Gesellschaft0

Gesundheit der Menschen soll zur Karnevalssaison nicht gefährdet werdenKarneval in Ziegenhain ist abgesagt

ZIEGENHAIN (ol). Auch in Ziegenhain findet im kommenden Jahr kein Fasching statt. Wie der Ziegenhainer Karnevalsverein nach seiner Vorstandssitzung bekannt gibt, wurden die Karnevalsveranstaltungen abgesagt. Der Verein zieht somit mit dem Karnevalskomitee der Liedertafel Treysa und der Stadt Schwalmstadt gleich, die bereits in der Woche zuvor alle großen Veranstaltungen abgesagt haben.

Traditionell hat der Verein am Wochenende vor Rosenmontag Weiberfastnacht, Herrensitzung und Kinderkarneval veranstaltet, bevor alle Karnevalsvereine mit der Stadt Schwalmstadt gemeinsam die Schwälmer Rosenmontagsparty in der Kulturhalle gefeiert haben.

Die nicht vorhandene Wirtschaftlichkeit der Veranstaltungen durch weniger Publikum in der Halle und gleichbleibende oder erhöhte Ausgaben spielen, so heißt es in der Pressemitteilung, für den Verein keine Rolle. Vielmehr gehe es dem ZKV um die Verantwortung, die Ausbreitung weiterhin einzudämmen und kein Infektionsrisiko zu bieten. Die Gesundheit der Gäste und auch der Vereinsmitglieder, die zur Karnevalszeit viel Zeit zusammen auf engem Raum verbringen, stehe an erster Stelle und soll zu keiner Zeit gefährdet werden.

Zu den darstellenden Gruppen des Vereins zählen die Showtanzgruppe „Black Pearls, die Latcher (Männer des Vereins) und die Jugendabteilung, bestehend aus den drei nach Alter gestaffelten Sternen-, Prinzen- und Funkengarde. Damit die Gemeinschaft der einzelnen Gruppen nicht auseinander breche, haben sich die jeweiligen Gruppenleiter ein standartgemäßes Programm überlegt, dass den aktuellen Hygiene- und Abstandsbestimmungen entspreche. So wird beispielsweise an der frischen Luft Lauftraining in kleinen Gruppen durchgeführt, um an der Kondition zu arbeiten.

Mit der Entscheidung, die komplette Karnevalskampagne abzusagen, seien die Vereinsverantwortlichen nicht wirklich glücklich. „Zu gerne hätte der ZKV den Närrinnen und Narren Schwalmstadts wieder ein buntes Programm für Frau und Mann, Jung und Alt geboten und gemeinsam Karneval 2021 gefeiert“, heißt es. Ein kleiner Lichtblick sei allerdings die derzeitige Arbeit an einem Konzept, mit dem die Tanzgruppen in der Kulturhalle zu einem wöchentlichen Tanztraining zusammenkommen. So können sie ihrem eigentlichen Hobby doch noch nachgehen. Und wer weiß – vielleicht kommen ja schon einige Schritte und Ideen für die Kampagne 2022 zusammen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.