Gesellschaft0

TSV Burg-Nieder-Gemünden überreicht GeldspendeEine Challenge für den guten Zweck

ALSFELD (ol) Bereits fast 100 Jahre existiert der traditionsreiche Sportverein TSV Burg-Nieder-Gemünden. Eine buntgemischte Truppe junger Menschen aus der Faschingsabteilung des TSV besuchte nun kürzlich das Haus am Wiesenweg um eine Spende im Wert von 150 Euro an Kompass Leben e.V. zu überreichen.

In der Pressemitteilung von Kompass Leben e.V. heißt es, dass es aber auch zur eigentlichen Spende eine kleine Geschichte zu erzählen gibt: Die jungen Männer und Frauen aus Männerballett und Garde wurden von diversen anderen Vereinen in der sogenannten „Cold Water Challenge“ nominiert. Bei dieser Herausforderung werden Vereine dazu angehalten entweder barfuß in eiskaltem Wasser zu verweilen oder eine Spende zu tätigen. Wie man sich entschieden hat, soll ein Videobeweis zeigen. Die Faschingsabteilung des TSV Burg-Nieder-Gemünden hat die Herausforderung natürlich angenommen. So hat sich das Männerballett in die kalte Felda gesetzt und die Garde stand in einem selbstgebauten Pool.

Gespendet wurde allerdings trotzdem – und zwar an Kompass Leben e.V. Tobias Fiedler tanzt beim Männerballett des TSV und sein Bruder wohnt im Haus am Wiesenweg. Von daher stand für die Truppe fest: Die Spende soll an Kompass Leben e.V. gehen. Die Faschingsbegeisterten plädierten bei ihrem Besuch dafür, dass grundsätzlich alle Vereine die an der „Cold Water Challenge“ teilgenommen haben für einen wohltätigen Zweck spenden sollten und sie die Arbeit von Kompass Leben e.V. sehr schätzen.