Foto: Symbolbild/archiv

Sport0

Schlossberger verlieren im Spitzenspiel am Samstag - Ohmstädter sammeln drei PunkteErste Rückrunden-Niederlage für den SV Hattendorf

VOGELSBERG (ol). Während es für die Schlossberger im Spitzenspiel gegen den TSV Lang-Göns bereits am Samstag auf den Platz ging, mussten die Ohmstädter und die Hattendörfer ihr Können am Sonntag beweisen – punkten konnten allerdings nur die Omstädter Kreisoberligisten.


TSV Lang-Göns – SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod 4:2

Während die anderen Kreisoberligisten erst am Sonntag auf den Rasen mussten, stand für die Schlossberger bereits am Samstag ein wahres Spitzenspiel an – und zwar gegen den TSV Lang-Göns, der sich mit nur einem Punkt weniger direkt hinter der SGAES auf dem Tabellenplatz drei aufhält.

In allen bislang gespielten Partien der Rückrunde konnten die Langgönser die drei Punkte einheimsen – und auch am Samstag siegten sie auf heimischen Rasen gegen die Schlossberger-Gäste. Dabei ging die Mohr-Elf bereits in der 6. Minute durch Edwin Hameli in Führung. In der 19. Minute dann die große Chance für die Heim-Elf, doch Jannis Kaiser verfehlt knapp das Tor. Nur wenigen Minuten später der nächste Torschuss für die Hausherren, doch Arne Specht pariert problemlos.

Der TSV Lang-Göns erspielte sich aber noch weitere Torchancen – in der 27. Minute netzte Fabian Kaiser nach einem Freistoß von Kevin Heidt den Ball ein und gleicht zum 1:1 aus. Nur 5 Minuten später sichern sich die Hausherren durch Patrick Frey die Führung.

Nach der Halbzeitpause gaben beide Mannschaften wieder alles auf dem Platz. In der 76. Minute bauten die Hausherren dann die Führung weiter aus, nachdem Jannis Kaiser es im Gehäuse der Gäste nach einem langen Freistoß klingeln ließ. Doch auch die Schlossberger holten auf, Jannik Mohr netzte in der 81. Minute zum 3:2 ein – die Langgönser aber bauten ihre Führung kurz vor Abpfiff durch Patrick Frey aus. Mit einem Endstand von 4:2 endete das Spitzenspiel mit drei Punkten für die Hausherren.

FSG Homberg/Ober-Ofleiden – SF Burkardsfelden 3:1

Am vergangenen Spieltag traf die FSG Homberg/Ober-Ofleiden auf einen starken Gegner, den Tabellenspitzenreiter aus Kesselbach. Mit einem 2:1 mussten sich die Ohmstädter der SG Kesselbach/Odenhausen/Allertshausen allerdings geschlagen geben. Doch die Jagd um die drei Punkte ging am Sonntag weiter: Auf dem heimischen Rasen begrüßten sie den SF Burkardsfelden, der mit 28 Punkten aktuell auf dem 12. Tabellenplatz steht, und konnten die Partie für sich entscheiden: Mit einem 3:1 Sieg sicherten sich die Ohmstädter drei Punkte auf ihrem Konto und klettern auf der Tabelle einen Platz nach oben.

SV Hattendorf – FSG Wettenberg 0:4

An diesem Sonntag musste auch der SV Hattendorf wieder ran. Nach dem 3:1 Sieg gegen die FSG Lollar/Staufenberg trafen sie an diesem Spieltag auf die FSG Wettenberg, der in der Rückrunde bislang zwei Siege und zwei Niederlagen verzeichnen kann – und die FSG machte es den Hattendörfern nicht leicht.

In der 24. Minute ließen es die Gäste das erste Mal im Kasten der Hausherren klingeln. Nur knapp 10 Minuten später erhöhte die Gastmannschaft durch Moritz Petzold zum 0:2. Nach dem Seitenwechsel gelang es den Hattendörfern immer noch nicht, einen Ball im Tor der FSG Wettenberg zu versenken. Anders sah es bei den Wettenbergern aus: Florian Valentin netzte vor Abpfiff zwei Mal im Kasten der Heim-Elf ein, zunächst in der 65. Minute und dann in der 90. Minute. Somit endete die Partie mit einem Entstand von 0:4.

Ergebnisse und Tabelle Kreisoberliga GI/MR Gr.Süd