Blaulicht0

Unglück zwischen Romrod und Alsfeld Samstagfrüh22-jähriger Romröder nach schwerem Verkehrsunfall verstorben

ALSFELD/ROMROD (ol). Der 22-jährige Romröder, der bei einem Verkehrsunfall in der Nacht auf Samstag auf der B49 zwischen Alsfeld und Romrod schwer verletzt worden war, ist tot. Wie die Polizei mitteilte, erlag er seinen Verletzungen.

Der junge Mann war wie berichtet am Samstagmorgen gegen 2:30 Uhr mit seinem Mercedes von Alsfeld Richtung Romrod unterwegs, als er aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abkam und gegen die Leitplanke prallte. Das Auto geriet ins Schleudern, überschlug sich und kam auf dem Dach zum Liegen. Dabei wurde der Fahrer aus seinem Fahrzeug geschleudert.

Ein Notarzt forderte einen Rettungshubschrauber an, der den schwer verletzten, reanimierten Mann mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Marburger Uniklinikum brachte, wo er am Sonntag verstarb.

Die genaue Unfallursache soll ein Sachverständiger klären. Die B49 war für die Dauer der Bergungs- und Rettungsmaßnahmen für etwa drei Stunden voll gesperrt werden worden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.