Politik3

Naturschützer des BUND rufen zu Aktion aufWieder Klimastreiks in Alsfeld und Lauterbach geplant

ALSFELD/LAUTERBACH (ol). Am kommenden Freitag vollen weltweit wieder Menschen auf die Straße gehen, um für den Klimaschutz zu demonstrieren. Auch in Alsfeld und Lauterbach sind Aktionen zum internationalen Klimastreik geplant.

In Alsfeld soll es auf dem Marktplatz von 14 bis 15.30 Uhr eine Veranstaltung geben, in Lauterbach ist von 13 bis 14 Uhr geplant zu demonstrieren – ebenfalls auf dem Marktplatz.

Der mittlerweile 4. internationale Klimastreik ist nötig, weil die Auswirkungen des menschengemachten Klimawandels erträglich bleiben sollen. Um das zu erreichen müssen die Ziele des Pariser Klimaabkommens eingehalten werden. In den Bereichen, Mobilität, Strom und Wärme muss erheblich CO2 eingespart werden. Die bisherigen Anstrengungen sind nicht ausreichend. Auch Deutschland muss hier dringend nachjustieren“, heißt es in dem Aufruf zur Demo, den der Naturschutzbund BUND verbreitet hat.

Obwohl die von Jugendlichen getragene Klimabewegung „Fridays for future“ die Demos mit organisiert, weisen die Veranstalter ausdrücklich daraufhin, dass die Veranstaltungen auch für Erwachsene gedacht sind. Mehr Informationen gibt es unter dieser Netzadresse.

Schon beim letzten Klimastreik im September gab es im Vogelsberg mehrere Aktionen. Zum OL-Bericht mit Video darüber geht es hier.

3 Gedanken zu “Wieder Klimastreiks in Alsfeld und Lauterbach geplant

  1. Man wird von einer Überalternden Bevölkerung nur schwer erwarten können das sie dies noch versteht,wenn man 70 Jahre und älter ist ,ist vielen alles Egal.Die Jugend ist Zukunf und die Denkt anders und das ist gut so sie haben das Leben noch vor sich.

    57

    12
  2. Ich denke mal in ein paar Jahren wird es eine neue Krankheit im ICD 10 geben. Diagnose: „Klimawahn“

    Wenn´s dann soweit ist dann kann den armen, verwirrten Streikenden endlich professionell und auf Krankenschein geholfen werden.

    30

    14
  3. Demonstration für Klimaschutz ist im Prinzip gut. Schaut man sich die Forderungen dieser Demonstranten an, kann es einem Angst und Bange werden. Wesentlich höhere CO2 Abgabe und und und. Besserverdiener wird es unbeeindruckt lassen. Im Gegenteil, sie bekommen 6000 Euro Staatsknete für ihr neues Elektroauto. Top Ersparnis. Der SUV kann gelegentlich in der Garage bleiben. Fazit, um das Klimaziel zu erreichen: Ihr da unten habt zu verzichten.

    36

    15

Comments are closed.