Gesellschaft6

Viktoria Wahl bringt aktualisierten Bildband heraus - 230 Fotografien„Es gibt keinen schöneren Ort als Alsfeld“

ALSFELD (akr). Wochenlang ist Viktoria Wahl mit einer ganz bestimmten Mission durch Alsfeld geschlendert. Sie war auf der Suche nach Motiven für ihr nächstes Werk, ein Bildband über ihre Heimatstadt Alsfeld. Immer mit dabei: Ihre kleine silberne Olympus Digitalkamera, um fotografisch festzuhalten wie schön und sehenswert das historische Städtchen eigentlich ist. Das ist jetzt mittlerweile zwar fast acht Jahre her, doch an ihrer Idee, die Schönheit von Alsfeld zu zeigen, hat Viktoria Wahl festgehalten. Jetzt hat sie ihr Buch um weitere Fotos ergänzt.

„Ich wollte über Alsfeld ein Buch machen, das für Touristen von Interesse ist und das eben nicht nur historische Bauten zeigt, sondern die ganzen anderen sehenswerten Ecken, die unser Städtchen so zu bieten hat“, erzählt Viktoria Wahl bei sich zuhause. Wochenlang war sie dafür fast jeden Tag in Alsfeld unterwegs. „Wie viele Stunden ich dafür gebraucht habe? Die kann man nicht zählen“, lacht die mittlerweile 74-Jährige. Acht Jahre ist es her, dass sie ihren ersten Bildband mit Fotografien von ihrer Heimat herausgebracht hat. Frisch aus dem Druck kam jetzt das zweite Band, das mit einigen neuen Motiven ergänzt wurde.

230 Fotografien sind in dem Bildband „Wohlauf in Gottes schöne Welt…Ein Spaziergang um und durch Alsfeld“ enthalten. Zugleich ist es schon das 22 Buch, das die Alsfelderin bislang herausgebracht hat.  Viele ihrer Werke drehen sich um die Feuerwehr, schließlich war Wahl jahrelang ein aktives Mitglied der Alsfelder Brandschützer. In anderen Büchern gewährt Wahl sehr persönliche Einblicke.  Es geht um Alkoholismus, Transsexualität, Familiengeschichten. „Was man erlebt hat, das sollte man auch aufschreiben“, meint Wahl. Wenn sie über ein bestimmtes Thema schreibe, dann schreibe sie es sich quasi von der Seele, sagt sie. „Ich habe danach keine Probleme mehr, ich fühle mich frei.“

Wochenlang ist Viktoria Wahl durch die Gegend gestreift, um zeigen zu können, wie schön Alsfeld ist. Foto: akr

Ihre Leidenschaft für die Fotografie entdeckte sie, als sie noch ein aktives Feuerwehrmitglied war. In dieser Zeit hat sie viele Fotos von Einsätzen gemacht. Brände, Unfälle, Hilfeleistungen – Wahl hat es auf Film gebannt. „Es gibt viele Menschen in Alsfeld, die zugezogen sind, und noch nicht die Gelegenheit hatten, mit offenen Augen durch die Stadt zu gehen. Heute ist einfach alles sehr schnelllebig. Die interessanten, sehenswerten Dinge, da rennen die Menschen dran vorbei“, sagt sie. Als ehemalige LKW-Fahrerin ist die Rentnerin in ganz Deutschland rum gekommen, hat vieles gesehen. Deswegen meint Wahl es ernst, auch wenn sie dabei lächelt, als sie sagt, dass es für sie „keinen schöneren Ort als Alsfeld“ gibt.


Und damit auch andere Menschen sehen, wie schön es hier in Alsfeld eigentlich ist, hat Viktoria Wahl diesen Bildband mit 230 Schnappschüssen herausgegeben, unterteilt in die Kategorien Pflanzen und Blumen, Gewässer, Altstadt, Feste und Kulturelles sowie Wetter. „Die Menschen gucken meist auf den Boden und nicht nach oben. Aber da wird es erst interessant“, betont Wahl.

2011 kam der erste Band heraus, 2019 der zweite, aktualisierte.

Besonders stolz ist die Autorin auf ihre Fotografie des Wasserturms und der eisernen Brücke am Güterbahnhof, denn „das gibt es da seit 40 Jahren nicht mehr“, erklärt sie. Damit man auch genau weiß, was auf den Fotos zu sehen ist, hat Wahl jede Abbildung mit einer Bildunterschrift versehen. 250 Bücher hat die 74-Jährige nach eigenen Angaben in ihrer Laufbahn als Autorin verkaufen können. „Reich werde ich damit nicht, aber man schreibt auch nicht, um reich zu werden“, sagt sie. Wer eines ihrer Bücher haben will, der kann sich hier direkt an die Autorin wenden. Ihre Bücher werden auf Bestellung extra hergestellt.


6 Gedanken zu “„Es gibt keinen schöneren Ort als Alsfeld“

  1. Das könnt de weg zu de äppelbäum sein,soldan,karl-weitz,richtung wetzelbach? oder?

    1

    0
  2. Wenn alle Bilder so nichtssagend sind wie das Foto auf dem Cover, wird sich die Gesamtauflage ihres Lebenswerkes nicht signifikant erhöhen.

    2

    15
    1. Hallo Robin.
      Eine Frage: Weißt du denn wo die Aufnahme für das Cover entstand?
      Es kommt immer darauf an wie man etwas sieht.
      Erwartest Du spektakuläre Bilder aus Alsfeld?
      Oder hast Du schon ein oder mehrere Bücher geschrieben?
      Das wäre für mich sehr interessant zu erfahren, vielleicht kann ich ja von einem superschlauen Spezialisten noch lernen.

      5

      1
    1. Je mehr Mensschen sich ein Bildband bestellen, um so billiger wird es für den Einzelnen. Ich kann erst in den nächsten Tagen einen genauen Preis mitteilen, doch nach jetzigen Stand der Bestellungen dürfte er sich zwischen 25.- und Dreißig Euro bewegen.
      bitte zu bedenken, das es Kleinserien bzw. Einzelexemplare sind. Da die bücher nur auf Bestellung gedruckt werden.

      Herzlichen Dank für das Interese.

      6

      0

Comments are closed.