Gesellschaft0

2. Kirtorfer Tanzgaudi - 12 Gruppen präsentierten ihr tänzerisches KönnenNärrische Tänzer erobern Gleentalhalle

KIRTORF (akr). Nach dem Erfolg aus dem letzten Jahr hat sich die Gleentalhalle am Samstagabend wieder zu einer Narrhalla verwandelt: Mit der 2. Kirtorfer Tanzgaudi starteten die Kirtorfer Narren nämlich wieder in die Faschingshochsaison. Ob Garde oder Showtanz, bei der 2. Tanzgaudi in der Gleentalhalle sorgten die Vereine mit ihren Tanzdarbietungen für eine ausgelassene Stimmung unter der Faschingsmeute. Ein Rückblick in Bildern.

Raus aus der Alltagskleidung und rein in die bunten, verrückten Kostüme: Die fünfte Jahreszeit wird natürlich auch im Vogelsbergkreis groß gefeiert: Fremdensitzungen, Weiberfasching, Faschingsumzüge und vieles mehr, zahlreiche Faschings-Veranstaltungen stehen im Vogelsberg auf dem Programm. Nach der erfolgreichen Premiere aus dem vergangenen Jahr durfte bei den Kirtorfer Narren auch in diesem Jahr die Tanzgaudi nicht fehlen. 12 Gruppen tanzten sich am Samstagabend in die Herzen des Publikums.

Die Bewertung erfolgte wieder gegenseitig und anonym: Für die Kriterien Kostüm, Kreativität und Synchronität konnten wieder ein bis zehn Punkte vergeben werden – natürlich nicht an den eigenen Verein und auch die Kirtorfer als Veranstalter waren von der Bewertung ausgeschlossen. Garde – und Showtänze galt es getrennt voneinander zu bewerten. Bevor die heißen Sohlen anschließend aufs Parkett gelegt wurden, stimmten Bernd Scheuer und Dirk Hornig die Besucher mit allerhand Songs aus dem Fasching-Repertoire auf einen närrischen Abend ein.

Ein Blick in die Halle. Fotos: akr/ls

Ohne Wertung eröffneten die beiden Tanzmariechen des Faschingsclub Kirtorf die Tanzgaudi an diesem Abend und sorgten für ordentlich Applaus. Dann wurde es voll auf der Bühne: die Titelverteidiger, die Präsidentengarde des Roßdorfer Carnevals Club, waren mit 17 Tänzerinnen gekommen, um ihr tänzerisches Können dem Publikum zu präsentieren. Mit dem ersten Showtanz des Abends zum Thema Zirkus verzauberte die Groß Garde des Uffhäuser Narrenclub, die die Bühne zugleich in eine Manege verwandelte. Zwar musste die Garde ihre erste Darbietung unterbrechen, die Technik versagte, aber das hielt sie nicht davon ab, weiter für Stimmung auf der Bühne zu sorgen.

Nach den ersten drei Tanzdarbietungen erwartete die Narren das erste von drei Fanspielen an diesem Abend. Hier konnten die Fans der jeweiligen Vereine Punkte sammeln und am Ende einen Preis einheimsen. Im Anschluss eroberten die Konfettis des Alsfelder Carneval Club, die Tanzgarde aus Ehringshausen und die Celebrations der IG Pappnasen aus Brauerschwend die Bühne. Die erste Rakete der 2. Kirtorfer Tanzgaudi sicherte sich die Prinzengarde aus Neustadt, die mit ihrem Showtanz à la top Gun begeisterte und für ordentlich Applaus sorgte.

Im Anschluss folgten noch die Showtanzgruppe des Roßdorfer Carnevals Club, die Gli Angelis aus Kirtorf, die Shit Deppens, die Struwwelichs aus Merlau sowie die Parkettquäler der Hausherren, ehe die Siegerehrung auf dem Programm stand und die Narren mit der Aftershow-Party die 2. Kirtorfer Tanzgaudi ausklingen ließen.

Platzierungen

Garde:

1. Platz: Tanzgarde SVE (Carneval Club Ehringshausen)
2. Platz: Konfettis (Alsfelder Carneval Club)
3. Platz: Celebrations (IG Pappnasen Brauerschwend)

Showtanz:

1 Platz: Struwwelichs (Merlauer Carneval Verein)
2. Platz: Prinzengarde Neustadt (VFL Neustadt)
3. Platz: Shit Deppens (Frauengemeinschaft 1958)