Blaulicht1

Kinder und Jugendliche spielerisch an die Freiwillige Feuerwehr herangeführtSpiel, Spaß und Action bei zweiter Zeller Blaulicht-Nacht

ZELL (ol). Zum zweiten Mal veranstaltete die Freiwillige Feuerwehr Zell nun die Zeller Blaulicht-Nacht. Dabei konnten auch in diesem Jahr wieder die Kinder spielerisch erleben was es heißt, ein Feuerwehrmann beziehungsweise eine Feuerwehrfrau zu sein.

Am Samstagnachmittag übernahmen die Jungen und Mädchen der Jugendfeuerwehr das Feuerwehrwehrhaus und richteten sich für die anstehende Übernachtung ein. Denn in Zell fand nunmehr zum zweiten Mal die Blaulicht-Nacht statt. Das erste Highlight: die Drehleiter der Alsfelder Feuerwehr kam zu Besuch und ermöglichte den Kindern und Jugendlichen einen atemberaubenden Blick über Zell und Umgebung bei herrlichstem Sonnenschein. Im Anschluss an die Jungendfeuerwehr hatten die Mitglieder der Bambini-Feuerwehr und interessierte Erwachsene ebenfalls die Möglichkeit, einen Aufstieg mit der Drehleiter bis zu 33 Metern Höhe zu wagen. Das schrieb die Feuerwehr in einer Pressemitteilung.

Eine ereignisreiche Nacht

Während die Eltern noch im Leiterkorb standen, brach die Jugendfeuerwehr bereits zum ihrem ersten Übungseinsatz auf. Dabei wurde ein Flächenbrand simuliert, den die jungen Brandschützern schnell und erfolgreich gelöscht hatten. Im Anschluss ging es zurück ins Feuerwehrhaus, wo freiwillige Helferinnen bereits das Abendessen vorbereitet hatten.

Am Abend wurden die Jungen und Mädchen erneute zu einem Übungseinsatz alarmiert und rückten zusammen mit der Einsatzabteilung zu einer Vermisstensuche aus. Drei Wanderer waren vermisst gemeldet und wurden von den Feuerwehrleuten bei inzwischen vollständiger Dunkelheit gesucht. Jugendfeuerwehr und Einsatzabteilung arbeiteten bei der Festlegung abzusuchenden Gebiete und der Einteilung der Suchmannschaften eng zusammen. Die vermissten Personen konnten schnell gefunden werden und wurden an den Rettungsdienst übergeben. Doch der Einsatz war noch nicht zu Ende, da man den Hinweis auf Feuerschein in der näheren Umgebung erhalten hatte und daher erneut Suchteams bildete. Danach konnten die Jugendlichen in die Unterkunft einrücken und ihre Betten beziehen.

Foto: Freiwillige Feuerwehr Zell


Nach einem ausgiebigen Frühstück fand am Sonntagvormittag noch eine Atemschutz-Übung im Dorfgemeinschaftshaus statt. Simuliert wurde ein Hausbrand mit einer vermissten Person, die von den Jungen und Mädchen unter realistisch schlechten Sichtverhältnissen und mit Atemschutz-Übungsgeräten gerettet werden musste.

Eine erfolgreiche Blaulicht-Nacht

Sehr müde, aber auch bestens gelaunt und mit vielen Übungswünschen für die nächste Zeller Blaulicht-Nacht, beendeten die Mitglieder der Jugendfeuerwehr ihr Aktionswochenende. Jugendfeuerwehrwehrwart Tim Sperhake und seine beiden Stellvertreter Thomas Feldpusch und Thomas Scheufele zogen ein sehr positives Fazit von der Veranstaltung. Vereinsvorsitzender Björn Müller bedankte sich bei den zahlreichen Helferinnen und Helfern, die zum Gelingen der Blaulichtnacht beigetragen haben.

Die Jugendfeuerwehr trifft sich montags um 18:00 Uhr im Feuerwehrhaus in der Bachstraße in Zell. Mitmachen können interessierte Jungen und Mädchen ab 10 Jahren; die Teilnahme ist kostenfrei. Weitere Infos unter www.deinejugendfeuerwehr.de


Ein Gedanke zu “Spiel, Spaß und Action bei zweiter Zeller Blaulicht-Nacht

  1. Gehört Zell nicht mehr zur Stadt Romrod? Übermut tut selten gut! MfG aus O.B.

    4

    8

Comments are closed.