Verkehr0

Hillsersbachbrücke zwischen Eschenrod und dem Abzweig der K 141 nach Burkhards wird erneuertVollsperrung für die Erneuerung der Hillsersbachbrücke

ESCHENROD (ol). Aller Voraussicht nach ab dem heutigen Montag, 6. Juli, starten die Instandsetzungsarbeiten an der Hillersbachbrücke auf dem Streckenbschnitt der B 276 zwischen Eschenrod und dem Abzweig der K 141 nach Burkhards. Bedingt durch die vorhandene Fahrbahnbreite muss die Bundesstraße auf diesem Streckenabschnitt für die Dauer der Arbeiten voll gesperrt werden.

Die Verkehrsteilnehmer werden dementsprechend mit einer separaten Umleitung je nach Fahrtrichtung südlich über Wingershausen und Gedern beziehungsweise nördlich über Burkhards und Breungeshain geführt, heißt es in der Pressemitteilung der Verkehrsbehörde Hessen Mobil. Die jeweilige Umleitungsstrecke wird selbstverständlich entsprechend ausgeschildert. Hessen Mobil nutzt hier die erfahrungsgemäß verkehrsämere Zeit während der hessischen Somerferien aus und bittet darüber hinaus die Verkehrsteilnehmer, sich auf die geänderte Verkehrsführung einzustellen.

Im Rahmen der letzten Brückenprüfungen wurden an der Hillersbachbrücke erhebliche Schädigungen festgestellt. Das Brückenbauwerk sei insgesamt in einem schlechten Bauwerkszustand. Da eine Sanierung und Verstärkung nicht von längerer Dauer und unwirtschaftlich wäre, wird die Hillersbachbrücke nun abgebrochen und durch einen neuen Fertigteil-Durchlass ersetzt.

Sofern die Erneuerung planmäßig verläuft könne das Brückenbauwerk nach Abschluss der Asphaltarbeiten und der Geländermontage von den Verkehrsteilnehmern dann voraussichtlich ab Mitte September 2020 wieder befahren werden werden. Die Bundesrepublik Deutschland investiert in diese Bauwerkserneuerung und damit auch in die vorhandene Infrastruktur im ländlichen Raum rund 230.000 Euro.