Gesundheit2

Kostenloser Vortrag im Asklepios Klinikum Schwalmstadt am 14. Oktober um 18 UhrWie kann erfolgreiches Altern gelingen?

SCHWALMSTADT (ol). Dr. med. Jens Zemke, Chefarzt der Geriatrie in den Asklepios Schwalm-Eder-Kliniken informiert über das Thema „Altersmedizin – erfolgreich Altern“. Die kostenlose Informationsveranstaltung findet am Montag, den 14. Oktober  2019 um 18 Uhr im großen Vortragssaal im Klinikum Schwalmstadt statt.

„Unsere Gesellschaft wird zunehmend älter. Damit steigt auch die Zahl der Menschen, die unter altersbedingten Krankheiten leiden. Ältere Menschen benötigen mehr Medikamente und werden auch öfter in der Klinik behandelt, als junge Menschen. Neben den körperlichen Gebrechen bekommt dabei auch das Thema Demenz eine zunehmend größere Bedeutung“, sagte Dr. med. Jens Zemke, Chefarzt der Geriatrie an den Asklepios Kliniken in Schwalmstadt und Melsungen.

Wie kann erfolgreiches Altern gelingen? Was kann der junge Mensch bereits tun? Tipps und Geheimnisse für ein  erfolgreiches alt werden. Wie werden altersbedingte Erkrankungen speziell in einer Geriatrie behandelt? Welche Chancen und Möglichkeiten bieten sich einem Patienten in einer spezialisierten Abteilung für Altersmedizin?

Der Experte nimmt sich an diesem Abend genügend Zeit zur Beantwortung Ihrer Fragen. Der Eintritt ist selbstverständlich kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


2 Gedanken zu “Wie kann erfolgreiches Altern gelingen?

  1. Solange so was passiert was vor kurzem in den Lahn Dill Kliniken passierte kann man nicht würdig alt werden. Es kam in vielen Nachrichtensendungen.Aus den Nachrichten Zitat:Der Mann hatte Parkinson und musste neu eingestellt werden.Die Klinik nahm ihn auf,war aber total überfordert und war absolut ungeeignet. Er wurde gefesselt(man nennt es Fixieren)er schreit hatte panische Angst. Wurde mit Drogen vollgepumpt damit er sich nicht mehr rührt.Deshalb,wenn ich diese Hochglanzbroschüren von lachenden Ärzten sehe glaube ich gar nichts mehr.Sprechen sie mal,als alter Mensch einen Arzt in der Geriatrie an(ohne Beistand) und stellen Fragen.Es könnte sein dass sie dann am nächsten Tag eine Tablette mehr im Schälchen haben, es könnte dann heißen zu unruhig, Angst,hyperaktiv. Selbst schon gehört in einem Pflegeheim:Gönnen Sie ihr doch die Ruhe.Im Fall LD Klinik ermittelt der Staatsanwalt wegen Freiheitsberaubung, Körperverletzung (Fixierung und Drogen-Ruhigstellung mit Medikamenten heißt das),Schmerzensgeld und Entschädigung. Um das abzurunden sollte der Patient zum Schluss noch in die Irrenanstalt (Psychiatrie). „Gesund“ rein als „Irrer Kranker“ raus. Zum Glück hatte er Familie.Stellen sie sich mal vor er wäre alleine gewesen. Horror!!!
    Warum sind die Verantwortlichen noch frei?

    23

    0
    1. „Wie kann erfolgreiches Altern gelingen?“ Indem man sich von Krankenhäusern, Altenheimen usw. möglichst fern hält! Und indem man sich – gerade als Alleinstehende(r) – einen zuverlässigen Kreis schafft, der die rechtliche Betreuung übernimmt und ein Auge auf die Einrichtungen hat, denen man sonst hilflos ausgeliefert wäre!

      23

      0

Comments are closed.