Verkehr0

Arbeiten an der Landstraße Richtung Seibelsdorf sollen Mitte September startenB62-Baustelle in Angenrod so gut wie fertig

ANGENROD (ol). Autofahrer können sich freuen: Mitte nächster Woche sollen die Arbeiten an der B62 am Ortseingang von Angenrod fertiggestellt werden. Mitte September geht es dann mit den Arbeiten an der Landstraße Richtung Seibelsdorf weiter.

Wie bereits von Hessen Mobil, dem Strassen- und Verkehrsmanagement des Landes Hessen, mitgeteilt, erfolgen derzeit umfangreiche Straßenbauarbeiten zum Ausbau des Kreuzungsbereichs B 62 / L 3070 bei Angenrod. Als Lückenschluss zu den in 2006 stattgefundenen Arbeiten an der B 62 zwischen Ober-Gleen und dem Abzweig K 61 nach Ohmes sowie der sich in 2007/2008 anschließenden Straßenbauarbeiten zwischen dem Abzweig nach Ohmes bis nach Angenrod wird nunmehr im sogenannten 3. Bauabschnitt der Knotenpunkt der B 62 mit der L 3070 am Ortseingang von Angenrod umgestaltet.

Hier sind neben dem Ausbau der L 3070 auf einer Länge von rund 270 Metern auch eine Verlegung der Landesstraße sowie die Erneuerung der B 62 mit Errichtung einer Linksabbiegespur an der B 62 vorgesehen. Die Bauarbeiten an der B 62 können in Kürze, aller Voraussicht nach zur Wochenmitte, planmäßig fertiggestellt werden. Die noch ausstehenden Arbeiten auf der L 3070 werden dann unter Ausnutzung von Synergieeffekten im Zusammenhang mit der geplanten Erneuerung des Durchlass für Amphibien bei Seibelsdorf und einer Fahrbahndeckenerneuerung in diesem Bereich auf einer Länge von rund 1.700 Metern durchgeführt.

Diese Arbeiten starten aller Voraussicht nach Mitte September. Für die Verkehrsteilnehmer bedeuten die Änderungen in der Verkehrsführung, dass der Antrifttalsee zunächst wieder bis Mitte September sowohl aus Norden als auch aus Richtung Angenrod angefahren werden kann. Rechtzeitig vor Beginn der beiden Baumaßnahmen erhalten die Verkehrsteilnehmer selbstverständlich wieder zeitnah gesonderte Informationen zum zeitlichen Ablauf und zur Umleitungssituation, heißt es zum Abschluss.