Gesellschaft1

Für umgerechnet über 5.500 EuroErnst Eimer Kunstwerk in London versteigert

LONDON/GROß-EICHEN (ol). Sotheby’s ist ein traditionsreiches Auktionshaus mit Zentren in New York, London, Paris, Genf und Hongkong. Es gehört zu den weltweit führenden Unternehmen auf dem Kunst- und Antiquitätenmarkt. In dem Auktionshaus in London wurde im April ein Gemälde des Groß-Eichener Künstlers Ernst Eimer versteigert.

In der Pressemitteilung des Kunst- und Kulturverein der Ernst Eimer Freunde heißt es, es bestand auch die Möglichkeit, online an der Versteigerung teilzunehmen. Der Kunst und Kulturverein der Ernst Eimer Freunde hatte sich selbstverständlich an der Auktion beteiligt. Doch mit der zuletzt erzielten Summe von umgerechnet über 5.500 Euro bei der Versteigerung konnte der Verein leider nicht mithalten.

Es handelte sich um ein frühes Märchenbild mit dem Titel „Waldbewohner“ mit der Datierung von 1906. Den Titel hat Ernst Eimer persönlich auf der Rückseite notiert und ein Aufkleber auf der Rückseite bezeugt, dass das Bild bei der „Deutschen Nationalen Kunst-Ausstellung“ in Düsseldorf gezeigt wurde. „Schade, dass dieses zauberhafte Märchenbild nicht den Weg zurück nach Groß-Eichen in die Ernst Eimer Stube gefunden hat“, so der Verein abschließend.

Ein Gedanke zu “Ernst Eimer Kunstwerk in London versteigert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.