Foto: Götz Schleser

Kind und Kegel3

SPD Vogelsbergkreis begrüßt Kinder und Eltern zum Start ins neue Kita- und SchuljahrÜberraschungspräsente zum Start ins neue Kita- und Schuljahr

VOGELSBERG (ol). „Wir wünschen den Kindern und ihren Eltern einen guten Start im Kindergarten und der Schule, ganz besonders den Erstklässlern und den neuen Kindern in der Kita, für die ein aufregender neuer Lebensabschnitt beginnt “, sagte der heimische Landtags-Direktkandidat und SPD-Kreisvorsitzende Swen Bastian. Genau deshalb verteilt die SPD Vogelsberg Überraschungspräsente für den Start ins neue Kita- und Schuljahr.

Mit kleinen Überraschungspräsenten möchte die SPD Vogelsbergkreis am Samstag, den 11. August die Kinder und ihre Eltern zum Start ins neue Schul- und Kita-Jahr beschenken. So lange der Vorrat reiche, können die Kinder sich ihre Präsente am Samstag von 10 Uhr bis 12 Uhr auf dem Marktplatz in Lauterbach, in der Nähe der Stadtkirche und am Edeka-Markt in Homberg/Ober-Ofleiden abholen.

Anlässlich des Schuljahresbeginns sprach Swen Bastian die aktuelle Situation in Hessen an und forderte mehr Engagement des Landes für die Schulen. Die von der CDU geführten Landesregierungen der letzten 19 Jahre hätten es versäumt, das hessische Schulsystem zu modernisieren. Es müsse in Hessen endlich mehr Tempo beim Ausbau von Ganztagsschulen gemacht werden.


„Echte Ganztagsschulen wären ein Beitrag zu mehr Chancengleichheit und Bildungsgerechtigkeit, weil dort auch Kultur, individuelle Förderung und Nachhilfe ohne finanzielle Hürden geboten werden. Außerdem sind berufstätige Eltern auf Nachmittagsangebote und verlässliche, planbare Unterrichtszeiten angewiesen“, sagte Bastian. Stattdessen gebe es in Hessen nur einen Flickenteppich aus Nachmittagsangeboten. Die Fachkräfte dort würden zwar gute Arbeit leisten. Mangels Unterstützung durch das Land seien die Angebote aber in aller Regel zu kurz, zu teuer für die Eltern und hätten oft nicht genug Plätze für alle Kinder.

Deshalb sei es Ziel der SPD bei einem Wahlerfolg mehr echte Ganztagsschulen zu schaffen und einen Rechtsanspruch auf ganztägige Bildung und Betreuung umsetzen, erklärte die SPD Vogelsbergkreis in ihrer Veranstaltungsankündigung zum Kita- und Schuljahresbeginn.

3 Gedanken zu “Überraschungspräsente zum Start ins neue Kita- und Schuljahr

  1. „Die von der CDU geführten Landesregierungen der letzten 19 Jahre hätten es versäumt, das hessische Schulsystem zu modernisieren.“
    Liste der während dieser Zeit umgesetzen Schulreformen laut „Der Spiegel“:
    http://www.spiegel.de/lebenundlernen/schule/tabelle-umsetzung-von-schulreformen-in-den-bundeslaendern-a-318133.html
    Kleine Erinnerung:
    1987 verlor die SPD im einstigen „SPD-Land Hessen“ die politische Macht an die CDU gerade wegen ihrer Modernisierungspolitik im Bildungswesen (vgl. http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13521839.html). Damals schrieb der SPIEGEL:
    „Jetzt sollen den Kindern, so der CDU-Schulplan, nicht länger die ’sozialistischen Vorstellungen vom Einheitsmenschen‘ und ‚die antiautoritären und grünen Träumereien‘ eingepaukt werden. Statt dessen wollen die Christdemokraten wieder ‚Ehrfurcht und Nächstenliebe‘ fördern und auch an den Schulen ‚Kraftreserven für eine erfolgreiche Zukunft‘ schaffen.
    Auf dem Weg zu ‚mehr Elternrecht‘ und ‚freier Schulwahl‘ (CDU-Parolen) soll die von SPD und Grünen durchgesetzte obligatorische Förderstufe beseitigt werden.“
    Das Thema Bildungspolitik bleibt auch im Landtags-Wahlkampf 2018, was es in Hessen immer war: Ein populistisches Aufregerthema zum Zweck des Stimmenfangs.

    8

    0
  2. Bei den Umfrageergebnissen für die SPD ist es sicher vernünftig, den großen Sack mit den Give-Aways noch schnell auszuleeren. Alles muss raus! Nach der Wahl kann es dann mit leerem Sack und ebenso leeren Versprechungen weiter gehen.
    Welche tolle SPD-Reform der letzten 50 Jahre hätte eigentlich mehr Vor- als Nachteile für den Bürger gehabt? Mir fällt keine ein.

    14

    0
  3. Gut, dass bald Landtagswahl ist. Da verteilt der gute Onkel Basti schon vor Weihnachten die Geschenke für die Erstklässler und neuen Kita-Kinder. Nach der Wahl kommen dann Nikolaus Bouffier und Knecht Tarik mit der Rute und den unzuverlässigen und unechten Ganztagsschulen.

    17

    0

Comments are closed.