Die Geschenke für die erfüllten Wünsche können bis zum 22. Dezember im Second-Hand-Geschäft in der Mainzer Gasse abgegeben werden, wo dann auch in Einzelterminen die Übergabe stattfinden wird.