Fußball0

Hessischer Fußballverband vor Abbruch der RundeHessische Fußball-Saison wird abgebrochen

REGION (ol). Hessens Amateurmannschaften im Fußball haben nun Gewissheit: Die aktuelle Saison soll abgebrochen werden. Darauf hat sich das Präsidium des Hessischen Fußballverbands verständigt. Die formale Entscheidung steht zwar noch aus und muss zunächst von den Mitgliedern angenommen werden.

Die aktuelle Saison soll abgebrochen und annulliert werden, teilt der Verband (HFV) in einer Pressemitteilung mit. Zwar steht die formale Entscheidung, die auf der Zustimmung des Antrags der Mitglieder beruht, noch aus, gilt sie dennoch lediglich als reine Formsache. Demnach wird es im Amateurbereich auch in diesem Jahr keine Ab- und Aufsteiger geben.

Eine Ausnahme bildet die Hessenliga der Männer, der Frauen, der A-, B- und C-Junioren sowie der B-Juniorinnen, wo eine gesonderte Entscheidung getroffen werden soll, die zunächst mit übergeordneten Verbänden getroffen werden soll.

Der Umgang mit der aktuellen Spielzeit sei sorgsam und weitsichtig vorbereitet worden, wobei auch eine Verlängerung der Saison in Betracht gezogen wurde.Das Ergebnis der vorangegangenen Vorstandssitzung am 11. März sowie die sich daran anschließenden Kreiskonferenzen und Befragungen der Vereine seien in die Meinungsbildung eingeflossen.

„Natürlich fällt es uns nicht leicht, diesen Schritt zu gehen, da wir dafür stehen, den Vereinen die Wettbewerbsspielmöglichkeit zu bieten. Wir stehen für den Fußball und wollen, dass Fußball gespielt wird“, erklärte HFV-Präsident Stefan Reuß. Jede andere Möglichkeit sei allerdings in der aktuellen Situation mit den im Laufe der Pandemie erworbenen Erfahrungswerten nicht zu vertreten gewesen.