Foto: Symbolbild/archiv

Sport0

Kreisliga B: Ohmes und Bobenhausen mit geteilten Punkten - Alsfeld/Eifa punktet gegen GrebenauLeuseler Reserve kann erneut punkten

VOGELSBERG (ol). Die Leuseler-Reserve feiert ihren zweiten Sieg in Folge, Ohmes/Ruhlkirchen II teilt sich die Punkte und Alsfeld/Eifa konnte erneut drei Punkte einsammeln. Aber auch sonst gab es einiges zu sehen in der Kreisliga B.


SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod II – SV Beltershain 1:0

Für die Schlossberger-Reserve läuft die Rückrunde bestens, bislang konnte sie an jedem Spieltag einen Sieg verzeichnen – und so auch am Freitag gegen den SV Beltershain. Fünf Spiele, Fünf Siege und somit 15 gesammelte Punkte. Belohnt wird das aktuell mit dem 4. Tabellenplatz und bislang 45 erspielten Punkten.

SpVgg. Mücke II – SpVgg. Leusel II 0:1

Am vergangenen Spieltag war es für die Leuseler Reserve der erste Sieg nach acht Spielen – dennoch befindet sich die Reservemannschaft immer noch auf dem 14. Tabellenplatz. Am Sonntag trafen sie auf die Mücker Reserve, die sich aktuell mit mehr als doppelt so vielen Punkten auf dem 7. Tabellenplatz aufhält – und konnten einen weiteren Sieg verzeichnen. Nachdem Ataklti Hagos Rezene in der ersten Halbzeit in Minute 36 die Führung für die Leuseler holte, folgten trotz Chancen keine weiteren Tore mehr, sodass die Leuseler Reserve mit drei Punkten die Heimreise antreten konnte.

FSG Ohmes/Ruhlkirchen II – SV Bobenhausen 2:2

Es war eine echt harte Aufgabe, die die FSG Ohmes/Ruhlkirchen II am vergangenen Wochenende zu bewältigen hatte, da traf sie nämlich auf  den Tabellenprimus aus Rüddingshausen/Londorf. Mit einem 7:1 musste sich die Ohmeser Reserve dem Tabellenersten geschlagen geben. Am Sonntag war der SV Bobenhausen zu Gast auf dem Rasen der FSG.

Nachdem die  FSG bereits in der 2. Minute durch Andreas Hill zur ersten Torchance kam, klingelte es in der 5. Min. im Tor der Gäste: Nach einem langen Ball von Christian Martin herrschte Chaos bei den Gästen in der Abwehr und Andreas Hill nutzte den Fehler und schob locker zum 1:0 ein. Und in der 14. Minute erhöhte Andreas Hill auf 2:0. Nach schöner Vorarbeit von Waldemar Hointza steht er frei vorm Gästekeeper und netzte ein. Doch die Antwort der Gäste ließ nicht lange auf sich warten: Alexander Rube verkürzte in der 19. Minute auf 2:1. Mit diesem Entstand ging es trotz Chancen auf beiden Seiten in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit war Bobenhausen die dominierende Mannschaft. In der 82. Minute folgte dann auch der Ausgleich durch den Kopfball von André Sittner, der dem Keeper Denis Kraus keine Chance ließ. Mit geteilten Punkten endete die Partie.

FSG Homberg/Ober-Ofleiden II – SV Glückauf Elbenrod 3:2

Für die Homberger Reserve stand am Sonntag das vierte Spiel der Rückrunde auf dem Plan. Bislang konnten die Ohmstädter zwei Siege und eine Niederlage auf ihrem Rückrunden-Konto verzeichnen. Im vierten Spiel trafen die Tabellen-Elften auf das Schlusslicht aus Elbenrod, die mit einer Niederlage im Gepäck die Heimreise antreten mussten und wieder keine Punkte einsammeln konnten.

In der 22. Minute holten sich die Hausherren durch Felix Köhler die Führung. Doch der Ausgleich ließ nicht lange auf sich warten: Dorin Pop netzte in der 28. Minute zum 1:1 ein und durch ein Eigentor von Lukas Rüster sicherten sich die Homberger erneut die Führung, die in der 66. Minute durch Felix Köhler weiter ausgebaut wurde. Dann zogen aber auch die Elbenröder wieder nach, doch der Treffer von Dorin Pop in der 85. Minute reichte nicht mehr zum Sieg.

Elbenrod, Homberg
Homberg
Elbenrod, Homberg
Elbenrod, Homberg
Elbenrod, Homberg
Elbenrod, Homberg
Elbenrod, Homberg
Elbenrod, Homberg
Elbenrod, Homberg
Elbenrod, Homberg
Elbenrod, Homberg

FSG Alsfeld/Eifa – SG Grebenau/Schwarz 4:2

Nachdem sie FSG Alsfeld/Eifa am vergangenen Spieltag auf die Reserve auf Hattendorf traf und drei Punkte für ihr Konto einsammelte, traf sie am Sonntag auf den Tabellen-zwölften aus Grebenau/Schwarz – und konnte erneut drei Punkte mit nach Hause nehmen.

FSG Laubach – SV Hattendorf II 4:1

Nachdem die Hattendörfer Reserve am vergangenen Spieltag der FSG Alsfeld/Eifa unterlag, war sie an diesem Wochenende zu Gast beim Tabellendritten in Laubach – und die machte bereits in der ersten Halbzeit ihrem Tabellenplatz alle Ehre. Bereits in der 9. Minute ließen es die Hausherren durch Patrick Lutz im Gehäuse der Hattendörfer-Gäste klingeln und nur wenige Minuten später baute Denis Minch die Führung weiter aus.

Doch damit nicht genug: Lukas Koch netzte nur zwei Minuten später zum 3:0 ein. Dann klingelte es auch endlich im Gehäuse der Hausherren – allerdings durch ein Eigentor. Frederik Margolf netzte im eigenen Kasten ein und änderte den Punktestand auf 3:1. Nach dem Seitenwechsel baute die FSG durch Patrick Lutz ihre Führung weiter aus.

SG Appenrod/Maulbach – FC Bechtelsberg 2:1

Für die SG Appenrod/Maulbach läuft es immer noch richtig gut. Sei neun Spielen in Folge ist die Mannschaft ungeschlagen. Einzig und allein im Spitzenspiel gegen den Tabellenprimus aus Rüddingshausen musste die Mannschaft vor zwei Wochen den Rasen mit geteilten Punkten verlassen. Am Sonntag hatte die SG den FC Bechtelsberg zu Gast und konnte erneut drei Punkte auf ihrem Konto verzeichnen.

Ergebnisse und Tabelle Kreisliga B Alsfeld

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.