Gesellschaft0

Corona-Nothilfe der Dekanate Vogelsberg und Büdinger Land abgeschlossenCurry für Kerala: 23.500 Euro bei der Spendenaktion zusammengekommen

ALSFELD (ol). 23.480 Euro – das ist der beachtliche Stand der Indienhilfe, die in den Dekanaten Büdingen und Vogelsberg für die COVID19-Maßnahmen im Rahmen einer Spendenaktion und aus Rücklagen generiert werden konnte. Das meldet Ralf Müller, beim Evangelischen Dekanat Vogelsberg zuständig für die Indienpartnerschaft.

„Krisen erzeugen auch Wunder“, so der Referent für Bildung und Ökumene mit Blick auf die Wirkung, die die Spenden aus Deutschland in der Region Kerala in Indien gezeitigt haben: „Das Mit-Leid aus Oberhessen hat Mut gemacht“, berichtet Müller nach einem Gespräch mit dem dort zuständigen Bischof Francis, heißt es in der Pressemitteilung des Evangelischen Dekanats.

Es gibt nämlich vor Ort auch einen durchaus wohlhabenden Teil der Gesellschaft, der sich entschlossen hat, die Hilfe aus Deutschland um den gleichen Teil aufzustocken. „So sind aus 2.500 Lebensmittelpaketen am Ende 5.000 geworden – eine schöne Leistung“, findet Müller, nachdem die Aktion „Curry für Kerala“ nun abgeschlossen wurde.

Foto: Biju Joseph

Gemeinsam mit weiteren Spenden und Kollekten, die zielgebunden für einen Brunnenbau, ein Hostelprojekt und Qualifizierungsmaßnahmen nach Indien überwiesen werden beläuft sich die Indienhilfe in diesem Jahr auf 40.000 Euro.