Blaulicht0

Ein Fahrer verstarb noch an der Unfallstelle, zwei weitere Personen wurden schwer verletztTödlicher Verkehrsunfall bei Schwalmstadt

SCHWALMSTADT (ol). Am Mittwoch, dem 10. Juli, kam es auf der B 454 zwischen Wiera und Treysa zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein Fahrer tödlich verletzt, ein weiterer Fahrer und eine Beifahrerin schwer verletzt wurden.



In der Polizeimeldung heißt es, ein 79-jähriger Fahrer aus Wiera befuhr mit seinem Pkw VW Tiguan die B 454 aus Richtung Treysa in Richtung Wiera. Etwa 150 Meter nach der Einfahrt Silberwäldchen ist der 79-Jährige mit seinem Auto im Kurvenbereich aus ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr gefahren und frontal mit einem entgegenkommenden Pkw BMW 1 zusammengestoßen.

Durch den Zusammenstoß wurde der BMW laut Polizei über die Leitplanke katapultiert und kam im angrenzenden Feld zum Liegen. Der 35-jährige BMW-Fahrer aus Stadtallendorf musste von Rettungskräften aus dem Pkw-Wrack befreit werden, heißt es weiter. Er erlitt so schwere Verletzungen, dass er noch am Unfallort verstarb.

Der 79-jährige Tiguan-Fahrer wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber in ein Kasseler Krankenhaus geflogen. Die 73-jährige Beifahrerin des Tiguan-Fahrers wurde schwer verletzt mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus nach Marburg transportiert. Die Unfallstelle war bis etwa 18.50 Uhr voll gesperrt. Zur Ermittlung der Unfallursache wurde ein Gutachter an die Unfallstelle bestellt. Beide Fahrzeuge erlitten Totalschaden. Der Gesamtschaden werde auf rund 65.000 Euro geschätzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.