Gesundheit6

7-Tages-Inzidenz laut RKI im Vogelsberg auf 54,0 gesunkenFünf neue Corona-Fälle, insgesamt 107 aktive Fälle im Kreis

VOGELSBERG (ol). Am Freitag meldet das Gesundheitsamt des Vogelsbergkreises fünf bestätigte Neuinfektionen mit dem Corona-Virus. Gleichzeitig konnten sich allerdings auch einige Corona-Patienten wieder als genesen melden.

Damit weist die Statistik seit Anfang des Jahres insgesamt 383 positive Fälle aus. Die Zahl der Genesenen steigt im Vergleich zum Vortag auf 270. Insgesamt betreut die Behörde 107 aktive Fälle.

Laut Robert-Koch-Institut liegt die 7-Tages-Inzidenz bei 54,0. Der Inzidenzwert bezieht sich auf die Anzahl der Neu-Infektionen in den vergangenen sieben Tagen im Kreisgebiet und wird täglich neu berechnet.

Grafik: Vogelsbergkreis

Die Übersicht für den Vogelsbergkreis:

Fälle insgesamt: 383
Genesene: 270
Verstorbene: 6
Aktive Fälle: 107

6 Gedanken zu “Fünf neue Corona-Fälle, insgesamt 107 aktive Fälle im Kreis

  1. Wundert mich nicht das Alsfeld 38 ist, unfassbar wie dreist z.b. einige Mitarbeiter die Regale einräumen beim Teegut ihre Masken nicht aufsetzen oder unter der Nase tragen, auch sehe ich fast immer den jungen stlv. Fil.Leiter seine Maske immer unter der Nase, ein sehr schlechtes Vorbild, generell fällt mir auf das in einigen Supermärkten die Masken Diziplin fehlt, bei einigen unbelehrbaren, heute auch wieder 2-3 Masken unter der Nase Träger gesehen im Herkules und Teegut.

    47
    58
    1. Schließ dich am besten zu Hause ein und Bestell deinen Kram Online, dann brauchst du dich nur noch vor dem Paketboten „schützen“.

      12
      14
    2. …und was ist mit denen, die auf Großbaustellen arbeiten und sich in Containern mit 15 und mehr Leuten umziehen? Sich jeden Morgen mit Handschlag begrüßen und das alles ohne Maske. Lassen Sie mal die Kirche im Dorf. Machen Sie sich mal lieber Gedanken, warum wir den sogenannten Teil-Lockdown wirlich haben. Das liegt sicherlich nicht an den Restaurantbesuchern. Vielmehr könnte es daran liegen, dass das Gesundheitsamt die Kontrolle des Infektionsgeschehens verloren hat. Die kommen nicht nach. Sonst gar nichts. Machen Sie das bitte nicht abhängig von Momentaufnahmen die Sie gerade erlebt haben. An anderen Baustellen ist es noch viel schlimmer. Leren Sie damit zu leben.

      Schönes Wochenende

      und bleiben Sie gesund

      8
      14
    3. @Feta:
      Ihre Beiträge fand ich bisher immer ganz nett.
      Aber wenn Sie hier die Leute öffentlich denunzieren wollen (den stellv.Filialleiter), geht das mal gar nicht!!
      Ich weiß nicht was Sie beruflich so treiben, wenn Sie soviel Zeit (auch während Coronaphase) für’s Einkaufen verschwenden. Mit den Supermärkten scheinen Sie es jedenfalls zu haben. Das ist mir schon öfter aufgefallen in Ihren Beiträgen.
      Aber verrichten Sie doch mal 10 Stunden am Stück körperliche Arbeit mit der Maske auf der Nase. Danach sind Sie kuriert!
      Ich sehe beim Regal einräumen und beim im Lager umher laufen auch keinerlei persönlichen Kundenkontakt. Der kommt erst beim Bezahlen an der Kasse zustande.
      Im Übrigen liegt das Hausrecht beim Personal und nicht bei Ihnen als Kunde.
      Was meine Sie eigentlich mit „Alsfeld 38“?

      23
      10

Comments are closed.