Verkehr0

Straßenbauarbeiten im Kreuzungsbereich gehen ab Mittwoch wieder losHalbseitige Straßensperrung in Angenrod

ANGENROD (ol). Im Dezember haben sie witterungsbedingt aufgehört, am Mittwoch gehen sie weiter: Die vorbereitenden Bauarbeiten zur geplanten Straßensanierung in Angenrod. Dabei werden die Entwässerungsleitungen im Kreuzungsbereich der B62 und der L3070 neu verlegt – und das wieder unter einer halbseitigen Sperrung.

Im vergangenen Jahr wurde bereits im Vorfeld zur geplanten Baumaßnahme bei Angenrod damit begonnen, die Entwässerungsleitungen neu zu verlegen. Witterungsbedingt mussten diese Arbeiten während der Wintermonate unterbrochen werden. Wie die Verkehrsbehörde Hessen Mobil jetzt mitteilt, sollen die Arbeiten ab dem kommenden Mittwoch, den 4. März fortgeführt werden und ist wiederum unter einer halbseitigen Sperrung möglich.

Die Verkehrsteilnehmer werden – wie bisher – wechselseitig mittels Baustellenampeln am Baubereich vorbeigeführt. Bei den Arbeiten selbst handelt es sich lediglich um vorbereitende Maßnahmen für die eigentliche Sanierung. Die soll voraussichtlich im Frühjahr 2020 unter teilweiser Vollsperrung starten.

Dabei wird der Knotenpunkt der B 62 mit der L 3070 am Ortseingang von Angenrod saniert und umgestaltet. Hier sind neben dem Ausbau der L 3070 auch eine neue Linksabbiegespur an der B 62 vorgesehen. Die Weiterführung des vorhandenen Radweges erfolgt zunächst bis zum Ortseingang Angenrod. Durch die Baumaßnahme sollen nicht nur die Sichtverhältnisse im Kreuzungsbereich verbessert, sondern auch mit dem Bau einer Linksabbiegespur eine Erhöhung der Verkehrssicherheit erreicht werden. Zum Start der Arbeiten würden die Verkehrsteilnehmer nochmals gesondert informiert werden.