Gesellschaft0

Allmenröder Karnevalsjubilisten feiern mit sommerlichem Festzug durchs DorfFaschingsfieber im Hochsommer

BILDERGALERIE|ALLMENROD (tsz). Im Karneval ist so manches anders, als bei anderen Vereinen. Da verzichtet man, das zehnjährige Jubiläum zu feiern und erfreut sich an der Schnapszahl elf. So wie der Allmenröder Carnevals Verein am Wochenende.

Eigentlich könnte die Karnevalszeit noch gut vier Monate auf sich warten lassen, bis sie, wie allseits bekannt am 11.11, wieder in die Vogelsberger Gemeinden anzieht. Nicht aber bei den Närrinen und Narren des Allmenröder Carneval Vereins. Die feierten nämlich am vergangenen Wochenende ihr Schnapszahlen-Jubiläum, und das nicht nur an einem Tag, sondern gleich ein ganzes Wochenende lang wurde das kleine Lauterbacher Dorf in Narrenstimmung versetzt.

Drei Tage närrische Heiterkeit

Dabei bot der ACV sowohl Faschingsmuffeln, als auch Karnevalsenthusiasten gleichermaßen die Möglichkeit, mit dem Verein sein Jubiläum zu feiern. Gestartet wurde am Freitag Abend mit einem Discoabend mit dem Discoteam Future Sounds im Festzelt am Allmenröder Dorfgemeinschaftshaus. Auch wenn die großen Besucherzahlen am Abend ausblieben, tat das der Stimmung nichts schlechtes und so wurde bis spät in die Nacht gefeiert.

Das Prinzenpaar des ACV: Prinz Heiko I. und seine Prinzessin Monika I.

Ein kleiner, aber feiner und ausgelassener Höhepunkt der Jubiläumsfeier war dan am Samstag der Festzug von ACV und befreundeten Verein durch das Dorf. Entlang der Hauptstraße versammelt sich etwa zwölf Zugnummern mit weit über 100 Zugteilnehmern. Das närrische Sommerschauspiel zog auch viele Leute in das kleine Dorf westlicher der Kreisstadt und so schallte auch im Hochsommer ein dreifach donnerndes Helau durch die Allmenröder Straßen.

Tanzen, lachen und beisammensein

Nach der Festzugrunde durch das Dorf ging es anschließend direkt wieder ins Festzelt, in dem an diesem Abend die Tanzkapelle „Silverbirds“ mit ihren Klassikern „Nösberts-Weidmoos“ oder „Schön muss sie sein“ für ausgelassene Stimmung zu sorgten. Nachdem die verschiedenen Vereine mit einem gemeinsamen Einmarsch das Zelt betreten hatten, stellten einige von ihnen auch außerhalb der Hochzeit ihr Können unter Beweis. So wurde auch an diesem Tag wieder lang und ausgiebig gefeiert, diesmal ganz im Sinne der närrischen Heiterkeit.


Abgerundet wurde das Jubiläumswochenende schließlich mit dem traditionellen Zelt-Gottestdienst am frühen Sonntagmorgen. Damit konnte der ACV auf ein stimmungsreiches Jubiläumswochenende und seine inzwischen elfjährige Vereinskultur stolz zurückblicken.

Galerie: Der Festzug durch Allmenrod