3

Pfingstmontag: Höhenfeuerwerk und stimmungsvolles Party-Programm als PfingstmarkthöhepunkteSchlager-Party und Höhenfeuerwerk glänzen am letzten Pfingstmarktabend

ALSFELD (ol). Wahnsinn, gerade erst hat er angefangen und schon ist er fast wieder vorbei – der Alsfelder Pfingstmarkt in diesem Jahr. Schon heute ist der letzte Abend und der wartet natürlich mit dem alljährlichen Highlight auf die Besucher: dem musikalischen Höhenfeuerwerk – aber auch im Festzelt darf wieder gefeiert werden.

Am Pfingstmontag gelangt der Pfingstmarkt gewohnt zu seinem Höhepunkt. Bevor das aber mit dem musikalischen Höhenfeuerwerk über Alsfeld gekrönt wird, wartet erst ein stimmungsvolles Partyprogramm auf die Festzelt-Besucher.

Bevor allerdings gefeiert wird, darf auch die Tradition nicht vergessen werden, die am Pfingstmontag wieder Einzug erhält: ab 10.30 Uhr beginnt der ökumenische Gottesdienst. Anschließend darf mit den original „Mühlbachtalern“ zum Frühschoppen wieder gefeiert werden – und da darf Trompete, Harmonika und Gitarre natürlich nicht fehlen.

Und als wäre das nicht genug, jagt im Zelt in diesem Jahr ein Highlight das Nächste: ab 19.30 Uhr findet die „NDW Schlager-Fox-Party“ statt – und was darf da natürlich nicht fehlen? Richtig, Spaß. Und dafür sorgt der nächste Stargast Markus Mörl, der Anfang der 80er Jahre mit Liedern wie „Ich will Spaß“ und „Kleine Taschenlampe brenn“, bekannt geworden ist. Gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin Yvonne König sorgt er Montagabend dann für beste Partystimmung.

Ab 22.45 Uhr wird es dann ruhig auf dem Festplatz: Die Lichter gehen aus, die Musik hört auf zu spielen und alle Augen und Ohren richten sich auch das musikalische Brilliant-Höhenfeuerwerk. Der Himmel erstrahlt in allen Farben und lässt jeden in den Genuss einer romantischen du bombastischen Lichtershow kommen. Im Anschluss daran, darf natürlich auf dem Festplatz weiter Spaß und im Festzelt weiter gefeiert werden.



3 Gedanken zu “Schlager-Party und Höhenfeuerwerk glänzen am letzten Pfingstmarktabend

  1. @Mehr Sinn und Verstand, offensichtlich gehen Sie zum lachen in den Keller. Jeder so wie er mag, Verbote und Einschränkungen gibt es mittlerweile schon mehr als genug. Befolgen Sie denn auch die von Ihnen gemachten Vorschläge von Punkt 1-4 oder sind das eher Verhaltensregeln für die Pfingstmarktbesucher. Ach ja, ich war nicht bei diesen Veranstaltungen, bin also kein Verfechter für solche Veranstaltungen was aber nicht heißt das ich es meinen Mitmenschen nicht gönne. Mein Vorschlag für Sie, einfach mal locker machen.

    21

    2
  2. Ist ja schön wenn sich manche Leute bei dem wilden Lärm am Pfingstmarkt amüsieren. Mit „Genuss“, „stimmungsvoll“ und „Romantik“ hat das aber nichts zu tun. Besonders das lärmende Feuerwerk sollte abgeschafft werden, tausende Tiere und Anwohner würden es danken! Wie muss es sich für einen Vogel anfühlen, der gerade seine Jungen aufzieht wenn da so laut geböllert wird nachts?
    Solche lärmenden Großveranstaltungen sollten bald der Geschichte angehören! Man kann sich auch anders amüsieren, am besten wenn man seine anscheinend im Überfluß vorhandene freie Zeit für sinnvolle Dinge aufwendet! Wie wäre es z.B. mit
    1. Bedürftigen Menschen helfen z.B. in Altersheimen vorlesen
    2. Den vielen armen Tieren helfen z.B.durch einen Besuch im Alsfelder Tierheim
    3. Das Geld was man ansonsten für blödsinnige Fahrgeschäfte am Pfingstmarkt ausgibt einfach spenden für einen caritativen Zweck?
    4. Mit sich selbst ins Reine kommen, einen Spaziergang in der Natur unternehmen und dabei feststellen dass unsere Umwelt massiv leidet unter unseren Auswüchsen (Autofahren, Flugreisen, täglich Fleischessen, Konsum ohne Grenzen). Zur Zeit kann man das z.B. sehr deutlich an versiegenden Bächen, sterbenden Wäldern etc. ablesen.

    51

    68

Comments are closed.