Verkehr0

Schneller als erwartet - Abschluss der Arbeiten voraussichtlich am 8. JuniArbeiten an der Ortsdurchfahrt von Romrod fast abgeschlossen

ROMROD (pw). Das ging schneller als erwartet: Die Bauarbeiten zur Erneuerung der Bundesstraße 49 in Romrod sollen bereits am kommenden Samstag, den 8. Juni, abgeschlossen werden.

Wie die zuständige Straßenverkehrsbehörde Hessen Mobil auf Anfrage mitteilte, startete das Projekt am 25. März eigentlich mit einer Bauzeit bis Anfang Juli. „Die Maßnahme liegt deutlich vor dem eigentlichen Zeitplan, durch Optimierungen im Bauablauf war eine zügige Fortführung der Arbeiten möglich“, sagt Pressesprecherin Daniela Czirjak. Wie sie sagte, wurden darüber hinaus auch tieferliegende Schadstellen in einem weitaus geringeren Umfang als erwartet angetroffen.

Insofern keine unvorhersehbaren Ereignisse oder witterungsbedingte Verzögerungen eintreten, geht Hessen Mobil von einer Fertigstellung im Laufe des Samstagabends aus. Insgesamt wurde die Bundesstraße auf einer Länge von rund 1.000 Metern erneuert, dazu wurden 2.300 Tonnen Asphaltmischung verarbeitet.

AP0A5202
AP0A5194
AP0A5191
AP0A5194

Die Kosten belaufen sich nach derzeitigen Angaben im geplanten Kostenrahmen von 550.000 Euro. Zu Beginn der Sommerferien ist in der ersten Juli-Woche die nächste größere Straßenbaumaßnahme bei Romrod geplant, dann soll die Landesstraße in Richtung des Ortsteils Zell auf einer Länge von etwa 1.200 Metern unter Vollsperrung erneuert werden.