Blaulicht3

Polizei ermittelt in alle RichtungenEinkaufswagen im Wert von 14.000 Euro beim Alsfelder Rewe geklaut

ALSFELD (ol). Da muss jemand einen ganz schön große Shoppingtour im Sinn haben: Beim Alsfelder Rewe im AEZ wurden hundert Einkaufswagen geklaut. Gesamtwert der Beute: Etwa 14.000 Euro. Für einen Radbesitzer aus Alsfeld hatten die Beamten jedoch eine gute Nachricht.

Im Fall der verschwundenen Einkaufswagen sei interessant, dass zum gleichen Zeitraum in Treysa ebenfalls bei einem Rewe-Markt Einkaufswagen geklaut worden seien, sagte Polizeisprecher Wolfgang Keller auf Anfrage von Oberhessen-live. Der Diebstahl in Alsfeld ist schon etwas länger her und der Polizei auch schon eine Weile bekannt, wurde aber erst jetzt nach außen kommuniziert. Die Wagen sollen zwischen dem 26. August und dem 5. September verschwunden sein.

Was die Diebe mit den Wagen vorhätten, ließe sich nur vermuten, sagte Keller. „Wir ermitteln in alle Richtungen.“ Ein Weiterverkauf der Wagen sei genauso denkbar wie dass die Diebe die Wagen wegen des Metalls geklaut hätten.

Gestohlenes Fahrrad wieder aufgetaucht

Des Weiteren teilt die Alsfelder Polizei mit, ein gestohlenes Fahrrad wiedergefunden zu haben, Zwei Diebe hatten es am Donnerstagabend einem Mann in der Straße Schützenrain abgenommen. Dem Polizeibericht nach verwickelte einer der Täter den Besitzer in ein Gespräch, während sein Komplize das Rad schnappte und in Richtung Ludwigsplatz davon fuhr. Auch der andere Täter konnte fliehen. An den Tatort waren beide mit einem grünen Damenrad gekommen, welches sie dort zurückließen.

Eine Polizeistreife fand das gestohlene Herrenrad schließlich in der Schwabenröder Straße wieder. „Offensichtlich entsprach das Diebesgut nicht den Vorstellungen der Langfinger und sie stellten das Rad an einer Mauer ab. Es konnte dem Eigentümer wieder zurückgegeben werden“, heißt es im Polizeibericht. Einer der Fahrraddiebe soll zwischen 25 und 30 Jahre alt und 1,80 Meter bis 1,85 Meter groß gewesen sein. Er hatte laut einer Zeugenaussage eine athletische Figur, dunkle Haare und war dunkel bekleidet. Der Zweite war schätzungsweise zwischen 20 und 25 Jahre alt und wies eine Körpergröße von 1,65 Meter bis 1,70 Meter auf. Er trug ebenfalls dunkle Kleider und ein Basecap.

Wer etwas über die geklauten Einkaufswagen oder der Fahrraddiebstahl weiß, wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Das geht unter 0 66 31/ 97 40 oder im Internet unter www.polizei.hessen.de/onlinewache.

3 Gedanken zu “Einkaufswagen im Wert von 14.000 Euro beim Alsfelder Rewe geklaut

  1. „Die Wagen sollen zwischen dem 26. August und dem 5. September verschwunden sein.“
    Ähm, waren in dem Zeitraum Betriebsferien oder warum fällt erst 10 Tage später auf, das kein Wagen mehr da ist? ? ?

  2. Ja, man ist doch immer froh, wenn man Vermutungen hinsichtlich der Nationalität mutmaßlicher Fahraddiebe oder überhaupt seiner mutmaßlichen Mitmenschen anstellen kann. So bin ich sehr dankbar, durch den Familiennamen Filipjak auf einen kroatischen Migrationshintergrund hingewiesen zu werden, wobei die meisten Filipjaks allerdings aus Bosnien stammen.
    Die Kommentarfunktion von OL beinhaltet die Möglichkeit, ein kleines Foto von Kommentator oder Kommentatorin einzufügen. Ich bin allerdings etwas enttäuscht, dass von dieser Möglichkeit hier kein Gebrauch gemacht wurde. So fehlen Hinweise auf Aussehen und Hautfarbe von Frau Filipjak, die sicherlich von allgemeinem Interesse gewesen wären.
    Hinsichtlich des Verbleibs gestohlener Fahrräder und Einkaufswagen erlaube ich mir den Hinweis, dass die Polizei demnächst Fahrradrikschas und Lastenfahrräder mit und ohne Elektroantrieb verstärkt kontrollieren sollte, da das Diebesgut dort verbaut worden sein könnte.

  3. Täterbeschreibungen sollten eine vermutete Nationalität, durch die Sprache oder ihr aussehen beinhalten, hilfreich zur Ergreifung ist auch die Hautfarbe, dieser wichtige Hinweis der mutmaßlichen Nationalität der Fahrraddiebe fehlt gänzlich.

Comments are closed.